Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

test

Stuttgart ...
Beiträge: 5
test

Hallo Zusammen,

ich werde Anfang April mit meiner Freundin einen Städteurlaub in Paris machen. Nach fünf glücklichen Jahren möchte ich auf der Reise um ihre Hand anhalten. Hierzu brauche ich aber etwas Hilfe, da ich mich in Paris nicht sehr gut auskenne. Ich habe mich schon etwas erkundigt, aber mir fehlt einfach die Vor-Ort Erfahrung. Meine aktuelle Planung sieht wie folgt aus:

Nachdem wir tagsüber einen Teil von Paris besichtigt haben (möglichst entspannt und romantisch), werden wir den Tag abends in einem romantischen Restaurant ausklingen lassen. Anschließend ein kleiner Spaziergang und zum Schluss, wenn wir über den Dächern Paris sind, kommt die entscheidende Frage… Wichtig ist mir, dass man sich an dem Ort etwas zurückziehen kann. Ich möchte das nicht inmitten einer Menschenmenge machen. Ewas Privatsphäre wäre toll.

Tagesprogramm:

Was wir am Tag besichtigen werden, weiß ich noch nicht genau. Hängt eventuell davon ab, wo wir uns abends aufhalten werden.

Abendprogramm (Abenddämmerung bzw. schon bei Dunkelheit):

1. Les Ombres (http://goo.gl/maps/F9YdB)

- Wir essen im Les Ombres, wo man eine wundervolle Aussicht auf den Eiffelturm haben soll. Das Essen soll gut sein, wobei man viel für die Aussicht mitzahlt

- Anschließend ein kleiner Spaziergang zum Eiffelturm und dann zum Esplanade du Trocadero. Hier sollte dann der Antrag stattfinden.

- Anschließend zu Fuß ins Hotel (5e Arr.)

2. La maison blanche (http://goo.gl/maps/AaWdY)

- Das essen soll besser sein als im Les Ombres, jedoch kann es sein, dass man den Eiffelturm nicht sieht.

- Nach dem Essen geht es zu Fuß an der Seine zum Esplanade du Trocadero und dort sollte dann auch der Antrag stattfinden.

- Anschließend kann man zu Fuß durch den champ de Mars zum Hotel oder zur nächsten Metro.

3. Le Restaurant (http://goo.gl/maps/xEejR)

- Das Restaurant ist im Hotel L’Hôtel. Das Essen ist zwar nicht günstig, soll aber sein Geld wert sein und wenn man sich die Einrichtung auf der Webseite ansieht, dann überzeugt diese auch. Sieht jedenfalls nach etwas kleinem und romantischen aus.

- Hier ist das Problem, dass ich nicht weiß, wo ich den Antrag machen soll. Vielleicht von:

-- Tour Montparnasse/Galeries Lafayette

-- Pompidou (Printemps)

-- Institut du Monde Arabe (http://goo.gl/maps/VzRYd)

Hier tendiere ich zum Institut du Monde Arabe, da dies ein eher unbekannter Ort ist und daher erhoffe ich mir etwas mehr Privatsphäre. Kommt man auch auf die Aussichtsterrasse, ohne etwas dort zu essen?

- Anschließend könnte man sich wieder die Beine vertreten ;-)

4. Montmartre

- Vom Berg hat man eine tolle Aussicht, auch wenn man den Eiffelturm nicht sieht (Minuspunkt).

- Besichtigung von Sacré Coeur de Montmartre

- Essen (Nur wo?)

- Die Gassen sollten auch eine schöne Atmosphäre erzeugen.

- Eventuell zum Place du Tertre

- Vor den Stufen von Sacré Coeur würde ich dann den Antrag machen.

5. Eiffelturm

- Spaziergang am Eiffelturm

- Dann ins Restaurant direkt im Eiffelturm

- Nach dem Essen würde ich den Antrag dann auf der Spitze vom Eiffelturm machen

Ich weiß jetzt natürlich nicht, wie gut die Restaurant und die Ort wirklich sind. Vor allem wird es schon abends sein und vielleicht sollte man die eine oder andere Gegend dann meiden. Wie sieht es beispielsweise in Montmartre aus? Ist dort abends noch etwas los? Kann man sich abends am Eiffelturm im Park aufhalten? Ich bin auch für andere Vorschläge sehr offen.

Mir fällt gerade ein, dass man nach dem Antrag nicht unbedingt ins Hotel zurück muss, sondern sich vielleicht irgendwo hinsetzen könnte. Wenn ihr hierzu Ideen habt, nur her damit ;-)

VG,

Peter

6 Antworten zu diesem Thema
Stuttgart ...
Beiträge: 5
1. AW: test

Leider habe ich vergessen den Titel zu ändern, als ich mir die Vorschau angeschaut habe. Könnte jemand dies für mich machen?

"Abendprogramm für eine Verlobung"

Danke!

Essen, Deutschland
Reiseziel Experte
für Patara
Beiträge: 11.779
Bewertungen: 79
2. AW: test

Leider kann ich Dir da überhaupt nicht helfen, weder bei der Planung noch beim ändern der Überschrift.

Das können nur, wenn überhaupt, die Administratoren. Dazu müsstest Du den Support kontaktieren. Du kannst aber den Beitrag noch einmal mit richtiger Überschrift posten und bei diesem hier auf "unangemessenen Inhalt melden" drücken und darum bitten ihn zu löschen. Zumindest geht es im englischen Forum so.

Ansonsten wünsche ich Dir ganz viel Glück für Dein Vorhaben und ich bin sicher, Deine Freundin wird sehr beeindruckt sein, egal für welchen Ort Du Dich letztendlich entscheidest:-)).

Tschüss

patara01

Frankfurt
Beiträge: 224
Bewertungen: 117
3. AW: test

Hallo Peter,

na das klingt ja alles schon sehr verlockend. Scheint alles in Richtung klassisch romantisch zu laufen, wie ich das sehe.

Zu Deinen Vorschlägen:

Vorschlag 1 klingt sehr gut. Weiß nicht, ob Ihr schon mal in Paris gewesen seid. Jeder kennt den Eifelturm, ihn aber das erste mal live zu sehen, ist einfach ein Erlebnis - zumal vom Trocadero, wo man klar den besten Blick auf ihn hat. Wenn Ihr ihn vorher zum Essen aber schon gesehen habt, ist der Effekt von Trocadero (zum Zeitpunkt des Antrages) nicht mehr ganz so dramatisch - also vielleicht umgekehrt machen? Bei der Tagestour Eiffelturm bewusst auslassen und abends mit der Metro zum Trocadero - um die Ecke biegen und dann wow... und dann den Antrag machen (und danach Essen gehen (wo auch immer - vielleicht auch im Les Ombres). Wäre eine Möglichkeit.

Man könnte auch direkt nach dem Antrag am Trocadero die Seinefahrt bis Notre Dame und zurück machen und dann essen.

Zu Vorschlag 5: klar ist das auch super - wäre aber nicht meine bevorzugte Variante (Jules Verne zählt zu den berühmtesten Restaurants weltweit, aber dann musst Du Dich beeilen, wenn Du eine Chance auf einen guten Tisch haben willst).

zu 2. und 3. wären nicht meine Favoriten

zu 4. Mit Sicherheit ist Montmatre sehr schön und ich denke es wäre auch toll vor dem Sacré Coeur den Antrag zu machen. Auch hier würde ich aber Sacré Coeur aussparen bis zum Schluss der Tour, um den Überraschungseffekt zu steigern und dann dort den Antrag machen. Der Blick von dort auf Paris ist sehr schön, allerdings sieht man den Eiffelturm nicht (bzw von oben an der Westseite etwas versteckt).

Hier steht beim Essen vielleicht nicht unbedingt die Qualität im Vordergrund, als vielmehr die Atmosphäre. DAS Straßenrestaurant (mit relativ gutem Essen), mit der schönsten Atmosphäre ist für mich dies hier

tripadvisor.co.uk/Restaurant_Review-g187147-…

Im Sommer insbesondere Abends wunderschöne Straßenatmosphäre mit Straßenmusikern auf den Treppen und der Minipark und traditionellem kleinem Hotels mit Geschichte in unmittelbarer Umgebung (Picasso wohnte zeitweise hier). Doch es gibt natürlich eine große Unbekannte:

Du weißt nicht, wie das Wetter wird und Abends wird es wohl noch zu kühl sein Anfang April, um draußen zu sitzen - also das wäre was für einen warmen Tag bzw noch schöner Abend.

Hier dazu noch einige Tipps:

 

www.walkgeneration.com/Paris/ViewWalk.php…

Ähnlich verhält es sich mit dem Straßenrestaurant La Petite Maison Rose

tripadvisor.co.uk/ShowUserReviews-g187147-d1…

Auch das atmet Geschichte und liegt trotz Tourismusrummel (der auch bis dahin kommt - wenn auch schon selektiver) relativ ruhig am letzten Weinberg von Paris und am geschichtsträchtigen kleinen Cabaret. Aber Du wirst wohl, um auf der sicheren Seite zu sein, drinnen essen wollen (oder das Ganze doch in den Sommer verlegen??)

Hier hatte ich auch einige Tipps gegeben:

tripadvisor.de/…45188766

Einige davon kannst Du vielleicht einbauen.

Man muss natürlich nicht viel Geld ausgeben, aber wenn man will und es sich leisten will/kann, kann man diesen doch besonderen Tag auch so gestalten:

Die (alte) Oper von Pairs (Opera National de Paris) ist einfach wunderbar und superromantisch. Belle Epoque (auch für Opermuffel...). Hier werden eigentlich nur noch klassische Stücke gezeigt. Leider wenn Ihr da seid, wohl nur Siegfried von Wagner, was natürlich nicht jedermanns Sache ist, aber vielleicht verschiebt Ihr ja doch noch nach hinten und ein klassisches Balett wie zu Degas Zeiten vor Originalkulisse zu sehen, ist wirklich super.

Jetzt kann man ja mal alle Hebel in Bewegung setzen, um eine Loge dort zu bekommen. Das ist natürlich sehr sehr viel teurer, als Sperrsitz - aber EINMAL im Leben...

Ich würde sogar so weit gehen und die ganze Zeitplanung für die Reise von einer verfügbaren Loge dort abhängig machen (zumindest für den Frühling/ Sommer). Das sind meist Vierer Logen - also ganz allein ist schwerlich möglich. Es ist nicht leicht ran zu kommen, aber ich würde es versuchen (ich kann nur sagen penetrant sein über verschiedene Wege und bereit auch was drauf zu legen - für den der das schafft...), denn von einer Loge aus ist das ganze nochmal eine Klasse für sich. Man fühlt sich in eine andere Zeit zurück versetzt...

Anreise zur Oper: In der Kutsche!

isango.de/Product/Romantic_Tour_of_Paris_by_…

Auch das wieder wetterabhängig aber es gibt sicher auch geschlossene...

Nach der Oper: mit Taxi ins Le Train Bleu

http://www.le-train-bleu.com/uk/

Auch hier wieder - romantischer geht kaum - für mich eines der schönsten Restaurants der Welt. Die Qualität sicher nicht absolut Top und der Service naja aber je nach dem, wann Du den "Antrag" machen willst, kann man den Anlass ja der Restaurantleitung mitteilen, dann sind die vielleicht freundlicher (und dann kann da vielleicht auch ein Strauß roter Rosen für den Tisch organisiert werden...;-).

Ob nun am selben Abend oder vielleicht doch eine Nacht verlängern und am Folgeabend Trocadero und/oder Seinefahrt bis Notre Dame und zurück ist Geschmacksache (und wohl auch zu spät alles an einem Abend). Auch, ob man traditionell (vorausgesetzt die Dame hat "Ja" gesagt) dann noch am selben Abend (bzw in der Nacht) oder am Abend darauf auf eine der Brücken an den Inseln geht zum Beispiel so

focus.de/reisen/frankreich/gesellschaft-lieb…

dann die Liebe fürs Leben besiegelt (dann musst Du eben unbemerkt das Schloss mit Gravur schon vorbereiten...).

Wo bei dieser Variante von mir nun der Antrag am Besten ist, ist Geschmacksache. Ob in der mit rotem Samt verkeideten Loge der alten Oper, ob am Tisch im Train Bleu bei Rosen und Champagner (Ring im Glas zum Beispiel...) unter einem Belle Epoque "Feuerwerk" dieses Restaurants, ob beim ERSTEN Blick auf den nachts beleuchteten Eiffelturm von Torcadero aus oder auf der Seine Brücke mit Hängeschloss (oder kurz vorher an abends schön beleuchteter Notre Dame, die in unmittelbarer Nähe der Brücke ist) oder unten am Seineufer der Inseln (ein Klassiker für Liebespaare - wenns auch öfter stinkt hier) ist Geschmacksache. Ich würde jedenfalls zu diesem Anlass das ganze Programm dieser Variante auf zwei Abende verteilt machen.

Viel Glück wünscht

ikarusfly

Stuttgart ...
Beiträge: 5
4. AW: test

Hallo ikarusfly,

ja klassich romantisch trifft es sehr gut.

Sie war schon einmal in Paris und hat daher den Eiffelturm schon gesehen. Der WOW Effekt ist also schon mal weg. Aber um erlich zu sein, soll sie der Antrag umhauen und nicht so ein Stahlgerüst ;-)

Ich würde gern vorher essen gehen, da es doch entspannt und man den eventuellen Trubel vom Tag vergisst. Daher ist meine Idee auch, erst einen schönen und möglichst ruhigen Tag zu verbringen und später essen zu gehen. Im Anschluss kommt der Antrag und dann kann man sich ja noch irgendwo hinsetzten, spazieren gehen, oder eben die Schiffsfahrt.

Aktuell tendiere ich auch zu Montmatre, weil die Gegend dort sehr schön sein soll und man einen herlichen Blick hat. Wie du festgestellt hast, ist mir die Qualität des Essen nicht so sehr wichtig wie die Atmosphäre. Natürlich sollte das Essen genießbar sein ;-) Es gibt dort aber viele gute Restaurant zu "vernünftigen" Preisen. Was ich jedoch nur schwer einschätzen kann ist das Nachtleben dort. Ist in Montmatre, bzw. in der Umgebung von Sacre Coeur Abends noch etwas los, oder sind die Straßen dort leer? Sprich, wie lange ist dort Anfang April noch etwas los?

Die Idee mit der Oper ist sicherlich toll, aber hierfür habe ich keine Zeit mehr. Den Urlaub kann ich auch nicht mehr verschieben. Das Restaurant ist mir persönlich zu groß, aber eventuell kann man es an einem anderen Tag besuchen.

Ich Danke dir auch für die ganzen anderen Informationen und Links. Dein Beitrag hat mir wirklich seht weitergeholfen und ich muss mir noch ein Schloss besorgen usw.

Neben der Frage, wie lange die Straßen in Montmatre Abends mit Leben gefüllt sind, wollte ich noch etwas anderes Fragen:

An welchem Ort lohnt sich ein Hotel eher: Östlich (11e Arr.) bzw. Südlich (5e Arr.) von Notre Dame, oder direkt am Berg von Montmatre. Ich kann absolut nicht einschätzen, welche Gegend für einen romantischen Aufenthalt in Paris besser geeignet ist. Bei Notre Dame kann man Abends in die Stadt oder noch an der Seine entlanglaufen, wohingegen Montmatre auch sehr schön und man jeden Tag eine super Aussicht hat.

VG,

Peter

Frankfurt
Beiträge: 224
Bewertungen: 117
5. AW: test

Hallo Peter,

ich bevorzuge klar zum Wohnen das 5te. Hier wie in meinem link beschrieben auch die sehr schöne Rue Mouffetard mit sehr schönem Stzraßenleben solange die Geschäfte geöffnet haben.

Klar ist Montmartre auch sehr schön zum Wohnen.

Bezüglich des Straßenlebens am Montmartre ist das etwas schwierig zu beantworten.

Da ist zunächst die Gegend am Moulin Rouge also am Boulevard de Clichy. Hier ist natürlich immer was los, denn das ist Amüsiermeile und belebte Hauptstraße (aber nicht mein Geschmack). Aber in unmittelbarer Nähe beginnt die Rue Lepic und die hat noch sowas wie authentisches Straßenleben (selbstverständlich neben all dem Tourismus), weil es da noch kleine Cafés gibt und ein paar Gemüsehändler, die auch von Einheimischen frequentiert werden. Aber in den Seitenstraßen weiter bergauf wird es dann schon deutlich ruhiger - um nicht zu sagen, da ist abends nichts los.

Ausnahme ist natürlich Sacré Coeur, aber das hängt eben sehr vom Wetter ab. Im Sommer ist da die Hölle los aber wenn es anfang April kühl ist und dunkel, wird es da auch ruhiger. Das gilt auch für den Malerplatz Place du Tertre. Authentisches Straßenleben ist in Paris außerhalb der warmen Sommerabende schwierig (mal von den Einkaufsstraßen abgesehen - solange die Geschäfte geöffnet haben).

Schönen Gruß von

ikarusfly

Stuttgart ...
Beiträge: 5
6. AW: test

Danke! Durch dich habe ich viele Tipps für die anderen Tag. Jetzt muss das ganze nur noch verarbeitet werden ;) Ich hoffe, dass das Wetter mitspielt und es nicht zu kalt und regnerisch wird. Da steckt man nie drin.

Du hast auch mal erwähnt, dass du wüsstest wo Picasso und van Gogh gewohnt haben. Verrätst du es mir?

Antwort auf: test
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.