Agriturismo Residence Costa Etrusca

Mitte Juni 2007 bin ich mit meiner Familie bestehend aus 4 Erwachsenen und einem Kleinkind zur Ferienanlage Costa Etrusca gefahren. Die Anlage liegt sehr schön auf einem Hügel. Wir hatten das größte Appartment. Die Anlage gehört der Familie Malfatti. Frau Serena Malfatti ist eine sehr nette und charmante Gastgeberin. Ganz im Gegenteil zu Ihrem Mann, Fabrizio. Das sture NIcht-Grüßen seiner Gäste gehört zum Standard-Programm von Herrn Malfatti! Interessant war auch zu beobachten, dass die wirklich harte Arbeit in der Anlage von einem sehr netten polnischen Ehepaar erledigt wurde. Die in einem alten Wohnwagen ohne Klimatisierung bei großer Hitze und offensichtlich schlechter Bezahlung gehalten wurden wie Sklaven! Wirkliche Bio-Bauern scheinen die Malfattis auch nicht zu sein. Die auf der Webseite genannten Haustiere wie beispielsweise das Hausschwein werden in einem sehr engen herunter gekommenen Verschlag gehalten. Das angebotenen Frühstück war in Ordnung. Wirklich bio war da aber nichts!

Wir haben uns in der Umgebung aufmerksam umgesehen und recht schnell festgestellt, dass es in der nahen Umgebung vergleichbare Anlagen gibt, die wesentlich schöner angelegt sind und die ein deutlich besseres Preis-Leistungsverhältnis haben.

Wir können Agriturismo Residence Costa Etrusca leider nicht empfehlen!