Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Seriöse Autovermietung in Cagliari/Sardinien gesucht

Oberhausen ...
Beiträge: 6
Bewertungen: 1
Seriöse Autovermietung in Cagliari/Sardinien gesucht

Anfang August 2011 möchten wir in Cagliari für 7 Tage ein Auto mieten. Deshalb habe ich mich bereits im Internet umgesehen und bin dabei gleich auf eine Reihe von offensichtlich ernst zu nehmenden Warnungen gestoßen. Selbst Autovermieter, die bei uns in Deutschland einen guten guten Ruf besitzen, scheinen dort häufig mit fraglichen Geschäftspraktiken zu arbeiten. Aus diesem Grund würde mich interessieren, wo ich in Cagliari am Flughafen einen wirklich seriösen Autoverleih finde. Außerdem wäre ich dankbar, wenn mir jemand raten könnte, worauf ich bei der Anmietung eines Wagens bzw. beim dazugehörigen Vertragsabschluss grundsätzlich zu achten habe. Da ich mich mit dieser Materie wenig auskenne, bin ich für jeden Rat dankbar!

5 Antworten zu diesem Thema
Frankfurt
Beiträge: 278
Bewertungen: 120
1. AW: Seriöse Autovermietung in Cagliari/Sardinien gesucht

Ok - stimmt, man macht sehr unterschiedliche Erfahrungen bei Auto mieten in Sardinien. Insgesamt gesehen muss man da durch, um mobil zu sein (und auf dieser großen Insel sollte man mobil sein). Aber ist eigentlich meist halb so schlimm.

Ich würde schon eine der großen Gesellschaften nehmen oder wenn eine Kleine (wenn sie sehr viel billiger ist), dann eine, die am Flughafen auch präsent ist, damit kann man eine gewisse "Seriosität" voraussetzen. Also Europcar, Avis, Hertz, die mögen mal etwas teurer sein, aber dafür haben sie einen Ruf zu verlieren.

Trotzdem, zunächst muss man einmal sagen, dass der Service von Autovermietungen sehr oft schlecht ist. Schon in Deutschland sehr unterschiedlich und im mediterranen Ausland meist grottenschlecht. Was nicht heißen muss, dass man dabei übers Ohr gehauen wird. Aber man ist unfreundlich und wortkark (und Englischkenntnisse oft miserabel). Das mag daran liegen, dass insbesondere in der Hochsaison man sowieso nicht auf Stammgäste angewiesen ist, aber auch daran, dass oft das Personal unmotiviert (vielleicht auch, weil schlecht bezahlt) ist.

Da sollte man schon hartnäckig sein und auf seine Ansprüche bestehen.

Die Verträge sollten zumindest bei den Verleihgesellschaften am Flughafen alle akzeptabel sein.

Probleme kann es nach meine Erfahrungen bei folgenden Themen geben:

Auswahl des Fahrzeugs: Wie in Deutschland auch, ist es fast unmöglich, einen bestimmten Typ an Fahrzeug zu wählen. Allerdings sollte man schon darauf achten, dass zumindest die Fahrzeugklasse stimmt. Da wird schon mal geschummelt. Also klar schriftlich miteilen, was man an Größe und Stärke eines Fahrzeugs erwartet (Stärke in Italien ist ccm nicht PS - das kennen die wenigsten) und auch so schriftlich bestätigen lassen. Und das auch prüfen bei Abholung.

Ausstattung: Das Fahrzeug sollte bei diesen Breitengraden im Sommer dringend Klimaanlage haben. Haben auch normalerweise alle aber mal nachsehen ob sie wirklich da ist, klar zu bedienen ist und funktioniert.

Zustand: Es kommt immer wieder vor, dass die Autos sehr stark verkrazt sind. Das ist auch DAS Thema im Vertrag. Die Verleihgesellschaft will da Nachbelasten, wie sie Lust hat. Das geht natürlich nicht. Also bei Abholung die Zeit nehmen und alle Kratzer, Macken eintragen auch wenns nervt. Die müssen das einsehen. Oft händigt das Personal einfach den Schlüssel aus und widmet sich "mit Inbrunst" dem nächsten Kunden in der Warteschlange. Dann entweder darauf bestehen, dass jemand mitkommt oder sofort kontrollieren und (wieder vordrängeln) die Schäden GEMEINSAM registrieren lassen. Man muss sagen, dass es in der Regel hier keine Probleme mit Nachbelastungen gibt, allerdings ist man sehr oft sehr nachlässig bei der Feststellung der Mängel bei Herausgabe des Fahrzeugs. Also gleich kontrollieren, melden und nachhalten, dass keine Nachbelastung kommt! Das Problem ist auch, dass bei Rückgabe des Fahrzeugs die Abgabestelle oft geschlossen ist (Siesta oder Unpünktlichkeit oder Feierabend). Dann kann man oft nicht mehr über neue oder schon vorhandene Schäden diskutieren. Der Schlüssel wird einfach eingeworfen (nicht selten so, dass ihn jeder jederzeit wieder holen könnte....man macht sich keine Sorgen, wer dann haftet...). In der Regel gibt es wegen der Lackschäden keine Probleme, aber vorsichtshalber VORHER alle Schäden registrieren und melden.

Das gleiche gilt auch bei großer Verschmutzung. Auch das ist manchmal im Vertrag festgehalten: Bei großer Verschmutzung kann die Verleihfirma auf Ihre Kosten nachreinigen lassen. Das ist natürlich ein Gummiparagraph. Auch hier wieder das Problem, dass bei Rückgabe vielleicht keienr da ist. Bei Feldwegen und badeurlaub kann das Auto schon mal sehr schmutzig werden. Also vorsichtshalber bei großer Verschmutzung hier mal reinigen. Sollte eigentlich selbstverständlich sein, dass eine Verleihfirma sein Auto auf eigene Kosten reinigt. Aber da wird oft

nicht viel gemacht. Bei "normaler" Verschmutzung (nach eigenem Ermessen und gesundem Menschenverstand) würde ich nichts machen und einer etwaigen Nachbelastung (die in der Regel auch NICHT zu befürchten ist) widersprechen.

Tanken: Es gibt da immer wieder abenteuerliches. Man muss da nur etwas sorgfältig sein. Oft ist das Fahrzeug nicht vollgetankt. Also muss das festgehalten werden und es muss genauso wieder zurückgegeben werden. Der Nachteil, wenn ein Auto fast leer ist, man kann schlecht abschätzen wie weit man mit dem Tank kommt, kann es also auch schlecht fast leer zurück geben (das scheint oft beabsichtigt). Man möchte ja nicht unterwegs liegenbleiben. Also ein fast komplett leerer Tank bei Ausgabe des Fahrzeugs ist zumindest schwierig und eine Methode für den Verleiher Geld zu machen (mit Ihrem "Überschuss" an Benzin, das Sie drinnen lassen)! Genauso, wie wenn Sie den Tank nicht genauso voll zurück geben, wie Sie ihn erhalten haben. Dann tankt die Leihfirma nach, belastet Ihre Kreditkarte und das wird richtig teuer, weil sie einen ganz anderen Preis pro Liter rechnet (in Deutschland auch!). Hinzu kommt, dass sich nicht selten keine Tankstelle in der Nähe befindet oder diese geschlossen ist (Siesta, Unpünktlichkeit oder Feierabend). Tanknetz und Öffnungszeiten haben sich zwar in Sardinien schon deutlich gebessert in den letzten 20 jahren, sind aber noch weit vom deutschen Standard entfernt.

So jetzt genug von Bedenken - da muss man mit etwas Sorgfalt und guten Nerven durch, dann geht das schon. Und wenn es wirklich große Probleme gibt, mal mit Carabineri drohen (die stehen überall rum), das hilft auch schon oft.

Unbedingt vorher reservieren, sonst hat man keine Chance in der Hochsaison!

Schönen Urlaub wünscht

ikarusfly

London
Beiträge: 1.923
Bewertungen: 2
2. AW: Seriöse Autovermietung in Cagliari/Sardinien gesucht

Hallo Ikarusfly,

vielen, vielen Dank für deine ausführliche Antwort, wenn man sich an deine Tipps hält, dürfte es mit der Autovermietung keine Probleme geben.

Viele Grüße

Bettina

(TripAdvisor Team)

Oberhausen ...
Beiträge: 6
Bewertungen: 1
3. AW: Seriöse Autovermietung in Cagliari/Sardinien gesucht

Hallo Ikarusfly,

vielen Dank, dass du dir so viel Zeit genommen und diesen sehr ausführlichen wie informativen Artikel geschrieben hast. Ich denke davon werden nicht nur ich, sondern viele weitere Sardinienurlauber profitieren können. Allerdings bekomme ich bei der detailierten Auflistung der Unannehmlichkeiten, die alle eintreten können, doch langsam "weiche Knie". Wäre es dir bei deinen offensichtlich sehr guten Kenntnissen möglich, ein oder zwei Unternehmen am Flughafen Cagliari konkret zu nennen, auf die man sich bei der Anmietung eines Wagens zumindest halbwegs verlassen kann? Sicherlich haben die entsprechenden Autovermieter nichts dagegen, wenn man sie bei "tripadvisor" positiv hervorhebt.

Nochmals vielen Dank für deinen hervorragenden Beitrag!

Klosterneuburg ...
Reiseziel Experte
für Österreich, China
Beiträge: 386
Bewertungen: 727
4. AW: Seriöse Autovermietung in Cagliari/Sardinien gesucht

ich habe ganz einfach ueber airberlin den leihwagen gebucht ...

Berlin, Deutschland
Beiträge: 2
5. AW: Seriöse Autovermietung in Cagliari/Sardinien gesucht

Über www.cardelmar.de hat immer alles bestens geklappt...

Antwort auf: Seriöse Autovermietung in Cagliari/Sardinien gesucht
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Cagliari