Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Marrakesh wärend des Ramadan

Bielefeld
Beiträge: 1
Marrakesh wärend des Ramadan

Hallo Ihr ;-)

fahren mit 2 Freunden von mir im Spätsommer nach Marrakesh! 1 Woche wollen wir dort verbringen. Unser Reisezeitraum fällt genau auf den 22.8 bis zum 5.9. Die 2. Woche sind wir in Essaouira.

Ab dem 21.8 ist für Moslems der Ramadan,habe damit überhaupt keine Probleme,finde es eher interessant da ich mich absolut für anderen Kulturen und Sitten interessiere.

Meine Frage ist nun aber mit welchen eventuellen Einschränkungen man zu rechnen hat. Sind z.B. viele Cafes und Restaurants geschlossen und kann man als Tourist doch noch irgendwo gemütlich einen Tee trinken? Habe darüber nachgedacht und Ich glaube ich würde mir ein wenig blöd vorkommen und respektlos. Bin mir da nicht sicher.

Wie sieht es mit Sehenswürdigkeiten aus? Läuft da der Betrieb ganz normal weiter?

Habe auch in einem anderen Forum gelesen das sogar Züge und Busse öfters ausfallen? Ist das wirklich so gravierend?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Mit freundlichen Grüßen

Tobi

2 Antworten zu diesem Thema
Rom, Italien
Beiträge: 1.400
Bewertungen: 11
1. AW: Marrakesh wärend des Ramadan

Hallo,

in Marrakech ist fast alles geoffnet. Keine Probleme. Du kannst trinken und essen ohne Probleme. Marrakech wird eine Gespensterstadt wenn die Leute essen gehen. Wenn ihr in der Medina seit, besser in einem Cafe?restaurant gehen und dort bleiben biss wieder Leute herum sind.

Tschuss

Bad Rappenau ...
Beiträge: 245
Bewertungen: 8
2. AW: Marrakesh wärend des Ramadan

Hallo Tobi09,

bin gerade von einem 2- wöchigen Aufenthalt in Marokko zurückgekommen und wie immer begeistert,trotz

einigen turbulenten Erlebnissen.

War selbst schon im Ramadan unterwegs, allerdings im

November 2002. Und mit einer Reisegruppe.

Folgendes ist zu beachten: Da eure Reisezeit in den

August/September fällt ist die Zeit des Fastenbrechens sehr spät(da lange hell und heiss). Da die Menschen nachts kaum schlafen, ist mit einigen Beeinträchtigungen zu rechnen. Dafür ist aber die ganze Nacht was los.(eventuell laut). Die Stimmung

im Ramadan ist aber eine ganz spezielle und ich empfand es schön.

Morgens kein frisches Brot,alles läuft schleppender an,Männer (Muslime)dürfen(sollen) keine Frauen anschauen.Teilweise sind Cafes und Restaurants tagsüber geöffnet. Auf dem Djemmaa el Fna tagsüber tote Hose! In Marrakesch sind bestimmte Restaurants auch mittags geöffnet. Alkohol nur zum Essen. Alkoholläden(off license) auch in Essaouira schon Tage vor Beginn des Ramadans geschlossen.Tagsüber sehr ruhig(nichts los), Öffnungszeiten der Sehenwürdigkeiten geändert.

Kurz vor dem Fastenbrechen "Rush Hour" beim Einkaufen. Danach geht bis Ende des "Frühstücks" nichts. Kein Taxi, Bus, Hotelservice etc.

Wir waren in Essaouira in einem(Linien)- Bus eingeschlossen

während der Fahrer und die Angestellten beteten und gegessen haben.War aber nicht schlimm.. Unterwegs wurde zum Essen gehalten.In Essaouira

selbst waren wir in einem der wenigen Cafes die

mittags geöffnet hatten die einzigen...

Wir kamen uns ziemlich blöde vor. Auch rauchen in der Öffentlichkeit ist nicht so gern gesehen.Am besten man macht das Ganze als Erfahrung mit.(Oder um die Ecke... Witzle!)

Schlimm ist nur tagsüber überhaupt nicht zu trinken.So sind die Menschen bis abends oft gestresst.

Von Morgendämmerung zur Abenddämmerung. Die

Marrokaner halten sich sehr streng an den Ramadan.

Auf dem Land, beim Traveln am besten mit Proviant (Wasser)eindecken.

Ob der Marjane Supermarkt und der Acima den Alkohol

verkauf für Europäer während des Ramadans einstellt

entzieht sich meiner Kenntnis.

Meine absolute Lieblingsstadt in M. ist Essaouira.

Dort gibt es schöne Lokale mit Dachterasse. z.B.

Casa Vera, Taros Cafe, Il Mare mit Life-Music und

Drinks ob die im Ramadan dieses Jahr aufhaben weis ich

leider nicht. Wenn nicht sicher schade.Ein gutes,superfreundliches Lokal ist das "Alizes de Mogador" in der Rue d. Scala - auch günstig!

Manche Riads in französischem Besitz(oder Engländer)

haben Ihren eigenen Stock an Getränken(Bier,Wein).

In Agadir, liberalste Stadt - Europa, waren überhaupt

keine Einschränkungen zu spüren ! Business like usual.Das alles hält natürlich von keiner Reise nach

Marokko ab. Es herrscht aber eine andere Atmosphäre.

Als Frau würde ich nicht mehr auf eigene Faust und alleine im Ramadan reisen.

Falls du noch Fragen, gerade zu Essaouira hast (Ausflüge) etc. Melde dich ruhig!

liebe Grüsse - Marokkofreundin

Gabriele (Ganga08)

Antwort auf: Marrakesh wärend des Ramadan
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.