Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Tanken in den USA

Heusenstamm ...
Beiträge: 21
Bewertungen: 63
Tanken in den USA

Hallo!

Da meine letzte USA-Reise nun schon einige Jahre zurückliegt, interessiert es mich, ob sich beim Tanken irgendetwas geändert hat.

Läuft es immer noch so, dass man erst drinnen bezahlt, dann die Tanksäule freigeschaltet wird, man den Hebel "umlegen" muss und dann erst zapfen kann?

Bestimmt kann man mittlerweile doch auch mit der Kreditkarte direkt an der Zapfsäule bezahlen, oder? Dazu braucht man dann wahrscheinlich die PIN der Kreditkarte?

Vielen Dank für eure Antworten und viele Grüße

Cordel

15 Antworten zu diesem Thema
Berlin
Beiträge: 224
Bewertungen: 53
1. AW: Tanken in den USA

Es haben sich nur Kleinigkeiten geändert.

Früher hast du ja nur deine Kreditkarte beim Kassierr abgegeben und sagen müssen, an welcher Zapfsäule du stehst. In den letzten Jahren wird zusätzlich gefragt, für welchen Betrag du tanken möchtest. Das nervt ein bisschen. Von der Kreditkarte wird meist nur der tatsächlich verbrauchte Betrag abgebucht. Ich hatte es aber auch schon, dass der angegebene Betrag komplett abgebucht wurde und dann der Rest wieder gut gebucht wurde, wodurch je nach Kreditkarte doppelte Buchungsgebühren entstehen.

Ich versuche meist "Pay at the pump", das klappt aber immer seltener. Die Säule verlangt nach Drücken von "credit" einen fünfstelligen Digit-Code, den wir nicht haben (PIN ist nur vierstellig). Manchmal klappen Fantasie-Nummern wie 90210 (PLZ von Beverly Hills). Das Problem ist, dass die Säule nicht erkennt, dass es sich um eine internationale Kreditkarte handelt.

Also immer etwas abenteuerlich...

Heusenstamm ...
Beiträge: 21
Bewertungen: 63
2. AW: Tanken in den USA

Hallo Gunnar,

das hatte ich befürchtet - danke Dir für Deine schnelle Antwort.

Viele Grüße

Cordel

Schwyz, Schweiz
Reiseziel Experte
für Schweiz
Beiträge: 5.151
Bewertungen: 264
3. AW: Tanken in den USA

Gunnar hat recht, wie in Europa läuft es nicht. Pin geht gar nicht.

Wir haben auch festgestellt, dass es sehr unterschiedlich gehandhabt wird, offenbar ist man nicht gewohnt, dass Leute volltanken.

Am Schluss hatte ich es satt und habe über Land bar bezahlt.

Baden-Württemberg
Beiträge: 1.689
Bewertungen: 30
4. AW: Tanken in den USA

so wie mum haben wir es auch gehandhabt, an die tanksäule fahren, drinnen bezahlen, dann tanken = kein stress mit irgendweldchen kreditkartenzahlungen beim tanken.

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.561
Bewertungen: 86
5. AW: Tanken in den USA

Hm, also ich muss nie eine PIN eingeben. Ich fahre zu "Mobil gas station", druecke meine Kreditkarte an der Saeule in den vorgegebenen Schlitz, warte bis es heisst, man darf sie wieder raus ziehen, waehle welches Benzin ich moechte und los gehts. Danach wird man gefragt ob man eine Rechnung moechte oder nicht und gut isses.

Ich werde nie nach einer PIN oder Postleitzahl ( zip code) gefragt.

Vielleicht ist es was anderes wenn man eine auslaendische Kreditkarte hat?

Colorado Springs ...
Beiträge: 4.828
Bewertungen: 1
6. AW: Tanken in den USA

Ich mache es genau sowie Undine, obwohl ich an der Pumpe manchmal nach meiner Postleitxahl gefragt werde. Da koennte es dann sein, dass ein Kune mit nicht-USA Postleitzahl die Rechnung an der Kassebegleichn muss.

Baden-Württemberg
Beiträge: 1.689
Bewertungen: 30
7. AW: Tanken in den USA

...wenn es nicht klappt mit der postleitzahl, muss man sicherlich VORHER bezahlen...

Berlin
Beiträge: 224
Bewertungen: 53
8. AW: Tanken in den USA

An immer mehr Tankstellen wird beim Bezahlen mit Kreditkarte direkt an der Zapfsäule ein "5 Digit Code" verlangt. So in etwa wird es auch im Display angezeigt. Wenn man 90210 o.ä. eingibt, erscheint oft (nicht immer!) "See attendent" oder "See Cashier". Man geht dann zur Kasse und legt seine Kreditkarte vor oder entscheidet sich doch für Barzahlung. Inzwischen ist Barzahlung sogar einfacher, da man auch mit Kreditkarte oft (nicht immer) gefragt wird, für wie viele Dollar man tanken möchte.

Wenn man immer bei der gleichen Kette in demselben Staat tankt, stellt sich das Problem u.U. gar nicht. Ich merke mir zwar, wenn es mal wieder unproblematisch geklappt hat, suche aber dann nicht gezielt z.B. nach Mobil-Tankstellen.

Ich habe mich neulich erkundigt, warum ein fünfstelliger Zahlencode (vermutlich die US-Postleitzahl) verlangt wird, den niemand in Europa hat. Die Antwort war, dass die Zapfsäule nicht erkennt, dass es eine internationale Kreditkarte ist.

Colorado Springs ...
Beiträge: 4.828
Bewertungen: 1
9. AW: Tanken in den USA

Die 5-stellige Zahl ist die Postleitzahl.

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.561
Bewertungen: 86
10. AW: Tanken in den USA

Richtig. Hatte ich bereits in einem meiner obigen posts erwaehnt.

Daher wird eine Fantasie Postleitzahl wie "90210" nicht funktionieren, da zwar die Postleitzahl zwar existiert aber nicht mit der Herkunft der Kreditkarte zusammenpasst, weil sie auslaendisch ist.

Antwort auf: Tanken in den USA
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.