Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Nordindien

Heidelberg
Beiträge: 99
Bewertungen: 1
Nordindien

Hi, sicher, Nordindien ist riiiiiiesig, trotzdem, jeder der schonmal dort war - Tipps, wo's am schönsten ist?

       Danke

       

17 Antworten zu diesem Thema
Frankfurt
Beiträge: 234
Bewertungen: 1
1. AW: Nordindien

Oh ja, Nordindien umfasst wirklich einiges!

Gib doch ein paar Details zu deiner Planung - wohin fliegst Du, wie willst Du reisen, welchen Komfort brauchst du?

Burgenland
Beiträge: 1
Bewertungen: 45
2. AW: Nordindien

Hi, die Frage ist, was du unter Nordindien verstehst? Wir waren zu zweit mit Auto und Fahrer in Rajastan 3 Wochen unterwegs und haben die Hotels vorgebucht. Was schön oder sehenswert ist,hängt natürlich von deinen Interessen ab. Uns hat am Besten die Wüste Thar mit Jaisalmer sowie die Aravalli-Hügelkette mit Ranakpur und Kumbalgarh sowie Udaipur gefallen.

Heidelberg
Beiträge: 99
Bewertungen: 1
3. AW: Nordindien

Uhh ja, ich weiß, ich bin noch etwas unorganisiert! Aber es gibt so viele Optionen und ich weiß nicht, wo ich anfangen soll.

Was bisher auf dem Wunschprogramm steht ist:

Neu Delhi, Jaisalmer und Jodhpur.

Ist das in 2 Wochen machbar oder der reine Stress?

Danke für Eure Tipps!

tirol
Beiträge: 1
Bewertungen: 1
4. AW: Nordindien

hi quiby!

als antwort auf die frage zum thema delhi, jodhpur... möchte ich auf auf folgende thematiken hinweisen.

beim 1. trip zu mutter indien, niemals vergessen: kein risiko beim essen!!!!! niemals dabei sparen.

während meiner vergangenen rajasthan-tour (ich reise allein) hatte ich das glück im prem abilasha unterzukommen. eine familie die ehrlich auf jemanden achtet und die frau des hauses mit bester qualität kocht. weiters sind die bekannten des hauses besitzer der besten restaurants in jaipur. einfach luxuriös essen zum preis einer würstelbude in europa. für touristische sehenswürdigkeiten stehen genug (auch deutsch/ö/ch) erfahrene rikshafahrer bereit.

jodhpur ist ein anderes thema. ein abenteuer in der altstadt unterzukommen. zum genießen . nun ja. die brahmanen-kultur ist dort teilweise so ausgeprägt dass die weissen KÜhe im Haus mitleben. ich empfehle dennoch das hare krishna guest house aufgrund der passablen Ernährungsmöglichkeiten.

delhi - jaipur ist mit einem 1a bus mit film wahrlich gut. von jaipur nach jodhpur wirds schon härter.

wirklich der grenzfall wird dann die reise nach jaisalmer von jodhpur aus. länger und härter.

dafür hat man in jaisalmer indien ohne lärm und ausgenommen in der sommerzeit (zu heiss) etwas zu erleben. Fifu ist wirklich beste qualität ohne den luxus für extreme preise. dass versucht wird ein package für eines der wüstendörfer mit folklore wisch wasch anzubieten ist normal. jeder kann dennoch frei entscheidenl. ich genoss einen kurzen einblich in die wüste ohne von dorfbewohnern unerhalten zu werden. wahrlich schön ist auch der see in jaisalmer.

schwierig wirds ein wenig von jaisalmer zurück nach delhi. 24 h mit dem zug. ich wünsche viel glück die air condition nicht vor dem gesicht zu haben, wie in den oben gereihten liegeabteilen.

aum - shanti - rai

Heidelberg
Beiträge: 99
Bewertungen: 1
5. AW: Nordindien

Vielen Dank schonmal für die guten Tipps. Ich habe mir jetzt mal einen Reiseführer bestellt, um mit meiner Planung voran zu kommen. Ich kaufe mir standardmäßig eigentlich immer lonley planet - diesmal also auch wieder!

Kennt jemand noch andere, die gut sind?

Ich will mich gut auf Indien vorbereiten!

Innsbruck ...
Beiträge: 11
Bewertungen: 17
6. AW: Nordindien

Hi Quiby,

ich war letztes Jahr 3 Monate in Indien, jeweils 1 Monat in Rajastan, Kerala und Westbengal mit Sikkim und hatte den Stefan Loose "Indien - der Norden" dabei.

Ideal wäre eine Kombi aus Lonely Planet und Loose, denn LP gibt mehr praktische Tips und der Loose informiert mit HIntergrundwissen, dummerweise sind Bücher halt schwer...

In Rajastan hat mir Udaipur, Jaisalmer, der Weg nach Ranakpur und Bundi am besten gefallen.

Bist Du weiblich oder männlich, alleine unterwegs?

Wenn ersteres und letzteres zutrifft, wappne Dich und sei nie zu freundlich zu indischen Männern, sie interpretieren das falsch und das kann einem die Reise vermiesen....

Heidelberg
Beiträge: 99
Bewertungen: 1
7. AW: Nordindien

3 Monate Indien - das ist natürlich ein Traum! Soviel Zeit werde ich nicht haben, aber viel sehen möchte ich trotzdem.

Daher bin ich auch bereit mir auf jeden Fall noch einen zweiten Reiseführer zu kaufen. Danke für den Tipp.

Was mir nicht bewusst war, war dass man als Frau (ja, genau, bin weiblich) aufpassen muss. Was heißt "nicht zu freundlich" genau? Nicht mal Blickkontakt? Oder nur nichts zu offensichtliches?

Ich werde die ersten Tage wohl alleine unterwegs sein, bis ich mich mit einem Freund treffe, der nur später als ich fliegen kann.

Deutschland
Beiträge: 3
8. AW: Nordindien

Mir als Mann ist in Indien nicht aufgefallen, dass indische Männer aufdringlich wären.

Dass meine Freundin nicht angegraben wurde, mag daran gelegen haben, dass ich immer dabei war. Dh wenn Du mit einem männlichen Freund unterwegs bist, sollte es keine Probleme geben.

Unsere Tour durch Indien war leider auch viel zu kurz - nur 14 Tage. Wir haben grob folgende Route gemacht

Delhi - Jaisalmer - Jodhpur - Udaipur - Pushkar - Jaipur - Delhi. Kann sein, dass ich welche vergessen habe. Wir haben viel, viel gesehen und wissen, dass wir wieder nach Indien zurückkehren.

Innsbruck ...
Beiträge: 11
Bewertungen: 17
9. AW: Nordindien

Hallo Quiby,

 

nun bin ich eine sog. Vielreisende, es gibt keinen Kontinent, den ich nicht schon monatelang alleine und auf eigene Faust bereist habe und respektiere die Landessitten hinsichtlich Bekleidung etc., doch für mich war bis dato ganz schön herb.

Entweder versuchen dich die Rikschafahrer zu linken und verlangen Phantasiepreise (das ärgert mich) oder sie wollen einen in einen Laden oder Hotel schleppen (wo sie Kommission kassieren) und wenn das alles nichts nützt versuchen sie es auf der Sexmasche.

Ich weiss, dass ich auf andere ziemlich selbstbewusst wirke und ich bin schon 62, doch das hinderte die "Herren" nicht, mich auch an intimen Körperstellen zu betatschen, sobald sie Gelegenheit dazu hatten.

Im nachhinein habe ich mir oft überlegt, wie ich vielleicht einigen Problemen aus dem Weg hätte gehen können und mir fiel ein, wie Inder z.B. einen Rikschafahrer oder einen Chauffeur behandeln. Ich bemerkte des öfteren, dass sie sie wirklich wie Bedienstete ansprachen und Befehle erteilten. Vielleicht wäre es bei einem solchen Verhalten nicht zu div. Zwischenfällen gekommen, wer weiss, vielleicht war ich zu freundlich....

 

Na ja, wie auch immer, Indien war stressig, meine Gefühle für das Land fuhren Achterbahn, doch es ist wunderschön und interessant und nach einer Pause werde ich sicher nochmals hinfahren, denn es gibt in dem riesigen Land noch viele Sachen zum Anschauen.

Lass Dich um Himmels Willen nicht davon abhalten und ängstige Dich nicht.

Ich habe das nur erwähnt, weil ich meine, Du sollst 1. aufpassen, was Du anziehst - also keine ärmellosen T-Shirts, keine kurzen Hosen oder Röcke, die Schultern immer bedeckt. Am besten fährst Du mit einer langen dünnen Hose und einem weiten (Hitze!) Oberteil mit kurzen Ärmeln.

In Goa kann man an den Stränden so baden, wie in Europa, doch in anderen Gegenden würde ich mir das zuerst mal anschauen. Es macht keinen Spass, am Strand zu liegen und von männl. Publikum begafft zu werden.

2. Solltest Du betatscht werden, keine Scheu: Schrei und schimpfe laut (auch auf Deutsch), die Umstehenden werden meistens zu Dir halten und der Typ ist beschämt!

Blickkontakt ist manchmal schon ok, manchmal eben aber nicht, mach Dir keinen grossen Kopf deswegen, man macht es ja immer falsch und ich finde, man sollte die Reise geniessen und nicht immer nachdenken müssen, ob man richtig unterwegs ist.

Es ist ein grosser Unterschied, ob frau alleine und individuell unterwegs ist oder ob ein Pärchen reist und es ist wichtig, dass bereits im voraus zu wissen.

Fliegst Du nach Delhi? Kommst Du in der Nacht an? Auch da gäbe es noch ein paar Tips bezgl. der Taxifahrer und Konsorten.

Überfälle und Vergewaltigungen kommen aber fast nie vor, wenn dann am ehesten in Goa. Im Grossen und Ganzen ist Indien ein sicheres Land. Auch Zugfahrten sind sicher, es ist immer besser als Single Frau sich anderen Frauen anzuschliessen, aber auch sonst braucht man keine Angst zu haben.

Solltest Du noch Fragen haben, ich stehe Dir gerne zur Verfügung.

Berlin, Deutschland
Beiträge: 74
Bewertungen: 26
10. AW: Nordindien

Hallo!

Ich war 4 Monate solo in Indien unterwegs. Es ist kein einfaches Land, um alleine als Frau unterwegs zu sein, aber die Reise lohnt sich! Nicht abschrecken lassen. Indien ist eine Achterbahn, wenn man also viel auf Achse ist, kein leichtes Terrain. Deshalb rate ich, dich wie die Inderinnen einzukleiden, d.h. Salwaar Kameez im Norden Indiens. 1. Sehr bequem.kann auch chic sein! 2. Frau wird mit mehr Respekt angesprochen und behandelt. Die Inder sind sehr liebenswerte Menschen und schätzen es, wenn Ausländer ihre traditionsreiche Kultur respektieren und das auch zeigen. http://de.wikipedia.org/wiki/Salwar_kameez

In Goa war der Kleidungsstil deutlich lockerer, Tanktops, shorts etc. kein Problem.

Zum Thema wie man mit Leuten umgeht: Inder verhandlen "krasser". Also nicht wie in Europa denken, sondern auch ohne Sorge mal auf die harte Tour kommunizieren. Muss ja nicht laut und auftrumpfend sein, aber hart und entschlossen. Das ist Teil des Umgangs dort.

Also ich rate, schau dich immer gut um, wie sich die Einheimischen um dich verhalten, dann hast du am wenigesten Probleme und kannst in das Wunder Indien eintauchen:)

Antwort auf: Nordindien
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Indien