Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Zurich
Beiträge: 1
Bewertungen: 1
In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgeraubt. Hilfe von der Polizei dürfen sie nicht erwarten. Denken Sie immer daran, dass Touristen ein Ziel von professionellen und gut organisierten Dieben sind. Nehmen Sie keine teuren Gegenstände und Schmuck mit in den Urlaub und versichern Sie sich gegen Diebstahl, wenn Sie nach Italien reisen. Halten Sie ihre Wertsachen immer verdeckt bei sich. Handtaschen und Uhren von Damen sind immer ein Ziel von Dieben. Fahren Sie nur dann mit einem Auto, wenn die Zentralverriegelung eingeschaltet ist. Lassen Sie nichts im Auto. Lassen Sie das Handschuhfach offen.

Am 19. Juni 2009 sind meine Frau und ich in Catania ausgeraubt worden. Wir sind abends in Catania gelandet. Danach haben wir uns bei Europcar ein Auto gemietet. Europcar hat uns nicht darauf hingewiesen, dass in Catania täglich Touristen ausgeraubt werden. Wir wurden auch nicht von Europcar informiert, dass in dem Viertel, von der Strasse „Via Plebiscito“ viele Diebe gruppiert herumstehen und auf Touristen warten. Die Leihautos heben sich durch ihren sauberen und makellosen Zustand von der Masse der anderen meist schmutzigen und mit schrammen versehenen Autos ab. Deshalb ist es für die Räuber sehr einfach Touristen in Leihwagen zu identifizieren. Auf der Fahrt vom Flughafen zu dem gebuchten Hotel in Catania folgten wir dem Wegweiser unseres mitgebrachten Navigators. Plötzlich wurden wir von einem Motorradfahrer von rechts kommend auf der „Via Plebiscito 595“ zum Anhalten gezwungen. Zu dieser Zeit und an diesem Ort war der Verkehr zähflüssig. Der Motorradfahrer nutze die Tatsache, dass von rechts eine Strasse in die „Via Plebiscito“ mündet, die von der „Via Antonino di Sangialiano“ kommt. In dem Moment, als der unmaskierte Motorradfahrer vom Gehsteig auf die Strasse fuhr, und ich bremsen musste, öffneten die Diebe alle Türen und rissen meinen Rucksack heraus. Die Räuber griffen nach der Handtasche meiner Frau. Obwohl meine Frau ihre Handtasche festhielt, kam ein zweiter Dieb, und mit gemeinsamen Kräften entrissen sie meiner Frau ihre Handtasche. In diesem Moment bin ich schnell aus dem Auto ausgestiegen und konnte gerade noch verhindern, dass uns auch noch die Koffer gestohlen wurden. Der Dieb, der sich schon an die Koffer gewagt hatte, erschrak durch meinen wütenden Anblick und ist schnell davon gelaufen bevor ich ihn zufassen bekam. Die anderen Diebe flohen auf einem Motorrad davon. Nach diesem Vorfall ist keiner der Verkehrsteilnehmer, die diesen Raub beobachtet hatten stehen geblieben und hat sich als Zeuge gemeldet. Alle sind einfach weitergefahren, als wäre nichts passiert. Die Polizisten, die danach den Vorfall aufnahmen, sagten uns, dass dies ein klassischer Fall sei. Das Deutsche Konsulat in Messina und die Deutsche Botschaft in Neapel sagte uns, dass diese Form der Raubüberfälle in Catania täglich passieren. Nachdem die Polizei den Fall aufgenommen hatte, erhielten wir einen Termin am Dienstag, den 23 Juni zur Einsicht der Fotos von verdächtigen und straffällig gewordenen Personen bei der Kriminalpolizei, den Carabinieri. Der Kriminalpolizist zeigte uns Fotos vom Jahr 1999, 2000 und 2001 mit der Begründung, dass er keine Fotos jüngeren Datums hätte.

Das zeigt, dass in Sizilien ein rechtsfreier Raum für Kleinkriminelle, wie Diebe und Räuber herrscht und weder die Polizei oder die Mafia fähig sind eine Ordnung herzustellen, die wenigstens Touristen in Sicherheit und Ruhe reisen lässt.

49 Antworten zu diesem Thema
Zürich, Schweiz
Beiträge: 6
21. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

wenn du in deinem Land ausgeraubt wirst was in deutschland zb wirklich oft passiert bei grosstädte wanderst du aus? ich finde es schade das du einem so schönem land mit so lieben menschen gleich die faust zeigst. Schade.

Hannover ...
Beiträge: 2
22. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Hallo Herr Martin G.

ich nehme nicht an,das ihnen so etwas Schlimmes schon mal passiert ist.

Ich konnte nach dem überfall auch keine freundlichen Menschen finden. Die Carabinieri waren ausgesprochen unwirsch und gelangweilt. Während ich dringend zum Flughafen musste, plauderten sie fröhlich auf dem Revier und liessen sich extrem viel Zeit für das Protokoll. Auch auf der Strasse wollte niemand etwas von dem Überfall bemerkt haben, geschweige denn das man uns in irgendeinem Geschäft die Möglichkeit zum Telefonieren gab.

Sizilien ist wirklich schön aber warum sollte ich eine nochmals eine Gegend bereisen in der man Angst haben muss? Ich zeige auch niemanden die Faust. Ich hoffe das möglichst vielen Sizilienurlaubern das erspart bleibt wenn sie vorher darüber lesen, indem sie Catania grossräumig umfahren.

Zürich, Schweiz
Beiträge: 6
23. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Genau das wäre schade, catania ist eine schöne stadt und man sollte sie gesehen haben. Ich geh wie geschrieben oft in die stadt da meine frau von dort ist und ich hab auch schon viele freunde mitgenommen und nie ist was passiert. Sonst kann man auch andere städte anschauen in sizilien.

Dietzenbach ...
Beiträge: 10
Bewertungen: 32
24. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Damit einem so etwas passiert muss man nicht unbedingt nach Sizilien reisen.

Gleiches oder ähnliches passiert im gleichen Umfang auch hier in Deutschland.

Dazu muss man sich allenfalls nur in manchen deutschen Großstädten aufhalten (z.B. Frankfurt/Main und Umgebung, Berlin Hamburg oder München).

Die Aufklärungsquote von z.B. Wohnungseinbrüchen liegt gerade bei etwa 30%.

Die Polizeistationen und auch die Staatsanwaltschaften zeigen auch hier kein großes Interesse, wenn eine Anzeige eingeht, verständlich bei der Überlastung unter der sie stehen.

Als mich mein Bruder einmal für ein paar Tage besuchte wurde sein Fahrzeug aufgebrochen und ausgeraubt. Aufklärung null.

In meinem Leben habe ich fast alle Länder Europas bereist und die Feststellung gemacht, dass die Kriminalitätsrate in den Ländern ziemlich auf dem selben Level liegt.

Großstädte egal wo bergen immer in Risiko. Ich selbst wurde nur einmal in Lissabon ausgeraubt.

Salzburg, Austria
Beiträge: 14
Bewertungen: 29
25. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

ich wohnte einmal drei Monate in Catania bei eine Gastfamilie aber das ist schon 10 Jahre her.Damals habe ich gefragt ob man vor der Mafia fürchten soll und der Papa hat gesagt dass man die Touristen in die Ruhe lässt weil die Geld bringen.Was ich habe gelesen können,sind die Mafiafamilien mit einander gerauft.Es stimmt auch dass die Autos viele Dellen und Beulen haben.Das Verkehr ist chaotisch und uns ist auch Unfälle beim Parkplatz passiert .Ohne Auto sind die Leute nicht ausgegangen und dann meisten spät am Abend nach dem Sonnenuntergang.Ich habe da schöne Zeiten und auch nicht Schöne Zeiten gehabt aber damals habe ich von solche Raubüberfälle nichts gehört .

Köln, Deutschland
Beiträge: 4
Bewertungen: 1
26. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Guten Tag,

ich bin heute in Catania Sizilien am hellichten Tage 14:30 auf einer großen Strasse auf dem Weg zur Autobahn in meinem Mietwagen ausgeraubt worden. Ein Motorrad stellt sich vor mir quer, du denkst, mein Gott fahr doch, plötzlich geht hinten die Tür auf, ein Typ rafft alles zusammen, das Motorrad wendet nimmt den Typen auf und braust davon.

Jawohl, Sizilien ist gefährlich!!!

Natürlich, wir hätten IMMER die Verriegelung von innen betätigen sollen. Haben wir bei unserem Fiat Panda leider vorher nicht gecheckt. Unsere Reiseleiterin meinte, gut das hinten auf war, sonst evt. Schußwaffengebrauch !! Ich bin kein Angsthase und ein Mann des Friedens. Good Luck to all !!

Köln, Deutschland
Beiträge: 4
Bewertungen: 1
27. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Ich möchte an dieser Stelle noch sagen, dass es ziemlich bitter ist, diese verharmlosenden Kommentare ("...passiert in Deutschland genauso" .. etc) zu lesen. Ich möchte niemandem die Begeisterung für Sizilien nehmen, komme aber dennoch nicht darum herum, darauf aufmerksam zu machen, dass in Catania offensichtlich professionell und cool geraubt wird. Diese Stadt ist NICHT sicher, dass steht für mich außer Frage.

Allen begeisterten Catania Fans rate ich hiermit dazu, sich bei Europcar einen Kleinwagen zu mieten und durch die Außenbezirke zu fahren. Mal sehen, ob ihr meine Erfahrungen dann teilt. Just do it !!!

Zuletzt geändert: 21 April 2013, 22:59
Dietzenbach ...
Beiträge: 10
Bewertungen: 32
28. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Lieber Heinz J.,

 

mei Kommentar soll nicht die Taten verharmlosen, sondern lediglich klarstellen, dass Gleiches genauso auch hier bei uns in den Großstädten mehr oder weniger an der Tagesordnung ist. Auch hier sind organisierte Banden am Werk die ordentliche Bürger drangsalieren.

Erst vorgestern wurden einer Nachbarin 500,00 € geraubt, die sie kurz zuvor bei der Postbank abgehoben hatte.

Man kann nicht vorsichtig genug sein. Was mich aber nachdenklich macht ist die Darstellungsweise, solcherlei Vorkommnisse wären ein Privileg in anderen Ländern oder Städten im Ausland. Dies trifft so nicht zu. Auch Deutschland ist in dieser hinsicht kein Land der Glückseligen. Auch hier werden systematisch von kriminellen Banden Mitbürger um ihr Eigentum gebracht.

Zuletzt geändert: 22 April 2013, 8:12
Essen, Deutschland
Reiseziel Experte
für Patara
Beiträge: 11.984
Bewertungen: 86
29. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Natürlich stimmt es leider, dass auch in anderen Ländern und auch in Deutschland Menschen ausgeraubt werden.

Aber leider gibt es in einige Ländern "Spezialitäten", wie z.B. den Griff durchs offene Autofenster an Ampeln, oder den Trick mit dem Motorrad oder bestimmte Taxifahrertricks (in der Türkei) oder den Enkeltrick oder Haustürbetrug bei uns (beliebig zu erweitern...).

Das ja heißt nicht, dass es in diesen Ländern immer und überall so zugeht, aber es ist doch immer gut, wenn man gewarnt und gewappnet ist und sich vorsieht, um damit bestimmte Situationen zu vermeiden.

Ein Land deshalb zu verteufeln oder zu meiden ist vielleicht im ersten Moment verständlich aber doch schade und übertrieben.

Nümbrecht ...
Beiträge: 21
Bewertungen: 12
30. AW: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau

Hallo

Gerade von unserer Rundfahrt (2 Mädels) zurück kann ich nur sagen, ein Traum. 10 Tage mit dem Auto von palermo bis Taormina, quer durchs Land, die Städte zu Fuß erkundet (auch durch arabervirtel)und nur hilfsbereite sizilianer. Null Kriminalität, alles Gepäck im auto, aber immer Hotel mit Parkplatz gebucht. Ein wunderschönes sehr abwechslungsreiches Land mit so viel Kultur.

Antwort auf: In Catania (Sizilien) werden Touristen systematisch ausgerau
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Catania