Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

USA Nordostküste Juni 2014

Beiträge: 6
Bewertungen: 1
USA Nordostküste Juni 2014

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich planen eine zwei bis drei wöchige Reise in die USA. Wir wollten uns die Ostküste angucken und vll sogar etwas von Canada mitnehmen. Unseren Gedanken sind das wir in New York starten, dort 4 Tage verbringen und dann für drei weitere Tage nach Boston reisen wollen. Das ist der einfache Teil nun wissen wir nicht wirklich weiter. Nachdem ich hier einiges gelesen habe, möchte ich Quebec und Montreal eigentlich ausschließen aber dafür unbedingt Toronto mitnehmen und von da aus zu den Niagarafällen fahren. Von Buffalo weiter könnte ich mir sehr gut vorstellen über Pittsburgh nach Washington D.C. zu fahren. Hier bin ich mir nun auch nicht sicher wie viele Tage man für Washington einplanen soll?? Das Ende der Reise sollte dann natürlich wieder New York sein. Die Reise soll nicht zu stressig werden :)

Jetzt zu meinen Fragen :) - > Welche Route empfehlt ihr mir für Boston nach Canada bzw. nach Toronto

                                      - > Gibt es vll ne Möglichkeit irgendwo noch 2-3 Tage nen Strandurlaub mitzunehmen??

                                      - > Habt ihr Empfehlungen für preiswerte Hotels (keine Motels) sollten schon drei Sterne sein

Vielen Dank für eure HIlfe, freue mich jetzt schon auf eure Antworten :)

15 Antworten zu diesem Thema
Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.569
Bewertungen: 86
1. AW: USA Nordostküste Juni 2014

Hallo,

wieviele Tage stehen denn zur Verfügung?

4-5 Tage NY sind gut.

Boston 3 Tage, auch okay. Man könnte eventuell noch 2 Tage Cape Code dranhängen oder einen Schlenker über die Küste an Maine machen. Maine ist ein super malerischer Küstenstaat!

Von Boston wuerde ich den Highway I 90 West direkt nach Buffalo nehmen. Geht kerzengerade durch. Niagarafaelle würde ich mit 2 Tagen berechnen, dort gibt es mehr zu sehen als man meint. Toronto reichen 3 Tage (eine gute Überlegung besonders Quebec wegzulassen. Die Stadt ist schön aber nochmal eine ganze Ecke hinter Montreal, passt nicht ins Schema meiner Meinung nach. Driftet zu sehr von der Route ab.)

Pittsburg kann ich nicht beurteilen weil ich noch nicht dort war ausser am Flughafen und für Washington DC würde ich 4-5 Tage einplanen. Die Stadt hat sehr viel zu bieten und lässt sich gut mit der Metro erkunden. Braucht man keinen Mietwagen mehr. Könnte man also bereits dort wieder abgeben und mit dem Zug dann nach NYC zurück fahren. Spart Geld.

Hotels? Hm, ich würde mich an "Best Western" oder auch "Hampton Inn" halten. Auch das "Holiday Inn" ist okay. Die sind eigentlich landesweit vertreten und recht ordentlich.

Sehr malerisch wäre es auch von Toronto über Albany und dann die Landstrasse nach NYC runter zu fahren, die "Route 9". Da fährt man durch das "Hudson Valley", auch da gibt es einiges zu sehen. Wenn Interesse besteht melde Dich.

Bitte bei Juni beachten, dass es in NYC und Washington sehr heiss und sehr schwül ist. Nur mal so nebenbei. Washington im besonderen kommt einer Waschküche gleich.

Undine

Hamm, Deutschland
Beiträge: 693
Bewertungen: 45
2. AW: USA Nordostküste Juni 2014

Wenn ihr in NY startet und Strände sucht wäre dort Coney Island in Brooklyn eine Möglichkeit "Strandurlaub" zu machen, allerdings ist dort ziemlich viel los und nicht jeder mag das.......... Viel schöner sind die Hamptons auf Long Island das Ausflugsziel der Newyorker im Sommer mit Traumstränden, liegt ca. 150 Kilometer von NY entfernt.

Von dort könnt ihr weiter nach Boston fahren, und weiter nach Toronto,(sind ca. 900 Kilometer) eine tolle Stadt, dort unbedingt den CN Tower besuchen.........dann weiter zu den Niagarafällen (sind ca. 150 Kilometer)

Dann müßt ihr weiter sehen dazu kann ich keine Tips mehr geben...............

Gaby

Zuletzt geändert: 09 Februar 2014, 22:15
Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.569
Bewertungen: 86
3. AW: USA Nordostküste Juni 2014

Deine Strandvirschlaege sind gut Gaby, allerdings glaube ich nicht, dass Coney Island das ist was er sich unter Strandurlaub vorgestellt hat. Die Hamptons sind natuerlich erste Sahne aber auch finanziell nicht ganz billig. Ich faende da Cape Code eigentlich entspannender und auch Budget freundlicher und nicht so masslos ueberrannt wie Coney Island.

Hamm, Deutschland
Beiträge: 693
Bewertungen: 45
4. AW: USA Nordostküste Juni 2014

Undine, da stimme ich Dir natürlich absolut zu, aber man weiß ja nicht was die Leute ausgeben wollen........

Gaby

Beiträge: 6
Bewertungen: 1
5. AW: USA Nordostküste Juni 2014

Hallo Gaby & Undine,

erst mal vielen Dank für eure Hilfe. Super nett von euch :).

Mein Plan ist es in New York zu starten und da scheinbar alle von Cap Code schreiben, möchte ich dieses auch in den Urlaub integrieren. Wenn ich es richtig gesehen habe, liegt es ja auf dem Weg nach Boston, also New York -> Cap Code -> Boston. Nun komme ich zurück auf Maine, hab es gegoogelt :) und von Boston aus würde man ja dann über Portland nach Maine fahren, ist das richtig? Als Küstenort hab ich es jetzt nicht wirklich gefunden und es wäre schon ein gutes Stück mehr aber wenn es sich lohnt würde ich das noch mit einplanen. Wenn ich Maine weglasse würde ich von Boston aus durch Vermont fahren um nach Ottawa zukommen. Diese Strecke stelle ich mir auch sehr schön vor. Dann von Ottawa weiter nach Toronto - > Niagarafälle - > Washington D.C. - > Atlantic City :) Kann man hier nicht auch den Strand nutzen um einfach ein zwei Tage zu relaxen und abends dann halt was zocken :).

Ist meine Zeiteinteilung in Ordnung?

New York 4 Tage (4 Nächte)

Cap Code 1 Tage eine Nacht,

Boston 3 Tage drei Nächte,

Direkt nach Ottawa durch Vermont oder an der Küste entlang nach Maine 1 Nacht von dort dann weiter nach Ottawa 1 Nacht, weiter nach Toronto hier 2 Nächte, 1 Nacht Buffalo oder direkt bei den Niagarafällen, Washington DC 3 Tage zwei Nächte, weiter nach Atlantic City 2 Nächte zurück nach New York

Ist das so machbar? Hab ich noch etwas vergessen?

Mit Strandurlaub war gemeint einfach am Strand spazieren zugehen bzw. sich zwei drei Tage Zeit zum relaxen rausnehmen.

Danke für eure tolle Hilfe.

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.569
Bewertungen: 86
6. AW: USA Nordostküste Juni 2014

Hallo,

ich glaube Cape Code waere die richtige Wahl fuer Dich.

Maine - ist definitiv einen Besuch wert, sofern man die Zeit und Interesse an Natur hat. Schau Dir mal Bilder auf google von beispielsweise "Booth bay" an, ein entzueckender kleiner Ort. Von der Art hat es viele.

Eine Fahrt durch die "green mountains" von Vermont ist auch sehr schoen. Vermont ist eigentlich zu jeder Jahreszeit sehenswert und sehr friedlich.

Man koennte eventuell auch noch die Adirondack mountains auf der Strecke miteinbauen, wenn Euch das interessiert. Die sind auch super schoen.

Buffalo wuerde ich mir komplett sparen und direkt zu den Niagarafaellen weiterfahren. Ein Besuch in "Niagara by the lake" waere auch noch vorstellbar. Die Niagarafaelle sind von der kanadischen Seite beeindruckender, nicht vergessen rueber zu fahren!

Mit Atlantik city kann ich Dir nicht dienen, da war ich noch nicht.

Wieviel Zeit habt ihr fuer den Urlaub denn?

Beiträge: 6
Bewertungen: 1
7. AW: USA Nordostküste Juni 2014

Hey Undine,

vielen Dank für deine Antwort :). Langsam schulde ich dir wohl etwas :) Andererseits machst du es mir schwer :). Jetzt weiss ich nicht ob ich durch Maine fahren soll , hört sich super an oder durch Vermont :).

Wir haben bis zu drei Wochen Zeit, wobei ich mit 2 1/2 Wochen plane für die Tour. Nachdem ich die letzten Stunden genutzt habe zum erkunden werde ich mir auch Buffalo sparen und mir ein Hotel direkt an den Niagarafällen holen. Das sieht wirklich toll aus.

New York, Cap Code, Boston steht... jetzt wollte ich halt von da aus nach ottawa bzw. Toronto.

Kann man die Küste entlang nach Main bzw. Booth bay fahren? Man würde ja dann durch Portland fahren und von Boothbay könnte man ja nach Ottawa :). Bei Atlantic City bin ich mir auch noch nicht so sicher weil ich an sich nicht unbedingt "spielen" muss. War ja letztes Jahr shcon in Vegas :).

Was würdest du eher mit nem Auto erkunden wollen? Von Boston durch Vermont nach Ottawa oder lieber von boston die Küste entland nach Maine und dann nach Ottawa?

Vielen lieben Dank für deine hilfe :).

Grüße aus Köln :)

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.569
Bewertungen: 86
8. AW: USA Nordostküste Juni 2014

Kein Problem, ich berate Dich gerne. Ist doch meine Ecke hier ;o).

Hm, die Wahl ist schwer. Vermont ist eher hügelig, sehr bewaldet und grün und Maine hat eben den Charme der Küste mit den Fischerbooten, Häfen, kleinen Städtchen usw. Hat auch was für sich. Du kannst Dir auch mal "Bar Harbor" in googles images ansehen und sehen ob Du da auf den Geschmack kommst.

Ich finde beide Routen gut.

Wenn du bereits in Vegas warst kannst Du Dir Atlantic city sparen. Vegas is Vegas for a reason. Da kommt kein Atantic city mit dran. Fazit-> Zeit gewonnen, die Du woanders gut nutzen kannst.

Selbstverständlich kannst Du in Maine an der Kueste entlang fahren, aber unterschätz die Distanzen nicht. Die Küste Maines ist die laengeste Amerikas! Wenn Dir allerdings Natur, das Meer, die vielleicht etwas raue Art und Leuchttürme gefallen, dann waerst Du da richtig.

Schau's Dir online an, ist wirklich beides schön. Vermont ist zauberhaft und Maine ebenso. 50/50 eben.

Undine

Beiträge: 6
Bewertungen: 1
9. AW: USA Nordostküste Juni 2014

Hey Undine,

tausend dank. Hab Bar Harbor vorhin mir angeguckt und es sieht wirklich traumhaft aus. Da ich hier genug Wald habe :) (komme aus der Eifel) natürlich kann man das nicht vergleichen :), werde ich die Küste vorziehen. Die Zeit die ich mir bei Atlantic City spare, werde ich für Maine nutzen. Vorhin habe ich mir auch nochmal Cap Cod genau angeguckt, es sieht wirklich toll aus.

Kannst du mir da ein kleines Städtchen bzw. eine Unterkunft empfehlen. Die Küste dort sah ja auch wirklich toll aus.

Welche Route sollte ich dann von Boston aus fahren nach Bar Harbor? Einfach über Portsmouth, Portland und Brunswick? Wo kann man dort am besten Übernachten?

Vielen vielen vieln Dank...kann mich nicht oft genug bedanken.

Grüße,

Joseph

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.569
Bewertungen: 86
10. AW: USA Nordostküste Juni 2014

Hello again ;o),

schoen, dass Dir meine Idee mit Bar Harbor gefällt. Würde in NYC, den Niagarafaellen, in Cape Code, in Maine und in Washington uebrigens Hotels vorbuchen. Juni sind Pfingstferien in Deutschland und in Amerika haben Kinder drei Monate Sommerferien. Fangen im Juni an und das ist auch Hauptreisezeit hier.

Eine Unterkunft wo? Cape Code oder Maine? Cape Code ist nicht sehr gross, da spielt es nicht sooo die Rolle wo man ist, würde mich dort an "Best Western" oder auch "Hampton Inn" oder "Courtyard Inn" halten, die sind immer okay und haben meist auch noch continental breakfast dabei.

Ich wuerde in Portsmouth übernachten und mich dann langsam die Küste hocharbeiten. Einen definitiven stop würde ich in Booth Bay und Bar Harbor einlegen. Da aber wirklich vorbuchen, das sind so die zwei bekanntesten Leckerbissen dort und sind demnach schnell ausgebucht.

ich weiss nicht wie viel Du/ ihr pro Tag Auto fahren könnt/ wollt und wieviele Stops ihr machen wollt, daher ist es schwer für mich zu sagen, haltet da und dort an. Ich würde von Boston sagen wir mal gute vier Tage für Maine einplanen. Wird sich lohnen. Ein wunderschöner Staat mit einer einzigartigen Küste.

Schon mal dran gedacht von NYC nach Boston teilweise die Landstrasse zu nehmen? Ihr kaemt zuerst an Westpoint vorbei, einer der ältesten Militärakademien der USA und dann würdet ihr durch das Hudson Valley fahren. Könnte man in Rhinebeck sich das Haus von Präsident Roosevelt ansehen, wen das interessiert. Ist eine charmante Ecke. Das wäre die Route 9 North bis Albany und dann erst nach Boston rüber, die Internate I 90 East. Von Albany nach Boston sind es gute drei Stunden.

Kurz vor Boston gibt es übrigens ein Museumsdorf, das heisst "Sturbridge Village". Ist auch ganz interessant und sehr fotogen und gibt einen guten Eindruck drüber wie die Leute vor 100 Jahren gelebt haben. Ist sehr beliebt.

Du siehst, Euch wird nicht langweilig in der Ecke!

Undine

Antwort auf: USA Nordostküste Juni 2014
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Massachusetts