Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Wie hoch liegt das Dorf Mogan?

Glottertal ...
Beiträge: 2
Wie hoch liegt das Dorf Mogan?

Hallo zusammen,

wir wollen im März 2013 nach Gran Canaria zum wandern und haben eine Finca

unterhalb von Mogan im Auge. Leider gibt es keine genauen angaben wie hoch die Finca

liegt. Weiss jemand wie hoch Dorf Mogan liegt?

Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße

soundmaker

2 Antworten zu diesem Thema
Wien, Österreich
Reiseziel Experte
für Ladakh, Usbekistan, Neukaledonien, Portugal
Beiträge: 877
Bewertungen: 204
1. AW: Wie hoch liegt das Dorf Mogan?

servus soundmaker,

Mogan-Höhe 250 m,

..hier die Info

kanaren-virtuell.de/gcanaria_2/orte/mogan.htm

..einmal weiterklicken, die Geschichte von Mogan als Hörspiel....

viel Spaß auf GC...

..Hier einige Tourenvorschläge: alle Vorschläge "umlegen" auf abfahrt von Mogan:

..da ich immer in Moya privat wohne, hier die Touren von dort aus....

Du startest in Moya,

auf der GC 75 und GC 70 über unzählige Kehren zur Caldera Pinos de Galdar,traumhafter Blick bis zum Atlantik,

auf der GC 21 weiter bis ARTENARA, Besuch des Ortes und der "Höhlenkirche",

Igesia de la Virgen de la Cuevita,

weiter über Tejeda auf der GC 210 zum Cruz de Tejeda, Paßstrasse, höchste Stelle 1490 m,

..unbedingt dort weiter auf der GC 60 zum Roque Nublo, dann wenn Du mutig bist, auf der GC 606 ( gefährliche Bergstraße, eng kurvenreich, aber die Ausblicke entschädigen dich allemal ),

bei Embalse de San Partuillo auf die GC 210 einbiegen nach San Nicolas,

weiter auf die Küstenstraße ( steile Felsklippen, viele Kurven ) GC 200 hoch in Richtung Agaete.

In Puerto la Nieves fähst du ins beste Restaurant der Insel, nämlich ins "Dedo de Dios" und belohnst Deinen Mut mit einem ausgezeichnetem Fischmenü oder den sagenhaften "Gambas".

Nach Haus kommst Du über die GC 2 (Autobahn) über Galdar bis Las Palmas zurück.

2.Tag:

..start von unserer Hazienda in Moya,

…auf der GC 2 nach St. Catalina Guanarteme und weiter auf der GC 23 nach TAFIRA zum

Jardin CANARIO – der Park wurde 1952 von einem schwedischen Botaniker gegründet, äußerst sehenswert. In dem weitläufigen Areal ( große Parkanlage ) wechseln Palmen,Lorbeer u Drachenbaumhaine, kleine Teiche und eine riesige Kakteensammlung….

Zur genauen Beschreibung des Parks, einfach „googeln“,

Weiter auf der GC 320 nach Santa Brigida ( Achtung man muss hinter einem unübersichtlichem Haus, scharf nach rechts abbiegen ), dann weiter über Vega de San Mateo nach TEROR ( landschaftlich, interessante, liebliche Strecke, viele Fotostopps ).

Teror ist weltbekannt wegen seiner Basilika de Nuestra Senora del Pino ( Marienerscheinung ), auch der Ort äußerst sehenswert, infolge seiner originalen, alten span Häuser.

von Teror weiter auf der GC 30 Richtung Firgas ( auf der Strecke liegt La Caldera, hungrig, dann ins „Los Pollos“ – Spezialgrillhühner, in mehr als 10 Arten zubereitet und äußerst große Portionen, in „mojo rojo, eine pikante Soße aus Kräutern serviert, anbei ein „Riesensalat ),

In FIRGAS, herrliche Kachelarbeiten ( Fliesenbilder ) eine ganze Straße hoch. An der Kreuzung – nach links hinauf.

…auf der GC 350 zurück nach Moya, oder auf der GC 2 direkt nach Las Palmas ( ½ Stdunde ).

Abendessen „ bei den 2 Schwestern“, direkt an der Autobahnabfahrt in Moya, Terrasse mit Blick auf den Atlantik, das Wasser „spritzt" bis zu den Tischen….

3., Tag – Besichtigung von Las Palmas,

zuerst ein Bummel am Kai des Strandes ( viele gute Geschäfte, gute Gelegenheit um einzukaufen, zollfrei-Preise… ),

dann weiter zur Besichtigung der Hafenanlagen…,

weiter in der Stadt, nach VEGUETA dem ältesten Stadtbezirk, über die Plaza de Cairasco, zum Theater de Perez Galdos,

An der Plaza del Pilar Nuevo un in der Calle los Balcones stehen viele alte Häuser mit kunstvollen Balkonen.

An der Plaza de Santa Ana ( der Platz ist 500 Jahre unverändert geblieben ) die große,

historische Kathedrale – ihr müsst eine Stunde zur Besichtigung rechnen – auch mit dem Lift hochfahren – super Blick über die Stadt.

Vis avis der Kathdrale, das Rathaus, gleich nebenan in der Casa Regental residierte der Oberbefehlshaber der Streitkräfte im 17 Jht.,

Hinter dem Rathaus an der Plaza Ermita del Espiritiu Santo ein schöner alter Brunnen,

An der Rückseite der Kathedrale, unbedingt noch die „Casa de Colan“ Sitz des Inselstatthalters in spanischer Zeit – prächtige Holzbalkone.

Am Nachmittag, Richtung Galdar, auf der GC 2,

abbiegen nach Santa Maria de Guida – vorerst Kirchenbesuch – sehenswert, dann fragt nach dem berühmten Käsegeschäft ( in Richtung der Autobahn, am Ende des Ortes gelegen ) – 100 Sorten Käse,

Du wirst dort von den Kostproben satt- dann einkaufen zum mitnehmen.

Noch weiter ins Barranco de Agaete, Tal bis zum Ende (Gipfel) ausfahren, eines der schönsten Täler der Insel, Tolle Fotos mit Kakteen und Bilderbuch-Landschaft.

Am Abend liegt wieder Puerto de las Nieves am Weg, - vergiss nicht die die Gambas im „Dedo de Dios „ zu kosten.

4. Tag:

Über die GC 2 und 1, entlang der Küste nach Playa del Ingles, nur kurz anschauen, hier sind die „Touristen“ und „Ballermänner“ zuhause,

schnell weiterfahren nach MASPALOMAS,

Besuch der Dünenlandschaft – sehr interessant, schöne Landschaft am Meer- 1- 2 Stunden einplanen,

weiter, - nicht auf der Autobahn, sondern auf der GC 500 entlang der Küste bis Puerto de MOGAN – ( schnell vorbei an den „Bienenwaben-Hotels der Touristen ).

In Puerto de Mogan, Bummel im Hafengelände, sehr schöne Restaurants, wo man den Tag ausklingen lassen kann. Übernachtung dort, oder

dann 2 Möglichkeiten zur Rückfahrt

a) über die Berge, wie am 1. Tag ( San Nicolas, GC 200 )

b) die Autobahn zurück bis Las Palmas.

5. TAG.

Die GC 21 und 230 hinauf bis zum CRUZ de TEJEDA, die GC 130 zum

POZO de las NIEVES ( Grand Canyon der Insel ),

danach auf der GC 30 zurück nach ARUCAS,

Besichtigung der do Kathedrale Iglesia de San Juan Bautista, die Fußgängerzone und anschließend rauf zur Montana de Arucas (kurvenreiche Bergstraße ) – toller Blick von oben – von dort zurück in jede Richtung.

6. Tag – ein Tagesprogramm zum ausspannen,

Besuch des Palmitos – Parks, sehr gute Vorführungen mit Tieren, auch Delphinshows ( wie immer man dazu steht ), ein Ausflug für die ganze Familie. Ich würde Dir diesen Ausflug sehr empfehlen!

Anreise: kommt natürlich darauf an, wo Du wohnst!

...die GC 2 (Autobahn) und 1 nach Maspalomas nehmen,

und dann auf der GC 503 ca 20 km in das Tal Llano de la Gorra, bis zum Ende fahren.

Eintritt in den Park 30 € pP berechnen, aber zahlt sich aus.

Dann die tolle Bergfahrt zurück ( viele Fotostopps einplanen )

, quer über die Insel.

Dazu zurück bis San Fernando und dann auf der GC 60 über San Bartolome nach Ayacata und die GC 600 bis zum Kreuz hoch.

Abfahrt auf der GC 600 und dann auf die GC 21, zurück nach Las Palmas über Teror und Arucas.

Jetzt kennst Du die Insel schon einigermaßen und kannst Dir die weiteren Tage selbst zusammenstellen oder auch nach San Augustin zu baden fahren, dort ist es noch erträglich, nicht so viele Touristen..

…schöne Reise, ich bin im Februar wieder da…..

albre 13 mit lg aus Wien.

Glottertal ...
Beiträge: 2
2. AW: Wie hoch liegt das Dorf Mogan?

Hallo albre-13-TL,

vielen Dank für die schnelle Antwort und Deinen ausführlichen Reisebericht - einfach toll :-)

Auch ich wünsche Dir eine schöne Reise und eine gute Zeit auf der Insel.

Viele Grüße,

soundmaker

Antwort auf: Wie hoch liegt das Dorf Mogan?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Gran Canaria