Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Dengue und Malaria auf Koh Phangan?

Beiträge: 7
Dengue und Malaria auf Koh Phangan?

Hallo,

wir fliegen in einer Woche nach Thailand, ins Hotel Santhiya auf Koh Phangan. :-) Freuen uns schon sehr, die Freude wurde heute aber etwas getrübt dadurch dass ich beim auswärtigen Amt heute gelesen habe, dass für Koh Phangan ein Malaria- und Dengue-Fieber-Risiko besteht. Genaueres steht dort nicht. :-(

Kann mir jemand etwas dazu sagen? Ist das Risiko sehr hoch, also muss man sich bei jedem Mückenstich Gedanken machen? Gibt es dort viele Mücken um diese Zeit (evtl. war jemand schon genau dort)?

Autan Tropical plus haben wir bereits - ist es ratsam, sich immer damit einzureiben, auch zum Sonnenbaden?

Danke & Grüße!

5 Antworten zu diesem Thema
München, Deutschland
Beiträge: 453
Bewertungen: 12
1. AW: Dengue und Malaria auf Koh Phangan?

Das Malariarisiko ist immer vorhanden, aber einschätzbar.

Dein Autan-Tropical hättest du dir sparen können, das ist rausgeschmissenes Geld. Darüber lächeln alle stechenden und saugenden Tierchen nur. Geeignet als "Abwehrmittel" wäre Care Plus (deet) oder ähnliches. Die Mittel kanst du für wenig Geld vor Ort kaufen im 7/11 oder Supermarkt kaufen. Als Standby-Produkt bei Malaira kannst du Malerone mitnehmen.

Einschmieren/einsprühen brauchst du dich erst, wenn die Sonne untergeht. Abends Fenster zu und Licht aus, Moskitonetz nutzen.

Jetzt macht euch nicht verrückt und laßt es ruhig angehen.

Nicht alles was sticht ist gefährlich.

Nürnberg ...
Beiträge: 3.353
2. AW: Dengue und Malaria auf Koh Phangan?

Malaria gibt es aber kritischer ist, nach meiner Meinung, Dengue. Wie bereits geschrieben, entsorge Autan und besorge dir etwas mit Deet. Wobei die Konzentration von Deet anscheinend nur die Länge aber nicht die Intensität der Wirkung beeinflusst.

Ihr solltet euch aber unbedingt den ganzen Tag über einsprühen. Denn die Mücken die Dengue übertragen sind tagesaktiv und je dunkler es wird umso seltener stechen sie.

Nach Sonnenuntergang übernehmen dann aber die Malaria Bomber die 2te Schicht.

Verrückt machen würde ich mich deswegen aber nicht.

Zuletzt geändert: 14 Mai 2013, 0:00
Ko Chang, Thailand
Beiträge: 1.857
Bewertungen: 8
3. AW: Dengue und Malaria auf Koh Phangan?

Von Malerone wird abgeraten. Beim Sonnenbaden sind die Chancen gestochen zu werden eher gering, die Biester mögen die Sonne nicht. Abends ab 17:00 Uhr und morgens zwischen Sonnenaufgang und ca. 8 Uhr sind die meisten Moskitos unterwegs. Autan funktioniert prima, auch wenn die vor Ort erhältlichen Insektenschutzmittel wesentlich billiger sind. Von Zitronella rate ich ab.

Hua Hin, Thailand
Beiträge: 536
Bewertungen: 4
4. AW: Dengue und Malaria auf Koh Phangan?

Mach dich nicht verrueckt. Ich lebe schon lange Jahre in Thailand, war auch schon ein paarmal auf Koh Phangan. Muecken moegen keinen Windzug, sei es der natuerliche Wind, die Klima-Anlage oder nur der Ventilator.

Insofern ist ein Aufenthalt am Meer, wo fast immer eine Brise geht, fast risikolos.

Als Vosichtsmassnahme kann man sich durchaus mit einem entspechenden Mueckenschutzmittel einreiben, was ich aber noch nie gemacht habe. Dieses oelige auf der Haut und den Geruch mag ich nicht.

Zuletzt geändert: 14 Mai 2013, 10:01
Beiträge: 7
5. AW: Dengue und Malaria auf Koh Phangan?

Hallo,

Danke dann reisen wir erstmal mit Autan ein und gucken vor Ort nach anderem Mittel. Unser Hotel liegt direkt am Meer, ist aber auch vom Dschungel umgeben. Habe aber meine ich auch gelesen, dass dort täglich gesprüht wird. Vorrangig wohl wegen Ameisen, aber das dürfte doch sicher auch Mücken killen. Na dann werden wir mal schauen :-)

Antwort auf: Dengue und Malaria auf Koh Phangan?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.