Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Nie wieder Maastricht

Aachen
Beiträge: 4
Bewertungen: 71
Nie wieder Maastricht

heute war mein letzter (ca.500ter) Besuch in der Nachbatstadt Maastricht.

Durch einen Feiertag in Belgien bedingt, war die Stadt rappelvoll und alle Parkhäuser waren belegt.

Nach langer Parkplatzsuche kauften wir ein Parkticket für ca. 2 Stunden (ca. 8 Euro) ausserhalb des Zentrums.

Erst wenn man in solch einer Gegend parkt sieht man den Schmutz, der überall aus überquellenden Mülltonnen herausfällt und so garnicht zur City passt.

Auch viele Junkys und anderes zwielichtige Volksind dort nicht zu übersehen.

Nachdem wir nach ca 2.1/4Std zu unserem Fahrzeug kamen, war ein Protokoll fürs Parken in Höhe von 54€ nicht zu übersehen und diese Leute sehen mich nicht mehr.

Werde diese negative Kritik in sämtlichen Foren die ich finde schreiben und hoffe , dass einige Leute diese unfreundliche Stadt nunmehr meiden.

Abzocke auf höchstem Niveau, dafür könnten sich die Stadtoberen ein paar Müllmänner mehr leisten, denn so ist Maastricht viel mehr "Schein als Sein" oder aussen hui innen pfui

20 Antworten zu diesem Thema
Essen, Deutschland
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 12.241
Bewertungen: 88
1. AW: Nie wieder Maastricht

Was ich nicht verstehe ist, dass Du so oft in Maastrich warst und da ja anscheinend alles ok fandest,oder? So ein Knöllchen ist natürlich ärgerlich und vielleicht auch Abzocke, aber deshalb gleich eine ganze Stadt zu verteufeln - ich weiß nicht...

"Solche" Gegenden gibt es in fast jeder Stadt und "solche" Menschen auch, aber auch das ist ja eigentlich kein Grund, eine Stadt zu meiden. Vor allem, wenn sie einem sonst gut gefällt oder gefallen hat.

Zuletzt geändert: 21 Juli 2012, 19:23
Aachen
Beiträge: 4
Bewertungen: 71
2. AW: Nie wieder Maastricht

Tja, das habe ich mich auch gefragt, warum die ganze Stadt...zumal ich viele holländische Bekannte habe und auch in einem Sportclub in NL bin.

Aber durch die Parkplatzsuche habe ich erstmals auch die Stadt aus einer ganz anderen Perspektive betrachten können bzw. müssen.

Habe bislang als "Nachbar" (30 km ) immer den gleichen Weg gewählt.

Einfach unglaublich, was eine andere Perspektive doch so bewirkt.

Zudem war mir auch nicht bekannt, dass diese Stadt eine so hohe (fast die höchste in NL) Kriminalitätsrate hat.

Zuletzt geändert: 21 Juli 2012, 21:48
Aachen
Beiträge: 4
Bewertungen: 71
3. AW: Nie wieder Maastricht

Tja, das habe ich mich auch gefragt, warum die ganze Stadt...

aber durch die Parkplatzsuche habe ich erstmals auch die Stadt aus einer ganz anderen Perspektive betrachten können bzw. müssen.

Habe bislang als "Nachbar" (30 km ) immer den gleichen Weg gewählt.

Einfach unglaublich, was eine andere Perspektive doch so bewirkt.

Zudem war mir auch nicht bekannt, dass diese Stadt eine so hohe (fast die höchste in NL) Kriminalitätsrate hat.

Köln, Deutschland
Beiträge: 7
4. AW: Nie wieder Maastricht

Ich finde die Gemeinde Maastricht auch nur eine Touristenabzocke für Autofahrer und Touristenparker.

Ich habe jetzt in einem Jahr 2 x 60 euro für Parken mit abgelaufenen Parkschein und einmal Sonntagsparken an einem gebührenpflichtigen Sonntag bezahlt.

Diese Stadt ist ein Wegelagerer per excellence. Ich werde meine Strafe schön brav bezahlen,denn ich möchte weiterhin nach Holland reisen ohne Ärger mit der Polizei, aber ich halte diese Stadtoberen als

Geldabsauger.

Sie ruinieren sich damit langfristig Ihren Ruf als nette kleine Stadt.

Sie warnen keinen Touristen vor dieser Abzockmasche, sondern legen weiter diese Fallen aus.

Auch in 2014 geht es munter weiter.

Zum Glück kassieren bald die Deutschen bei den Höllandern die Maut ab, dann haben wir weniger unser Geld wieder zurück was wir Ihnen bezahlt haben. Was soll das eigentlich fürs Falschparken 60 euro zu nehmen, das sollte man in Brussel erstmal auf 20 euro deckeln und weiter ansteigen lassen je nach Vergehen.

Ein Armutszeugnis für die Gemeente Maastricht.

Hamm, Deutschland
Beiträge: 729
Bewertungen: 45
5. AW: Nie wieder Maastricht

Wo ist denn euer Problem??? Falsch parken wird nun mal bestraft und in den Niederlanden sind die Preise eben anders, Maastricht ist eine der ältesten Städte und ein Ort der Bildung und Kultur, meine Nichte hat dort studiert, wenn man sich an die Regeln hält gibt es auch keine Probleme. Im übrigen verstehe ich den Vergleich mit Brüssel nicht das ist doch die belgische Hauptstadt................Dein Vergleich ist ein Armutszeugnis........

Zuletzt geändert: 09 Februar 2014, 22:29
Köln, Deutschland
Beiträge: 7
6. AW: Nie wieder Maastricht

Ich meine die EU in Brüssel sollte eine einheitliche Lösung für das falsch Parken in Europa finden,

dann würde die Stadtoberen der Gemeente Maastricht nicht auf diese windige Idee kommen, für eine abgelaufene Parkuhr 60 euro zu nehmen. Das ist Abzocke an den Touristen Europas, das hat aber nichts mit den netten Menschen der Stadt zu tun oder den Gewerbetreiben in der Stadt. Die verlieren damit eher langfristig Ihre gute ausländische Kundschaft. Neben mir waren zwei dicke Autos aus Belgien, die hatten auch die netten Knöllchen über 60 euro, ich war in guter Gesellschaft.

Das alter der Stadt schützt leider nicht vor Dummheit, das sehe ich auch in Köln, wo ich lebe.

Hamm, Deutschland
Beiträge: 729
Bewertungen: 45
7. AW: Nie wieder Maastricht

Um es noch einmal verständlich zu machen, es ist KEINE abzocke an Touristen, die Niederländer zahlen das gleiche für abgelaufene Tickets oder falsch parken, mein Mann ist Niederländer und von meiner holländischen Familie weiß ich das sie dort z.B. in Eindhoven genau das gleiche bezahlen wie Ausländer, mir ist es in Noordwijk auch so ergangen, dort habe ich für ein abgelaufenes Ticket 70 Euro bezahlt genau wie das neben mir stehende niederländische Fahrzeug............

Zuletzt geändert: 10 Februar 2014, 0:17
Hamm, Deutschland
Beiträge: 729
Bewertungen: 45
8. AW: Nie wieder Maastricht

Und da wir schon mal dabei sind, auch die Geschwindigkeitsübertretungen in den Niederlanden sind gesalzen für ALLE, pro zu schnell gefahrener Kilometer sind 10 Euro fällig, heißt also bei 10 Kmh zu schnell kostet das mal eben 100 Euro für ALLE Autofahrer, egal welcher Nationalität oder Einheimischer.........

Köln, Deutschland
Beiträge: 7
9. AW: Nie wieder Maastricht

Gabi L. Danke für die Reaktion. Zu schnell fahren in Niederlanden ist ein anderes Thema und da finde ich es ok 10 euro pro Kilometer zu zahlen abzüglich Tolreranz, es dient der Sicherheit der Strassen.

Ich finde es aber eine ABZOCKE an Touristen, weil die das Kleingedruckte nicht immer lesen können oder finden. Ich wusste nicht das ein verkaufsoffenen Sonntag gebührenpflichtig ist und ein anderer Sonntag nicht. Überall waren Parkplätze frei, da war die Versuchung groß sich schnell hinzustellen.

Die EINHEIMISCHEN wissen das ganz genau und wir Touristen eben nicht. Die haben zielgerichtet kontrolliert und abkassiert zwischen 14-17.00, weil die das genau wissen.

Sie hätten auch toleranter kontrollieren können, z.b. eine Verwarnung aussprechen oder ein Begleitheft für Touristen wo man besser parkt und wie die Regeln der Stadt sind. Oder nicht Sonntags Tickest verteilen.

In meiner Stadt laufen die Sonntags auch nicht so rum wie Montags.

Ich habe mich leider im internet falsch schlau gemacht und dort stand ein alter Beitrag im Forum der RWTH Aachen damals war Sonntags parken frei. Die Einheimischen haben ja auch Parkausweise, die dürfen Parken so oft sie wollen.

Die Niederländer kennen die Problematik besser als wir Touristen.

Ich kann nur jeden raten der nach Maastricht fährt, geht ins Parkhaus bloss nichts in den Parkscheinautomaten oder fahrt nach Belgien, da es ist ganz klar lockerer mit dem Parken und nicht so teuer wie in den Niederlanden, Lüttich wird auch langsam schöner.....und in Köln ist es ganz billig für Falschparker verglichen mit den Niederlanden.

Komm zu uns gibt euer Geld bei uns aus, Ihr seid alle willkommen.

Hamm, Deutschland
Beiträge: 729
Bewertungen: 45
10. AW: Nie wieder Maastricht

Welcher Abzug von Toleranz????? Da bist du auch wieder falsch informiert, in den Niederlanden gibt es keine Toleranz bei Geschwindigkeits Übertretungen es wir das gezahlt was gemessen wurde...... Meiner Meinung nach soll sich der Tourist besser informieren und nicht hinterher jammern, der Fehler liegt doch eindeutig beim Touristen.........das ist so typisch deutsch........Schuld sind immer die Anderen.........

Zuletzt geändert: 10 Februar 2014, 16:21
Antwort auf: Nie wieder Maastricht
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Maastricht
Aktuelle Konversationen