Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

USA Route und Hotels Westküste

Salzburg, Austria
Beiträge: 12
Bewertungen: 8
USA Route und Hotels Westküste

Hallo liebe Reiselustige!

Ich und mein Freund planen gerade unsere USA Reise für den 28.05. - 17.06.2014

Es sind so viele Informationen und das ich schon ganz verwirrt bin und mich überhaupt nicht entscheiden kann. Ich möchte euch hier gerne unsere Reiseroute vorstellen und fragen was ihr davon haltet.

Abflug Wien - San Francisco

28.-31.05. bleiben wir in S.F. Hier habe ich 3 Nächte für 2 für 204 EUR in einem 4Stern ergattert über onhotels. (Le meridien) Kennt ihr das Hotel? Braucht man in S.F. schon ein Auto? Wir würden es ansonsten erst am 31. zur Weiterfahrt abholen.

31.05. Abfahrt zum Yosemite Nationalpark - hier 1 Nacht und da weiß ich echt nicht welches Hotel... Möchte etwas für max. 90 EUR die Nacht finden, soll aber eine super Lage haben. Könnt ihr mir da etwas empfehlen?

01.06 weiterfahren Richtung Vegas. 1 Nacht in Bishop verbringen. Hier ebenfalls noch die Frage welches Hotel?!

02.06. nach Las Vegas über Death Valley - In Las Vegas bleiben wir 2 Nächte. Hier hab ich über priceline einen super Deal geboten! 2 Nächte im Trump International (5 Stern) für 144 EUR gesamt!

04.06. gehts dann weiter zum Bryce Canyon über Valley of Fire und dem NP Zion. Hier weiß ich auch noch nciht so recht - wo am besten ein Hotel checken? Was ist hier die beste Lage?

05.06. weiterfahrt nach Page. (Antelope Canyon) Hotel auch noch offen hier...!

06.06. Von Page zum Grand Canyon - Auch hier die Hotelfrage

07.06. Vom Grand Canyon zum Lake Havasu. Gibt es da viel zu sehen? Ist das eine gute Idee dort eine Nacht einzulegen? Welches Hotel könntet ihr hier empfehlen?

08.06. Vom Lake Havasu über den Joshua Tree Nationalpark nach Palm Springs (für eine Nacht) auch kein Hotel bis jetzt.

09.06.Von Palm Springs nach Los Angeles. In L.A. bleiben wir dann 3 Nächte und fliegen dann weiter nach New York. Hier habe ich ebenfalls einen Deal über priceline ersteigert. 274 EUR für 3 Nächte für 2 pax im Radisson nähe Flughafen. Hoffe dass das von der Lage her gut passt, da ich schon gehört habe dass der Verkehr so extrem ist in L.A. Da wir nciht über den Highway 1 nach L.A. kommen meine Frage ob wir nciht trotzdem bis nach Santa Barbara einen Ausflug machen sollen?

12.06.-17.06. NEW YORK - hier haben wir uns 5 Nächte im Yotel eingebucht. Das sieht einfach so klasse aus und vor allem wollten wir unbedingt ein Zimmer in zentraler Lage mit Blick auf die Skyline. War nicht ganz günstig aber ich denke für so eine tolle Aussicht ist es wert. Kosten 88 EUr pro Person pro Nacht. (mit Panoramaaussicht auf NY)

Was sagt ihr zu unserer Reiseplanung?

49 Antworten zu diesem Thema
Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.574
Bewertungen: 86
21. AW: USA Route und Hotels Westküste

Interessant. Und wenn ich nochmals fragen darf, warum ist Walmart ein " must do" fuer die USA? Verstehe ich sogar noch weniger.

Garmisch-Partenkirch ...
Beiträge: 38
Bewertungen: 1
22. AW: USA Route und Hotels Westküste

@ Gunnar,

wir lieben Walmart!

Wenn es doch einen in unserer Gegend gäbe... ich würde auch 100 km fahren...

Gibt es denn einen Walmart in Berlin?

Salzburg, Austria
Beiträge: 12
Bewertungen: 8
23. AW: USA Route und Hotels Westküste

Vielen dank euch allen! obwohl der urlaub noch so lange hin ist bin ich schon sehr aufgeregt ;-)

ich habe nun fast alle hotels gebucht! mir fehlen lediglich 1 Nacht nähe Grand Canyon, 1 Nacht Yosemite NP & 1 zusätzl. Nacht L.A. da wir jetzt wie von euch empfohlen 1 Nacht früher in L.A. ankommen :-)

ich weiß noch nicht ob ich die Nacht bei dem schon gebuchten Hotel in L.A. dazubuche oder wir diese eine Nacht woanders in L.A. schlafen. Wie ist zb. die Lage Venice Beach? Stimmt hier Preis/Leistung?

Was NY angeht komme ich gerne darauf zurück! Ich bin froh dass wir für NY 6 Tage eingeplant haben - denke dass man die wirklich braucht! Viell. gäbe es gerade was das Essen gehen am Abend angeht ein paar tolle Tipps?

Welche Empfehlung habt ihr bezüglich Übernachtung nähe dem Yosemite NP?

lg und danke!

Berlin
Beiträge: 244
Bewertungen: 57
24. AW: USA Route und Hotels Westküste

Hi Nats,

in LA würde ich eine Nacht dazubuchen, da ein Umzug immer Zeit kostet.

Am Yosemite war ich in der Cedar Lodge, El Portal. Die Cedar Lodge ist teuer und hat nur sehr einfache Zimmer. Aber sie hat zwei Vorteile: Sie liegt sehr nah am Eingang zum Nationalpark. Und von der Cedar Lodge aus muss man nur über die Straße gehen, um sich dann im Merced River abkühlen zu können. Der Merced River ist dort eher eine Art breiter Wildbach. Man kann Plantschen und ein paar Züge Schwimmen, das Wasser ist klar und kalt, einfach herrlich.

Salzburg, Austria
Beiträge: 12
Bewertungen: 8
25. AW: USA Route und Hotels Westküste

hi,

ich hab mir das jetzt angesehen und es ist schon ein ziemliches Stück vom Grand Canyon nach LA. Vor allem wollen wir ja dazwischen ein paar Stops einlegen.

Ich denke es ist viell doch besser diese eine Bacht wo dazwischen zu verbringen damit wir nicht komplett K.O. sind.

Da stellt sich mir wieder die Frage wo ihr am besten diese Nacht einlegen würdet?

Joshua Tree oder Palm Springs oder ganz wo anders?

LG Natascha und vielen Dank!

Garmisch-Partenkirch ...
Beiträge: 38
Bewertungen: 1
26. AW: USA Route und Hotels Westküste

Vom Grand Canyon nach LA finde ich auch viel zu weit. Vielleicht gefällt dir ja dieser Vorschlag:

07.06. Vom Grand Canyon zum Joshua Tree NP. Übernachtung in einem der Motels in Twentynine Palms direkt beim NP.

08.06. Vormittags Joshua Tree Nationalpark. Nachmittags Fahrt nach Los Angeles (etwa 3 Stunden)

Müsste gut zu schaffen sein. In Palm Springs war ich schon. Das muss man nicht haben.

Zuletzt geändert: 18 September 2013, 15:12
Salzburg, Austria
Beiträge: 12
Bewertungen: 8
27. AW: USA Route und Hotels Westküste

Aja! Das hab ich vor lauter hotels schauen total vergessen, den Tipp habe ich schon bekommen! Lg und danke nochmal

Berlin
Beiträge: 244
Bewertungen: 57
28. AW: USA Route und Hotels Westküste

Na, Irene, ein bisschen abgekupfert...

Aber wenn es hilft!

bavaria
Beiträge: 15
Bewertungen: 3
29. AW: USA Route und Hotels Westküste

Hallo Nats 1988, ich bin in der Nähe zu Hause!

Ich war im Juli 2013 in Los Angeles, genauer in Beverly Hills.

Als ich am Flughafen ankam, dachte ich, ich will zurück. Vor dem Anflug sieht man aus der Höhe eine Art Flachland mit vielen abgekommenden Fabriken, doch das sind die Häuser oder Ghettos der Stadt, der Abflug und die Sicht auf Los Angeles war dagegen viel schöner. Da flogen wir über der Pazifik.

Es ist ganz und gar nicht wie in den Filmen und Seifenopern!! Die Gegend um den Flughafen ist keine sichere!

Ich hielt mich viel um Beverly Hills ab, wobei es auch dort Obdachlose gibt, die im Müll rumwühlen.

Ich habe mir die Stadt mit der Starline-Tour (Downtown, ganz kur Hollywood, the Groove, man sieht sehr hässliche Teile von L.A. )angesehen, man muss dazu sagen, dass die Busse sehr sehr heruntergekommen sind, da muss man wirklich gut im verdrängen sein!!

Die Tour mit dem selbigen Unternehmen durch die Luxusvillen der Stars dauerte nur 2 Stunden! Man sieht meist nur hohe Mauern und kilometerlange Straßen, die zu den Häusern führen. Die meisten Villen werden von bereits verstorbenen Personen gezeigt oder von jenen, die dort jeweils gewohnt haben, also nicht sowas wie Heidi Klum, Brad Pitt und Co, oder aktuelles! Man sieht das größte Anwesen in Beverly Hills (Aaron Spelling), den Drhort von Prince of Bel Air, den berühmten Playboy-Gründer, der mittlerweile keine Partys mehr schmeißt und an Gehör- und Sehverlust leidet, so der Fahrer.

Empfehlenswert:

Mulholland Drive!! Eine 35km lange kurviges Straßennetz, wo man tolle Aussicht über Hollywood und Promi-Wohnorten erhält. Die schönste, sauberste und von Reichtum umgebene Gegend ist Bel Air, Beverly Hills und Brentwood( Dort gibt es eine Mädchenschule, die einer Luxusvilla gleicht mit einem tollen Brunnen).

, aber meist nur deren Hinterorte!

Rodeo Drive (Chanel, Escada, Prada und alle möglichen Luxusmarken), eine sehr schöne Straße, die sehr kurz ist. Was mich sehr verwundert hat an dieser teuren Mall ist, dass es ein Parkhaus gibt, wo man 2h Gratis parken kann und wiederum ein anderes, wo man 1h Gratis parken kann und eine Art Lebensmittelladen untergebracht ist. Lecker, da warme Gerichte vom Asiaten zu kaufen sind, aber sonst sind die Lebensmittel teurer als bspw. bei Ralph.

Hollywood mit dem Walk of Fame ist sehr sehr staulastig, aber da geht die Post ab, wie am Jahrmarkt! Neben euch kann es schon vorkommen, dass Obdachlose ganz ungeniert nach Essen im Container suchen. Darüber hinaus sehr dreckige Straßen, wo die Stars mit ihren Sternen verewigt sind, sehr viele Läden mit Souvenirs und Getränken. Beim Chinese-Theatre, und das ist das beste an Hollywood, kann man etwas shoppen und sehr gute Pizzas essen und Omlettes (Palatschinken)! Das Parken kostet $8.

The Getty Center ist ein Museum mit toller Aussicht auf die Nobelstadt Brentwood und ich denke auch teilweise außerhalb dessen. Ein schön gepflegter Garten. Eintritt kostenlos, parken $15

Santa Monica Pier sieht jetzt nicht so toll aus, aber man kann dort leckere Süßspeisen ausprobieren. Ich war nicht bis zum Ende des Piers. Gegenüer des Piers, auf der anderen Straßenseite ist gleich die berühmte 3rd Promenade mit einer nicht so langen Einkaufsmall so ähnlich wie dieGetreidegasse. Apple-Store und paar tollen Shops. Das Guess ist bei uns doppelt so teuer als in Los Angeles!

Ach so und das Parken ist in dieser Gegend, wenn man sich nicht auskennt schwierig, weil entweder vollgestopft oder teuer. Ganz in der Nähe der Thirdstreet-Promenade gibt es ein tolles Gratisparkhaus.

Der Verkehr: In Los Angeles Auto zu fahren ist sehr sehr Nervtötend. Um 7 Uhr morgends geht es noch ganz gut, doch danach und bis etwa frühestens 20 Uhr ist die Hölle los. Da siehst du dann viele Schrottkisten neben ein paar Porsche-Fahrer/in/en (mit sehr dunklen Glasscheiben sind oft Stars). Die Freeways sind sehr heruntergekommen mit großen Fahrbahnenrillen! Sehr schmutzige Angelegenheit mit nervösen Autofahrern. In Los Angeles darf man bei Rechtsabbiegen bei Rot weiter fahren (ich glaube, dies gilt bei mind. zwei Insassen, nur hält sich dran keiner).

Ich habe zwar gesagt, dass ich die Stadt kein zweites Mal sehen muss, aber wenn man sich an manche Umstände gewöhnt und die schönen Sehenswürdigkeiten nicht außer Acht lässt, immer wieder gerne. Obwohl ich schon sagen muss, dass ein Leben ohne Geld dort kein Zuckersüsses ist!

Liebe Grüße,

Vic

bavaria
Beiträge: 15
Bewertungen: 3
30. AW: USA Route und Hotels Westküste

Sorry wegen der Rechtschreibfehler, ich schreibe immer so schnell und die Verbesserung wurde nicht angenommen! :-)))

Antwort auf: USA Route und Hotels Westküste
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Kalifornien