Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Reiseplan für Rundreise durch Schottland

Wien
Beiträge: 23
Bewertungen: 11
Reiseplan für Rundreise durch Schottland

Hallo ihr Lieben,

die Planung von Rundreisen durch Schottland stellt scheinbar immer ein kleines Problem dar - was will man sich ansehen, wie schaut's aus mit den Entfernungen, B&B auf der Strecke und dergleichen.

Ich kann euch zumindest unseren Reiseplan für 4 Tage Schottland / 3 Übernachtungen (zumeist Highlands + Westküste) zur Verfügung stellen. Vielleicht hilft dieser ja so einigen weiter - ideal um Schottland in nur wenigen Tagen zu erkunden! Der Plan ist jedoch nur für "Schottland-Einsteiger" und mit eigenem Auto / Mietwagen. Für die die das Land bereits kennen und erkundet haben, ist dieser dann doch wohl weniger interessant ;)

Bei Interesse oder weiteren Fragen meldet euch einfach bei mir. Reiseplanungen zählen zu meinen Hobbys :)

LG

8 Antworten zu diesem Thema
Forum
Beiträge: 739
1. AW: Reiseplan für Rundreise durch Schottland

Hallo beviki,

vielen Dank für dein Angebot! Ein Reiseplan für Einsteiger ist sicher für viele Schottland-Neulinge sehr hilfreich.

Wir waren übrigens letzten Sommer (wobei Sommer hier relativ zu sehen ist...) in Schottland unterwegs. Dafür hatten wir auch einen Wagen (Wohnmobil) gemietet. Wohnmobile sind nicht jedermanns Sache, aber mit einem Auto ist man viel flexibler und kann die schönen Ecken (die nach unserer Erfahrung eher abseits der Bus- und Zugrouten lagen) selbst entdecken.

Unsere Route (grob):

- Dumfries und entlang der Solway Coast.

- Richtung Norden (Glasgow haben wir ausgelassen) ans Loch Lomond, Glencoe und Fort William.

- Schweren Herzens haben wir Loch Ness ausgelassen und sind vorher Richtung Osten über Dalwhinnie und Loch Tummel nach Pitlochry abgebogen.

- Weiter ging es über Dunkeld zum Glamis Castle.

- Ab da sind wir südlich gefahren nach St Andrews und entlang der Küste bis nach Edinburgh, was die letzte Station unserer 10tägigen Rundreise war.

Am Anfang sind wir recht viel gefahren, haben uns aber später entschieden, kürzere Entfernungen zu fahren und dafür mehr an einem Ort zu sehen und zu unternehmen.

Habt ihr einige der Orte auch angesteuert? Mich würde eure Reiseroute sehr interessieren!

Viele Grüße

Christina

Weingarten (Württ.)
Beiträge: 2
2. AW: Reiseplan für Rundreise durch Schottland

Als »Schottland-Einsteiger« melde ich mich dann doch gleich einmal. :)

Die Idee ist bei mir, von Süddeutschland aus mit dem Motorrad via Calais-Dover auf die Insel und dann von Land's End nach John o' Groats hoch.

Primär soll der Schwerpunkt dann in Schottland liegen, da mir Freunde und Bekannte damit schon seit 7 Jahren in den Ohren liegen und ich diesen Sommer mehr als nur zwei Wochen Zeit haben werde.

Für Tipps im Bezug auf B&B, evtl. Camping und natürlich was man sehen sollte und was man evtl. auch getrost auslassen könnte wäre ich sehr dankbar.

Grüße, Martin

Forum
Beiträge: 739
3. AW: Reiseplan für Rundreise durch Schottland

Hallo Martin,

willkommen im Forum!

Vorweg: mir hat Schottland sehr gefallen! Ich finde es ist wesentlich abwechslungsreicher und landschaftlich beeindruckender als England (natürlich gibt es auch in England schöne Ecken, aber die haben mir nicht so umgehauen wie die in Schottland).

Tipps zu B&Bs habe ich, da wir per Wohnmobil unterwegs waren, leider keine. Wirf dazu einen Blick auf die Unterkünfte in Schottland tripadvisor.de/Hotels-g186485-Scotland-Hotel… auf TripAdvisor. Hilfreich fand ich auch die Seite Visit Scotland http://www.visitscotland.com/ Da gibt's eine Menge Informationen.

Nun wage ich es ehrlich gesagt nicht, mit meiner 10tägigen Erfahrung sagen zu können was empfehlenswert ist und was nicht ;-) Aber ich sage einfach mal, was uns warum gut gefallen hat und wovon wir weniger begeistert waren.

Gut gefallen:

Edinburgh: tolle Stadt, tolles Flair, viele Sehenswürdigkeiten und viel los (besonders im Sommer mit vielen Festivals), trotzdem überschaubar - top!

Fort Williams: Das ist zwar touristisch, aber vom Wandern her (Ben Nevis) wirklich toll

Pitlochry: Süßer kleiner Ort, das Blair Castle http://www.blair-castle.co.uk/ ganz in der Nähe, was landschaftlich toll liegt (drinnen waren wir nicht)

Glamis Castle: da war was los! Es ist ein tolles Gebäude, so wie man sich ein richtiges Schloss eben vorstellt http://www.glamis-castle.co.uk/ und wir hatten eine tolle Führung durchs Innere.

Die Gegend von Perthshire hat uns insgesamt sehr gut gefallen, nicht ganz so rauh wie die Highlands, aber noch schön hügelig und mit den typischen Lochs (toller Blick z.B. am Queen's Viewpoint über das Loch Tummel)

Rosslyn Chapel: konnte mich kaum satt sehen (habe den Da Vinci Code Film aber auch vorher nicht gesehen)

Das wären meine persönliche Highlights.

Weniger gut gefallen hat mir

Loch Lomond: Das war im Führer so toll beschrieben, vielleicht haben wir nur die falsche Ecke (Balloch - sehr touristisch) erwischt, aber uns war da zu viel los und landschaftlich fand ich das auch nicht besser als andere Lochs.

Die anderen Ecken, die ich nicht erwähnt habe - oder die mir jetzt nicht eingefallen sind - fand ich sehenswert, aber z.B. hat mich die Solway Coast nicht unbedingt vom Hocker gehauen ;-)

Wie gesagt, das sind meine persönlichen Eindrücke. Wie immer spielt auch das Wetter eine Rolle. Ein Loch im Regen ist weniger herzerwärmend als wenn man einen tollen Sonnenuntergang erleben kann.

Wann bist Du denn unterwegs in England/Schottland? Und hast Du 2 Wochen für Schottland alleine oder für die gesamte Route?

Viele Grüße

Christina

Weingarten (Württ.)
Beiträge: 2
4. AW: Reiseplan für Rundreise durch Schottland

Vorneweg: Schon einmal dankeschön für die Tipps, die werden bei der Routenplanung schon mal berücksichtigt.

Ich habe das Glück das die Zeit eher eine untergeordnete Rolle spielt. Ich bin Student und habe sozusagen meinen »letzten langen freien Sommer«. Bevor es dann mit den mir von früher bekannten Urlaubssperren im Sommer, etc. wieder los geht -> noch einmal was unternehmen.

Die eigentliche Idee ist es, möglichst schnell nach Dover zu kommen. Danach alles eher gemütlich angehen und sich dann insbesondere in Schottland viel Zeit zu nehmen. Durch die Semesterferien bin ich an keine bestimmten Termine gebunden. Es ist eben eher ein Rahmen vorhanden.

Von da her wären auch 3 Wochen nicht das Problem von der Zeit, eher finanziell. In - leider primär älteren Reiseberichten - konnte ich die Faustregel entdecken, dass man mit mindestens 20-30 Euro pro Übernachtung mit festem Dach über dem Kopf rechnen muss. Reine Übernachtungskosten, kein Essen. Dann würde man relativ sicher geplant haben. Mal kostet es mehr, mal weniger. Je nach Zeltplatz, B&B, etc.

In SYHA zu übernachten kostet wohl so zwischen 20 und 40 Euro (in Mehrbettzimmern). Je nachdem wo man unterkommt/unterkommen will.

B&B könnte günstiger sein, muss aber nicht. Für Zeltplätze gilt das Gleiche. Ab 20 Euro aufwärts - da wäre B&B durchaus eine Alternative - wenn man alleine reist.

_____

Habt ihr zuverlässige Informationen zum »wilden Campen« in Schottland erhalten? Ansonsten war ich mit meinem VW T4 bisher in Deutschland unterwegs. Einfach abends nach einem Fussballfeld mit nettem, einigermaßem großen Parkplatz gesucht, mich dort hingestellt und fertig. Da mein Bus nicht als Wohnmobil zu erkennen ist (keine Markise, keine sichtbaren Anschlüsse für Strom oder Belüftungen vom Kühlschrank) gab es auch nie Probleme.

Nur: MIt einem Zelt und Motorrad lässt sich das nicht ganz so geheim halten mit der Übernachtung... :D

Grüße, Martin

Wien
Beiträge: 23
Bewertungen: 11
5. AW: Reiseplan für Rundreise durch Schottland

Wow,... da melden sich ja doch einige Schottland-Liebhaber :)

Nächste Woche gehts mit Freund (gebürtiger Schotte, jedoch hier in Österreich aufgewachsen) und Kind (5 Jahre) nach Schottland - hierfür wurde ein reines "Kinderprogramm" geplant. Danach kann ich gerne über Unternehmungen- mit Kids in Schottland - berichten, sofern Interesse besteht.

Genannter Reiseplan war unsere zweite gemeinsame Reise nach Schottland... neben Familienbesuchen blieb da leider nicht allzu viel Zeit übrig, aber um eine kleine Überischt zu erlangen allemal :) Wir sind hier größtenteils bekannte Orte von Schottland abgeklappert - im Herbst gehts dann in den Norden (John o'Groats soll eine Reise wert sein ;) Begeistert hat mich Edinburgh - für mich eine der faszinierendsten Städte überhaupt. Glasgow meines Erachtens weniger interessant, jedoch zum shoppen ganz toll.

Wir sind von Edinburgh Richtung Inverness gefahren, vorbei an Loch Ness. Das Castle ist sehr touristisch, Loch's gibts auch viel schönere, aber gesehen sollte man es halt doch einmal haben ;) Weiter nach Ullapool (gefällt mir persönlich sehr gut); hinunter auf die Insel Skye (per Brücke passiert) - diese hat mir landschaftlich auch sehr gut gefallen. Kilt Rock mit seinem Wasserfall fand ich atemberaubend :) Skye sind wir komplett durchgefahren und sind dann per Fähre (nur rund ~ 30 Minuten Fahrzeit)

nach Mallaig übergesetzt. Dort dann die Applecross (die angeblich schönste Straße Schottland's hat mich nun nicht so wirklich begeistert, aber es hat auch sehr stark geregnet ;) entlang Richtung Fort William. Hübsche Stadt als toller Ausgangspunkt zum wandern! Weiter sind wir dann nach Oban (nettes Hafenstädtchen, hat mich aber nun nicht sooo vom Hocker gehauen) und sodann Loch Lomond an der Ostküste entlang.

Das war mal ein kleiner Überblick über unsere Route, dazwischen hatten wir noch viele Zwischenstopps - ingesamt sind wir an die 1000 km gefahren. B&B kann ich euch empfehlen für Inverness, auf Skye und in der Nähe von Oban - schreibt mir, falls es Interesse an Kontaktdetails gibt. Jedoch sind diese nicht ganz billig gewesen - 60 Pfund die Nacht haben wir bezahlt, hatten aber jeglichen Komfort ;) Und: Schottland unbedingt mit Auto / Motorrad und zu Fuß erkunden.

Wir hatten hier sozusagen eine absolute "Power-Route", war aber auch so beabsichtigt... Möglichst viel sehen in kurzer Zeit und weitere Reisen dann gezielt auf gesichtete Lieblingsorte abstimmen.

Mir wurde schon oft gesagt, dass man die Ostküste getrost weglassen kann (da landschaftlich eher "nichtssagend"). Hat hier jemand Erfahrung damit? Bin mir noch unschlüssig, ob wir das irgendwann mal in Angriff nehmen oder doch bei unserer heißgeliebten Westküste bleiben sollten :)))

LG

Forum
Beiträge: 739
6. AW: Reiseplan für Rundreise durch Schottland

Ach, das ist ja wirklich toll, hier noch auf andere Schottland-Fans (und solche, die es werden wollen :-)) zu treffen!

Mir (uns, wir waren zu zweit unterwegs) hat Schottland mit seinem rauen Charme - den hat es besonders wenn es regnet und der Wind bläst ;-) - nämlich sehr gut gefallen.

Zur Sache mit der Zeit: ich wäre gerne länger geblieben und einige Gegenden noch besser erkundet. Von daher ist es super, Martin, wenn Du flexibel bist mit der Zeitplanung.

Was Wild Camping angeht, so ist das in Schottland toleriert, solange man sich angemessen verhält und sein Zelt nicht auf Privatbesitz, Felder und überall dort, wo es eben stören könnte, aufstellt. Dieser Artikel (auf Englisch) http://www.walkscotland.com/wildcamping.htm beschreibt sowohl die Gesetzeslage als auch die gängige Praxis.

Mit dem Wohnmobil kann man sich übrigens auf alle öffentlichen Parkplätze stellen und dort übernachten, solange es nicht ausdrücklich verboten war. Das haben wir auch mal ausprobiert. Dazu sind wir auf einen Parkplatz der Forestry Commission Schottlands (die sind mit dunkelgrünen Hinweisschildern am Straßenrand ausgeschildert) gefahren. Keine 10 Minuten später kam ein Polizeiwagen vorbei, hält neben uns an und lässt die Scheibe runter. Ohoh, war also wohl nix mit dem freien Stellplatz denke ich mir. Doch dann sagt der Polizist: "Wir wollten nur Bescheid geben, da drüben wohnt jemand, der seinen Hund frei laufen lässt, also nicht erschrecken, wenn ein Hund hier herumläuft, der ist friedlich und macht nichts." :-)

Beviki, von der Ostküste haben wir nur den kleinen Teil St Andrews und entlang der Küstenstraße von Crail nach Leven gesehen. St Andrews hat zwar einen Strand mit Sand und Kindern macht es sicher Spaß dort zu buddeln, aber ein richtig toller Strand ist das nicht, finde ich. Die Dörfchen entlang der Scenic Route ab Crail sind schon nett gelegen und haben kleine süße Häfen, aber nur deswegen rüber an die Ostküste zu fahren, das würde ich nicht. Ich denke, dass man da schönere Ecken finden kann. Aber: Selbst kenne ich die Westküste nicht, von daher fehlt mir die Vergleichsmöglichkeit.

Viele Grüße!

Linz ...
Beiträge: 2
7. AW: Reiseplan für Rundreise durch Schottland

Hi!

Wäre sehr interessiert an deiner Reiseplanung.

Bei uns geht's Anfang Juli für 2 Wochen nach Schottland.

Bin bei der Planung (aus Zeitgründen) noch ein bisschen überfordert.

Jede Hilfe kann ich brauchen.

Danke.

lg

Peter

LE
Beiträge: 92
8. AW: Reiseplan für Rundreise durch Schottland

Wenn euch die Zeit fehlt die Reise selbst zu planen und zu buchen, warum beauftragt Ihr damit nicht ein Reisebüro für Rundreisen? Ich habe gute Erfahrungen mit travelantis gemacht. Zwar für Irland, aber Schottland machen die auch. Klar, ein bissl Input muss auch von euch kommen. Aber das braucht nur ein paar Minuten.

Antwort auf: Reiseplan für Rundreise durch Schottland
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Schottland