Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

Berlin, Deutschland
Beiträge: 8
Bewertungen: 8
schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

Vom Reisebüro Abendsonne Afrika wurden wir für EUR 500 pro Nacht in einer heruntergekommenen bankrotten Lodge im Caprivi Strip eingebucht, die als Luxuslodge beworben wurde. Im ganzen Dezember waren wir die einzigen Gäste. In der ersten Nacht wurden wir Opfer eines Raubüberfalls in unserem Bungalow. Danach haben wir im Internet gelesen, dass es bereits mehrfach Überfälle dort gab. Nun weigert sich das Reisebüro uns zu entschädigen, unsere E-Mails werden nicht mehr beantwortet. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Abendsonne Afrika?

Wuppertal ...
Beiträge: 105
Bewertungen: 13
1. AW: schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

1.) Zunächst solltest Du konkret angeben, wo sich dieses Reisebüro befindet (Genauer Name + Ort)

2.) Mängel bei einem Reisebüro per e Mail zu reklamieren, ist wenig zielführend.

3.) Ist Dein juristischer Vertragspartner für diese Reise wirklich das Reisebüro gewesen oder war es nicht doch ein Reiseveranstalter und somit das Reisebüro nur die Buchungsstelle ?

4.) Reisemängel müssen zwingend zunächst bereits vor Ort beim Verantwortlichen des Reiseveranstalters (reiseleiter) reklamiert und schriftlich bestätigt werden. Hilfreich sind dazu Belegfotos und wenn möglich Zeugen.

5.) Nach Rückkehr zu Hause, muss der Reisemangel innerhalb eines Monats schriftlich (am besten per Einschreiben mit Rückschein) beim Reiseveranstalter angezeigt werden.

6.) Die Beweislast liegt beim Reisenden. Insofern sind Fotos und die Nennung von Zeugen hilfreich.

7.) Die Mängel sollten im Abgleich mit den hoffentlich schriftlich vorhandenen Leistungszusagen (Inhalt Reisevertrag, Katalog, Prospekt etc.) aufgelistet werden. Hier gilt das Motto, je mehr Details, je umfangreicher, umso besser !

8.) Aus dem Anspruchsschreiben muss klar erkennbar sein, dass Sie sich nicht nur beschweren, sondern dass Sie Anspruch auf eine Teilrückerstattung des Reisepreises erheben.

9.) Setzen Sie dem Reiseveranstalter in dem Schreiben einen Termin (14 Tage), bis wann Sie eine Stellungnahme erwarten.

10.) Das Schreiben sollte von allen Reiseteilnehmern die die Reise gebucht haben (also z.B. Ehepartner) unterschrieben werden, sofern sie volljährig sind.

11.) Erfolgt innerhalb von etwa 4 Wochen keine Reaktion, den Veranstalter unbedingt erneut anmahnen. Wobei ein Zwischenbescheid des Veranstalters, auch eine Reaktion ist.

12.) Reisegutscheine als Ersatz, müssen Sie nicht annehmen.

Abschlußhinweis. Wenn man nicht weiterkommt und möchte klagen, so muss man gegen den Reiseveranstalter klagen, nicht gegen das Reisebüro. Gerichtsort ist dann der Sitz des Reiseveranstalters.

Ansonsten gilt, je umfangreicher, glaubwürdiger und professioneller man reklamiert, umso so grösser sind die Chancen für eine (Teil) Erstattung. Bei allen dargestellten Mängeln immer sachlich bleiben. Emotionen und Beschimpfungen helfen nicht weiter, sondern können sich u.U. sogar gegenteilig auswirken.

Wuppertal ...
Beiträge: 105
Bewertungen: 13
2. AW: schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

Nachtrag

Sorry "Stefan M" wenn ich hier noch eine Kritik ausspreche.

Habe gerade Deine z.T. kritischen Bewertungen hier gelesen. Wenn Du so schriftlich reklamierst - emotional geprägt, wenig sachliche Faktendarstellung - wirst Du mit dem Durchsatz Deiner Reisemängel nicht viel Erfolg haben. Du must viel konkreter werden und deutlich machen, wo die Unterschiede (Mängel) zwischen der Beschreibung und der Realität waren.

Aussagen wie "Gäste wurden wie Vieh transportiert" oder auch "mit Kreislaufkollaps und Erbrechen ins Camp zurück bringen lassen" sind sicherlich Ausdruck Deiner Verärgerung, zeigen aber nicht auf, welchen Mangel Du konkret reklamierst.

Der Veranstalter wird Dir umgehend darstellen, dass in den allgemeinen Hinweisen zu der Reise aufgeführt ist, dass Du (selber) für ausreichend Sonnenschutz zu sorgen hast. Im übrigen kannst Du nicht glaubhaft (Beweislast) darstellen, dass es wegen dem nicht vorhandenen Auto-Dach zu dieser gesundheitlichen Beeinträchtigung kam. Die Gründe können auch woanders gelegen haben. Das Du/Ihr wie "Vieh" transportiert worden seit, ist Dein Empfinden. In einem Reklamationsschreiben muss Du allerdings völlig anders argumentieren, nämlich mit einer konkreten Darstellung des Sachverhalts. Wurden z.B. in einem Fahrzeug das für 6 Personen ausgelegt war, 9 Personen befördert. Oder gab es nicht ausreichend Sitze.

Natürlich ist ein Überfall in der Nacht, ein extrem negatives Ereignis. Wenn Du dieses allerdings als Reisemangel durchsetzen willst, musst Du dem Veranstalter mangelnde Sorgfaltspflicht nachweisen können. Was dürfte schwer sein.

Sorry ich möchte Dir "nicht in die Karre fahren" oder die erlebten Mängel anzweifeln, sondern Dir helfen. Aber um erfolgreich die erfahrenen Mängel durchsetzen zu können, muss man schon einige juristische Hürden meistern. Diese kann man nicht wegdiskutieren oder ignorieren.

Berlin, Deutschland
Beiträge: 8
Bewertungen: 8
3. AW: schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

Lieber Hans, herzlichen Dank für die ausführliche Rückmeldung zu den Problemen mit Abendsonne Afrika - Haftpflichtschaden durch grob fahrlässige Sorgfaltspflichtverletzung, Verkauf stark minderwertiger Produkte und Täuschung des Kunden. In meiner kurzen Anfrage waren natürlich nur Stichworte enthalten.

1) www.abendsonneafrika.de befindet sich in Buch bei Illertissen in Bayern.

2, 5) Wir haben auch per Telefon und per Einschreiben beim Reisebüro reklamiert.

3) Der Vertragspartner und Reiseveranstalter ist Abendsonne Afrika.

4) Wir haben bereits vor Ort beim Vertreter des Reisebüros reklamiert.

7-11) In unseren Schreiben haben wir ausführlich und sachlich auf mehreren Seiten die Situation vor Ort dargestellt, die Diskrepanzen zur Katalogbeschreibung hervorgehoben und in % und Euro unsere Rückforderung vom Reisepreis mit Fristsetzung verlangt. Das Reisebüro hat bis auf die letzte E-Mail alle beantwortet und bisher kein einziges Argument gegen unsere Schilderungen vorgebracht.

Im Forum wurde ich aktiv, weil sich Abendsonne trotz der von uns eingehaltenen inhaltlichen und Form-Vorgaben nun weigert uns zu entschädigen, nachdem zunächst positiv klingende Antworten kamen ("wir werden Sie entschädigen").

Im Camp in Namibia wurden seit Monaten keine Gäste mehr untergebracht, dennoch hat uns Abendsonne Afrika diese Unterkunft für EUR 500 pro Nacht verkauft und als Luxus angepriesen. Es gab wiederholt Ueberfälle auf Gäste dort, was auch im Internet dokumentiert ist, wie wir nachher gesehen haben. Der Reiseveranstalter hat also klar seine Sorgfaltspflicht verletzt und seine Produkte nicht angemessen überprüft. Dem hat Abendsonne Afrika auch nicht widersprochen.

Nun interessiert mich, wer sonst noch solche Erfahrungen mit diesem Reisebüro gemacht hat.

Wuppertal ...
Beiträge: 105
Bewertungen: 13
4. AW: schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

@Stefan M

Danke für die Rückmeldung.

zu 4.) Wenn die Reklamationen "vor Ort" bei der offiziellen Vertretung von > Abendsonne Afrika < vorgetragen wurden, hat denn die örtliche Agentur die Entgegennahme der Beschwerde schriftlich bestätigt ? Das ist nämlich erforderlich und bei einer möglichen juristischen Auseinandersetzung sehr hilfreich für die Beweisführung.

Ansonsten viel Erfolg beim Durchsatz der Forderungen. Und bitte nicht so sehr beachten, ob vielleicht andere Reisende gleiche Erlebnisse hatten oder ähnliche Forderungen durchsetzen wollen. Das hilft nur emotional. Juristisch betrachtet ist "jeder Fall eigenständig" und damit "anders".

Berlin, Deutschland
Beiträge: 8
Bewertungen: 8
5. AW: schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

Wir haben noch immer keine Entschädigung bekommen, und das Reisebüro antwortet weiterhin nicht auf E-Mails und Briefe. Ein solches Verhalten den Kunden gegenüber ist eine unglaubliche Zumutung, zumal wenn man den fünfstelligen Reisepreis bedenkt.

Wuppertal ...
Beiträge: 105
Bewertungen: 13
6. AW: schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

Bleibt nur noch der Rechtsweg.

Im ersten Schritt schreiben eines Anwalts mit klarer Terminstellung.

Ganz wichtig: Nicht "irgend einen Anwalt". Er sollte schon die Thematik "Reiserecht" beherrschen.

Wünsche ganz viel Erfolg.

ps Wie schon vorher angemerkt. E Mail's ans Reisebüro bringen nichts !

Zuletzt geändert: 12 Februar 2014, 7:54
Berlin, Deutschland
Beiträge: 8
Bewertungen: 8
7. AW: schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

Vielen Dank für die Tipps! Wir haben uns bereits kundig gemacht wegen Rechtsanwälten, die im Reiserecht versiert sind.

Minden, Deutschland
Beiträge: 1
8. AW: schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

Wir sind schon mehrfach mit den Tourkonzeptionen von Abendsonne Afrika gereist und waren immer hoch zufrieden.

Wir wurden im Vorfeld sehr gut und geduldig beraten. Die Touren sind mit Sorgfalt zusammen gestellt. Mitarbeiter bereisen regelmäßig Hotels oder man hat Kontaktleute vor Ort. Die Unterlagen sind sehr informativ und wir wurden noch nie enttäuscht.

Für Überfälle kann auch kein Reiseveranstalter etwas. Ist eben nicht Mallorca all-in.

Zuletzt geändert: 24 Februar 2014, 16:55
9. AW: schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

-:- Mitteilung vom TripAdvisor-Personal -:-

TripAdvisor hat diesen Beitrag entfernt, da er gegen die TripAdvisor Richtlinien in Bezug auf Werbung und Eigenwerbung verstößt.

Wir bitten alle unsere Mitglieder darum, von Werbung und Eigenwerbung jeder Art Abstand zu nehmen. Mitglieder, die mit einem Unternehmen in geschäftlicher Beziehung stehen, dürfen keine Kontaktinformationen oder Websites des betreffenden Unternehmens in ihren Forum-Posts veröffentlichen.

Die TripAdvisor Veröffentlichungsrichtlinien für Foren finden Sie unter folgendem Link: http://www.tripadvisor.de/pages/forums_posting_guidelines.html

Wir entfernen Beiträge, die sich nicht an unsere Forumrichtlinien halten, und wir behalten uns das Recht vor, Beiträge aus jedwedem Grund zu entfernen.

Entfernt am: 14 März 2014, 15:56
Berlin, Deutschland
Beiträge: 17
Bewertungen: 59
10. AW: schlechte Erfahrungen mit Reisebüro Abendsonne Afrika

Wir haben einmal bei Abendsonne Afrika gebucht, werden dies aber sicher nicht mehr tun. Im Vergleich zu den Mitbewerbern, bei denen wir bereits mehr als ein Dutzend Safarireisen gebucht hatten, war der Service deutlich schlechter, die Preise waren unangemessen hoch, die Katalogausschreibungen nicht verlässlich und die vor Ort erbrachten Leistungen ein Grauen.

Die von der Website in die Broschüre zusammenkopierten Werbetexte der Lodges haben uns nicht so beeindruckt, wie das offenbar bei Ihnen der Fall war. Die Reisedaten enthielten etliche Fehler. Zudem waren viele Texte hineinkopiert, die mit unserer Reise nichts zu tun hatten.

Der oben geschilderte Fall zeigt ja, dass es nicht nur um den Raubüberfall an sich geht, sondern darum, dass der Reiseveranstalter eine Lodge beworben und verkauft hat mit bekanntem hohem Ueberfallrisiko, ohne darauf hinzuweisen, und die Kunden nach dem Vorfall alles selbst organisieren mussten. Da zeugt es doch von einer sehr aggressiven Haltung den Kunden gegenüber, von "Kulanz" zu sprechen und "kostenfreier Umbuchung", wenn sie zuerst EUR 500 pro Nacht für eine Ueberfall-Lodge zahlen müssen.

Ganz besonders paradox ist aber, dass sich nun offensichtlich der Reiseveranstalter als Opfer sieht (zumindest falls der voller Aerger steckende Text tatsächlich von Abendsonne Afrika stammen sollte)! Dabei wurden ja die Kunden überfallen und geschädigt... Immerhin fühlt sich im letzten Satz der/die als Abendsonne Afrika bezeichnete Autor/in noch bemüssigt, ein Feigenblatt des Bedauerns anzubringen - das sich aber offensichtlich auf die Ablehnung durch seine/ihre Versicherung bezieht. Die Klage des Kunden richtet sich nun natürlich gegen den Reiseveranstalter.

Antworten auf Ihre Fragen zu Namibia