Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Einkaufen in München

katie85
Beiträge: 1
Einkaufen in München

Hallo, ich bin in 2 Wochen am Wochenende in München. Kann mir jemand sagen, wo ich dort am besten einkaufen kann?

Wisst Ihr da draußen, ob solche Suchmaschinen, mit denen man Geschäfte finden kann (googlemaps oder www.kaufda.de) hilfreich sind?

12 Antworten zu diesem Thema
München
Beiträge: 93
1. AW: Einkaufen in München

Hallo Katie,

also das mit Googlemaps oder den anderen Link kenne ich gar nicht, das habe ich noch nicht selbst ausprobiert. Hat das was getaugt?

Welche Art Geschäfte suchst du? Die üblichen oder eher kleinere Boutiquen?

Die üblichen Läden hat man entlang der Kaufinger Straße Richtung Marienplatz.

Vom Marienplatz aus gehen weitere Einkaufstraßen ab, ihr habt den Viktualienmarkt gleich um die Ecke. Sowie auch die Fünf Höfe mit feineren Läden. Wenn du die Straßennamen plus München in Googlemaps eingibst, siehst du wie nah das alles ist.

Viele wollen Dallmayr sehen, wenn sie in München sind. Dazu in die Dienerstraße laufen.

Entlang der Sendlinger Straße gibt es auch Läden ohne Ende. Entweder vom Marienplatz aus (zuerst in die Rosenstraße rein, oder Sendlinger Tor aussteigen.

Es gäbe da noch einige zu schreiben.

Sag mal, was du suchst, dann verrate ich dir auch einige meiner Lieblingsläden ;-)

LG - Strubbeline

Forstern
Beiträge: 5
Bewertungen: 2
2. AW: Einkaufen in München

Falls du nichts dagegen hast, dass ne menge Leute da unterwegs sind und du nicht durch halb München latschen willst um ein Geschäft zu finden, würde ich dir die Riemakarden empfehlen.

Dort hast du in einem dreistöckigen Gebäude alle möglichen Läden die man braucht und auch eine kleine Fressmeile mit verschiedenen minirestaurants.

Man muss mal da gewesen sein weil es eine ganz neue Shoppingerfahrung ist aber es sind halt trotzdem viiiele Leute da.

Tipp: man kann sich dort eigentlich nie verlaufen, weil an jeder Rolltreppe eine Säulr mit Gebäudeplan steht.

Viel Spaß und LG

Gieskanne

München, Deutschland
Beiträge: 9
3. AW: Einkaufen in München

Hier sind noch ein Paar Shopping Malls:

Die Riem Arcaden in Riem (bei der Messe)

OEZ am Olympiapark

MIRA Einfkaufscenter (Schleißheimerstr.)

Pasing Arcaden (Pasing)

PEP Neuperlach

Da gibt es alle gängingen Geschäfte

München, Deutschland
Beiträge: 3
Bewertungen: 2
4. AW: Einkaufen in München

HALLO !

Also, all die Tipps sind ganz okay, doch ist das nur MAINSTREAM, wenn du abseits der Ketten shoppen willst, die Geheimtipps von Münchnern suchst, dann musst du in Stadtviertel gehen, zb Glockenbachviertel, Schwabing, oder mein absoluter Geheimtipp - wenns ums Thema SHOPPING, Kaffee trinken und einfach ein schönes Viertel genießen geht - ist:

NEUHAUSEN, das kannst du direkt mit einem schönen Spaziergang am Nymphenburger Schloss Kanal verbinden. (S-Bahn: Donnersbergerbrücke, U- Bahn: Rotkreuzplatz)

Meine Lieblings -Route:

Erst in meinen absoluten Lieblings- Klamotten- Laden BUBE&DAME (www.bube-dame.com) vorbeischauen, denn da finde ich echt IMMER etwas aussergewöhnliches, stylisches zum Anziehen, was echt sonst niemand hat !!!

Weiter geht es dann die schöne Schulstraße, entlang an netten Cafes (und dem Bröding -- aktueller Restauranttipp Nr.1 in München) - hin zum Sarcletti (Eisdiele) und dann gemütlich, mit meinem Eis in der Hand zum Kanal bis zum Nymphenburger Schloss schlendern !

Wenn du abends dann Action willst, schau doch mal in Schwabing (AMALIENSTRAßE) vorbei, da gehe ich erst ins DINERMITE zum essen (suuuper lecker !) und dann gegenüber in die SEHNSUCHT BAR

Also, hab ganz viel Spaß in München ;)

Köln, Deutschland
Beiträge: 105
Bewertungen: 4
5. AW: Einkaufen in München

Die Tipps sind ganz okay ?

Vor allem wenn die Anfrage hier im November 2008 gestellt wird, und der Forist erhält nach 5 und 6 Jahren hier eine Antwort.

Da erhält die Formulierung > "Die Tipps sind ganz okay" < schon einen gewissen satirischen Anstrich !

Essen, Deutschland
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 12.566
Bewertungen: 89
6. AW: Einkaufen in München

Na ja, dann profitieren eben andere Forumsnutzer davon:-))

Die Frage ist ja eigentlich immer gültig , und die Tipps sind sicher aktuell.

München, Deutschland
Beiträge: 1
7. AW: Einkaufen in München

Zum Beitrag von Melanie G:

Leider kann ich deine Meinung nicht teilen. Ich finde www.bube-dame.com ist der schlechtese Onlineshop den ich gesehen habe! Zudem kenne ich auch den Laden und dieser hat mein Bild von Bube&Dame untermauert! Die Klamotten sind billig, und das nicht vom Preis sondern von der Verarbeitung. Außerdem ist mir der Laden auch viel zu vollgestopft.

Es macht auch den Anschein als hätte sich hier die Eigentümerin selbst bewertet. Auch hier denke ich das man dieses doch eher den Kunden überlassen sollte.

Kirchheim bei ...
Beiträge: 3
Bewertungen: 1
8. AW: Einkaufen in München

Der Viktualienmarkt und die Schrannnenhalle laden auf Entdeckungsreisen an. Vor allem am Markt erhält man frische Lebensmittel und kann sich bei schönem Wetter sich in den Biergarten oder in den Terassenbereich der Gaststätten hinsetzen.

Bei Einkaufszentren empfehle ich OEZ, Riem Arcaden, PEP im Neuperlach oder das Mira im Norden von München. Ich finde das Einsteincenter am Leuchtenbergring auch nicht schlecht, wo mit dem Mediamarkt einer der größten Elektrofachmärkte in Europa steht. Als Alternative kann ich auch den Saturn am Stachus empfehlen. Da habe ich beispielsweise mich über die Kaffeevollautomaten ein Bild gemacht, nachdem ich hier auf siemens-home.de/produktsuche/…A4te.html die Infos gelesen habe.

Für Luxusfans ist die Maximiliansstraße und Briennerstraße ein Muss!

Beiträge: 3
Bewertungen: 1
9. AW: Einkaufen in München

Und der Tip mit dem Dinermite ist genauso fragwürdig. ch war gestern abend da und war enttäuscht wie nie!

Siehe hier:

(Für mich und meine Frau war das Dinermite gestern abend die größte Gastro-Enttäuschung seit langer Zeit. Ich hatte nach einer Stunde (!) schon mein zweites Bier auf dem Tisch, als endlich unser Essen kam. Das angeblich 700-g-(?)-schwere T-Bone-Steak (schade für das gute Stück!) hatte offensichtlich irgendwo schon eine halbe Stunde auf dem Teller herumgestanden und war entsprechend abgekühlt, bis es - aus welchen Gründen auch immer - verspätet und lauwarm serviert worden war. Die zwei winzigen Soßenschälchen aus Glas, die auf dem Fleisch standen und die das Fleisch nicht würzten, sondern fast ungenießbar machten, musste ich, um mir was abschneiden zu können, erst einmal irgendwo anders unterbringen. Wo? Direkt auf dem Tisch?. Der Krautsalat und das sauer eingelegte Gemüse (geschmacklich auch nicht gerade der Hit), standen in Pappbechern (wie ich sie sonst nur vom Eisdielen-Straßenverkauf kenne) neben dem Fleisch auf dem Teller. French Fries (leider nur aus der 0815-Tiefkühltheke) gab's in einem Plastikkörbchen, das bei jedem Stich mit der Gabel umzukippen und seinen Inhalt auf dem Tisch zu verteilen drohte. Das gleiche bei dem geschmacklich und optisch leider auch unterdurchschnittlichen "Juicy Lucy Burger" meiner Frau. Hier sogar die French Fries zusammen mit dem Burger im grobmaschigen und leicht kippenden Plastikkörbchen. (Wieso werden Messer und Gabel gereicht, wenn man sowieso nur mit den Händen essen kann?) Die Körbchen und Pappbecher gehörten eben zum "Konzept", wurde mir vom Service gesagt. Da konnte ich nur erwidern: Schlechtes Konzept! Fazit: Nie wieder dorthin! Das witzigste Ambiente und der freundlichste Service nützen nichts, wenn das Produkt, das aus der Küche kommt, nicht stimmt!)

München, Deutschland
Beiträge: 3
Bewertungen: 2
10. AW: Einkaufen in München

Das Einzige, was ich hier fragwürdig finde, ist, dass kleine Lokale- hier in München gerne schlecht gemacht werden, damit der Kommerz hoch lebt.

Kleine Gaststätten und Betriebe können sich durch horrende Mieten eh schon kaum über Wasser halten - hier stecken Träume von REALEN Menschen dahinter und dann gibt es Leute, die das einfach nicht sehen wollen und können !?

Es kann immer mal länger dauern und auch für den Gastwirt läuft es in diesem Moment auch nicht, wie er es sich wünscht- ich denke, dass Gäste lange warten müssen, liegt in keinem Interesse.

Zum Glück haben die Fast- Food- Ketten solche Probleme nicht. Sie haben einfach ganz andere Möglichkeiten, um sich am Markt behaupten zu können.

Deswegen finde ich es mehr als schade, dass man es in Kauf nimmt, dass so ein Post den KLEINEN so schaden kann !

Antwort auf: Einkaufen in München
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu München