Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Zum Teil sehr schlechte, bzw. keine Beschilderung in Irland

Berlin
Beiträge: 53
Bewertungen: 134
Zum Teil sehr schlechte, bzw. keine Beschilderung in Irland

Nachdem wir fast 3 Wochen mit dem Leihauto durch Irland fuhren und so manches Mal gar nicht ankamen, hier folgender Hinweis:

       

       Bitte unbedingt gutes Kartenmaterial mitnehmen. Das hilft in Galway nur bedingt, da dort die Beschilderung von A nach B in gälisch ist, na und wer kann das schon?

       Falls die Reise in oder durch dieses Gebiet geht, möglichst eine zweisprachige Landkarte mitnehmen.

       Es mag teilweise lustig sein, aber nicht, wenn man sich so oft verfährt. Die Iren kennen das Problem, auch sie sieht man suchen.

       Auch werden Schilder einfach verdreht, also unbedingt gute Karten mitnehmen.

       

7 Antworten zu diesem Thema
Regensburg
Beiträge: 2
1. AW: Zum Teil sehr schlechte, bzw. keine Beschilderung in Irland

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis. Wir fahren im August 07 durch das County Wicklow und ich denke, da wird es nicht anders sein als in Galway. Kann man denn gutes Kartenmaterial übers Internet bestellen - oder findet sich in Irland besseres?

Eine Rückantwort würde uns freuen!

Grüsse von Chris & Family

Bochum
Beiträge: 1
2. AW: Zum Teil sehr schlechte, bzw. keine Beschilderung in Irland

Keine Angst.

Zeit ist ein noch vorhandenes Gut in Irland.

Gute Karten in jedem Tourist-Office kaufen.

Fragen kostet nichts, wenn man sich verfranst hat. Die Iren geben gern Auskunft.

In jedem Pub oder kleinen Laden oder Tankstelle kann man nach dem Weg fragen.

Nur Mut - Irland ist Klasse!

Regensburg
Beiträge: 2
3. AW: Zum Teil sehr schlechte, bzw. keine Beschilderung in Irland

Hallo Reiwa,

besten Dank für den Tipp. Leider sind wir Deutsche manchmal zu technik-gläubig und meinen, das beste wäre eine gute Karte. Das Fragen nach dem Weg hat sicher auch seine Reize, da man hierdurch auch die Leute besser kennenlernt. Außerdem wär dies gut zum Auffrischen meiner Englischkenntnisse ...

Vorsorglich habe ich mir jetzt Landkarten von Ordnance Survey of Ireland (Maßstab 1 : 50 000 ) bestellt, die sollen recht gut sein. Mal schaun, ob das Kartenmaterial zweisprachig (also englisch + gälisch) ist.

viele Grüsse

Chris

München
Beiträge: 2
Bewertungen: 1
4. AW: Zum Teil sehr schlechte, bzw. keine Beschilderung in Irland

Hallo ..

.. Wir waren fast den ganzen Juni in Irland unterwegs - mit dem Leihauto .. Wir haben uns genau ein größeres Hilfsmittel gegönnt: Die ADAC Länder Karte von Irland für EUR 7,50 .. Und hey, wir sind überall angekommen, wohin wir in der Tat wollten .. Verfahren ? Nicht wirklich ..

Außerdem, wie sagt schon immer Peter, mein heimischer Busfahrer, immer ? .. Ich habe mich nicht verfahren - sondern nach neuen Wegen gesucht.

Ich denke, wenn man diesen Spruch ein wenig beherzigt, dann kommt man viel Entspannter ans Ziel !! ..

Naja, und wie schon vor mir erwähnt .. Die Iren sind super nett drauf - helfen wo sie können - und wenn es nur um eine Wegbeschreibung geht ;o)

Utting am Ammersee
Beiträge: 1
Bewertungen: 2
5. AW: Zum Teil sehr schlechte, bzw. keine Beschilderung in Irland

Wir sind vor einer Woche aus Irland zurück gekommen. Mit der Shell 1:350000 Karte sind wir sehr gut zurecht gekommen. Von den größeren Städten ist dort auch die gälische Schreibweise angegeben, die man sich schnell merkt. Kein Problem also, wenn man die nummerierten Hauptrouten nicht verläßt.

Knifflig wird es aber, wenn man auf die kleinen (unzähligen) Nebenwege gerät. Dort findet man plötzlich weder Wegweiser zu den größeren Orten noch Ortsschilder überhaupt. Nach kurzer Zeit muss man dann einfach jemanden Fragen und das macht durchaus Spaß.

Die Menschen sind so freundlich und Hilfsbereit. Einmal ist uns ein Einheimischer einfach bis zur entscheidenden Kreuzung vorausgefahren, um dann wieder umzukehren.

Und solche Erlebnisse geben einem Individualurlaub doch erst die richtige Würze, oder?

Klar, wer nicht sagen kann in welche Himmelsrichtung er gerade fährt, für den kann es in Irland manchmal schwer werden. ;-)

Co. Kildare
Reiseziel Experte
für Irland
Beiträge: 7.717
Bewertungen: 41
6. AW: Zum Teil sehr schlechte, bzw. keine Beschilderung in Irland

Okay, zwei kleine Tips von mir.

1. Eine gute Straßenkarte von Irland ist immer angebracht. Für die vorherige Planung reicht auch eine nicht so großformatige Karte (man kann zumindest sehen, wo die bestimmten Orte oder Gebiete liegen). Für die Fahrerei hier auf jeden Fall eine gute Karte besorgen. Der Tip für die Karten von der Ordnance Survey of Ireland war recht gut (www.osi.ie/). Die Lieferungszeiten sind gut. Ich selbst benutze den AA Roadatlas of Ireland (Ausgabe von 2006, die Ausgabe von 2007 ist nicht ganz so gut, würde aber vollkommen ausreichen), dieser hat kleine Straßenkarten der größeren Orte, Autobahnkarten mit Abfahrten, Karten der Fährhäfen usw. Jeder gibt gerne Auskunft, wenn's mal mit dem Kartenlesen nicht so gut geklappt hat, aber bitte nicht erwarten, daß die Angestellten in Tankstellen oder kleineren Supermärkten alle Englisch sprechen oder sich in der Gegend auskennen.

2. Die Sprache, die noch in einigen Ecken Irlands gesprochen wird, heißt "Irisch" und nicht "Gälisch" (gälisch ist normalerweise für "Schottisch-Gälisch" reserviert). Dies gilt auch, obwohl das irische Wort für "Irisch" "Gaeilge" ist...

3. Bezüglich eines Themas, das schon etwas zurückliegt: Bitte, bitte, den Nationalfeiertag nicht als "St. Patty's Day" bezeichnen. Die Iren mögen's nicht. Wir hatten eine recht lustige Diskussion darüber schon vor einiger Zeit auf TA. Es ist "St. Patrick's Day" oder "St. Paddy's Day" oder einfach auch "Paddy's Day". NIEMALS "St. Pattys"!

Tschüß!

Co. Kildare
Reiseziel Experte
für Irland
Beiträge: 7.717
Bewertungen: 41
7. AW: Zum Teil sehr schlechte, bzw. keine Beschilderung in Irland

Okay, das hätte eigentlich "drei" kleine Tips heißen sollen...

Antwort auf: Zum Teil sehr schlechte, bzw. keine Beschilderung in Irland
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Irland