Gay Cuba travel guide

Auch fuer homosexuell Reisende gibt es mittlerweile ein sehr annehmbares Angebot an Optionen wenn man das Land nicht alleine entdecken moechte und ein Reisefuehrer ist in jedem Fall empfehlenswert wenn man nicht all paar Meter von Verkaeufern angesprochen werden moechte oder nicht den letzten Preis fuer das Taxi aushandeln moechte.

Gleichfalls ist es die Beste Option nette Leute kennenzulernen oder die richtige Party, Unterkunft oder Restaurant in den jeweiligen Staedten zu finden.

Yunior (http://www.gaycuba.me) war uns im Internet aufgefallen und nach einem Referenzanruf bei einem seiner vorherigen Kunden sowie einigen Emails die unsere Erwartungen an den Urlaub erlaeuterten haben wir uns sehr auf das Treffen gefreut und wir sind nicht enttaeuscht worden. Wir hatten Yunior fuer die Region Vinales gebucht in der auch seine Familie wohnt, obwohl er eigentlich in Havanna lebt und studiert, aber grundsaetzlich auch Reisebegleitungen durch das ganze Land gebleitet, plant und organisiert.

Yunior hatte fuer uns Unterkunft sowie Ausfluege und Abendveranstaltungen organisiert und wir waren sehr angetan zumal wir uns auch gleich in seinem Freundeskreis und seiner grossen Familie aufgenommen fuehlten.

Wir koennen Yunior sehr empfehlen.

T. Hagemann, Frankfurt