Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

München, Deutschland
Beiträge: 14
Bewertungen: 3
Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

Hallo allerseits,

mein Mann und ich möchten gern Ende März/Anfang April verreisen für ca. 1 Woche und sind jetzt gerade am überlegen wohin es gehen soll.

Wir möchten gern wohin, wo es schon etwas wärmer ist und man evtl. auch schon im Meer baden kann.

Unterkunft kann entweder ein schönes Hotel sein oder auch gerne eine Ferienwohnung - da sind wir flexibel.

Preislich soll es nicht ganz so hoch gehen, daher fallen Ziele wie Karibik, Mexiko usw. eher aus weil das einfach zu teuer ist vom Flug her.

Nachgedacht haben wir schon über:

Agadir

Griechenland (Kreta)

Zypern

Lanzarote/Teneriffa

In die Überlegungen ist auch die Türkei eingeflossen, allerdings sind wir sehr unsicher was das Wetter dort betrifft - ist es da im März/April schon angenehm warm?

Ich würde mich über einige Ideen freuen und auch über Tipps für Unterkunft usw.

Danke!

22 Antworten zu diesem Thema
Wien, Österreich
Reiseziel Experte
für Ladakh, Usbekistan, Neukaledonien, Portugal
Beiträge: 1.017
Bewertungen: 222
1. AW: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

Servus Heide B3,

..zu Eurer Darstellung würde sich Gran Canaria empfehlen, wäre auch meine Wahl, hier eine "kleine" Programmzusammenstellung. Viel Spaß beim Lesen,

Durch wiederholte Aufenthalte auf Gran Canaria und unzähligen Touren über die Insel haben wir diese kennen und lieben gelernt.

So möchte ich mein Wissen, meine Kenntnisse auch für andere, welche diese „Frühlingsinsel“ zum ersten Mal besuchen, oder noch nicht überall auf der Insel waren, als Empfehlung weitergeben.

Mein Bericht stellt keinen Anspruch auf Vollkommenheit und könnte jederzeit ergänzt, verbessert und/oder erweitert werden.

Zur Durchführung meiner Routenvorschläge ist ein Fahrzeug notwendig.

Leihwagen sind auf der Insel sehr preisgünstig und einfach zu erhalten.

Auf Gran Canaria kann man sich anhand des Inselplanes sehr einfach orientieren, da auf den Plan abgestimmt, sämtliche Straßen mit Nummern gut gekennzeichnet sind und man sich dadurch sogar ein NAVI ersparen kann!

Die von mir nachfolgend empfohlenen Routen beginnen jeweil ab MOYA, da wir dort unsere Unterkunft genommen haben.

Routenvorschlag zum 1. Tag:

Man startet auf der GC 75, wechselt kurz später auf die GC 70, fährt über unzählige Kehren, hoch zur Caldera PINOS de GALDAR und genießt in Folge einen traumhafter Blick bis hin zum Atlantik, schon während der gesamten Strecke sind viele Fotostopps einzuplanen.

...weiter auf der GC 21 bis ARTENARA

( schwierige, enge Zufahrt zur Kirche, aber Parkplatz vor der Kirche vorhanden ), Besichtigung des Ortes und der "Höhlenkirche"

Igesia de la Virgen de la CUEVITA,

Nach kurzer Rast in einem der kleinen Cafe´s im verträumten Ort, fährt man weiter über Tejeda auf der GC 210 zum Cruz de Tejeda, Passtrasse, höchste Stelle 1490 m der Insel.

Sagenhafte Aussicht, wunderschöne Fotomotive.

Von dort, auf der GC 60 direkt zum Roque Nublo ( "Wolkenfelsen", gilt als Wahrzeichen der Insel ), Fotostopp für Genießer.

Dann ein HÖHEPUNKT (Geheimtipp), die Weiterfahrt auf der GC 606

( gefährliche Bergstraße, eng kurvenreich, aber die Ausblicke entschädigen dafür allemal ).

Die Fahrt führt entlang enger Barrancos, vieler Mandelbäume und vorbei an den Wasserfällen am Montana de la Fuente ins tiefe Tal hinab. Wunderschöne Naturkulisse. Diese Route ist nur für geübte Lenker zu empfehlen.

Am Ende der kurvenreichen Straße, im Tal

bei Embalse de San Partuillo auf die GC 210 ein- u. nach San Nicolas abbiegen auf die Küstenstraße ( steile Felsklippen, viele Kurven ) GC 200 hoch in Richtung Agaete.

In Puerto la Nieves – als Belohnung der heutigen Tagesleistung ( Bewältigung der ´GC 606) – unbedingt zum vielleicht besten Restaurant der Insel, nämlich ins

"DEDO de DIOS" , dort Tagesabschluß mit einem ausgezeichneten Fischmenü oder den sagenhaften "Gambas".

Zurück fährt man über die GC 2 (Autobahn) über Galdar bis Las Palmas oder zum persönlichen Ziel.

Routenvorschlag 2. Tag

2.Tag:

Der Tag beginnt auf der GC 2 nach St. Catalina GUANARTEME und dort weiter auf der GC 23 nach TAFIRA zum

Jardin CANARIO – der Park wurde 1952 von einem schwedischen Botaniker gegründet, äußerst sehenswert. In dem weitläufigen Areal ( große Parkanlage ) wechseln Palmen, Lorbeer u Drachenbaumhaine, kleine Teiche und eine riesige Kakteensammlung….

Nach dem großen Rundgang im Park,

weiter auf der GC 320 nach Santa BRIGIDA ( Achtung man muss hinter einem unübersichtlichem Haus, scharf nach rechts abbiegen ), dann weiter über Vega de San Mateo nach TEROR ( landschaftlich, interessante, liebliche Strecke, viele Fotostopps ).

Teror ist weltbekannt wegen seiner Basilika de Nuestra Senora del Pino

( Marienerscheinung ), auch der Ort äußerst sehenswert, infolge seiner originalen, alten spanischen Häuser.

Ich empfehle in Teror einen "Bummel" von einer Stunde einzuplanen.

Von Teror weiter auf der GC 30 Richtung Firgas. Auf der Strecke liegt La CALDERA, hungrig, dann ins „Los Pollos“ – Spezialgrillhühner, in mehr als 10 Arten zubereitet und äußerst große Portionen, in „mojo rojo, eine pikante Soße aus Kräutern serviert, anbei ein „Riesensalat ),

In FIRGAS, herrliche Kachelarbeiten ( Fliesenbilder ) eine ganze Straße hoch.

An der Kreuzung – nach links hinauf, wunderschöne Motive anhand der künstlerischen Kachelarbeiten.

Abschließend auf der GC 350 zurück nach Moya, oder auf der GC 2 direkt nach Las Palmas ( ½ Stdunde ).

Abendessen „ bei den 2 Schwestern“, direkt an der Autobahnabfahrt in Moya, Terrasse mit Blick auf den Atlantik und dem "Wellenspiel" ( dort starke Brandung ), das Wasser „spritzt" bis zu den Tischen….,am Abend sehr romantisch.....

Routenvorschlag 3. Tag

Besichtigung von Las Palmas,

( es wird Euch angeraten, dort eine Parkgarage zu benützen, in den Gässchen kein Parkplatz zu finden ).

Zuerst ein Bummel am Kai des Strandes ( viele gute Geschäfte, gute Gelegenheit um einzukaufen, zollfrei-Preise… ), der Strand ist mit bequemer Promenade gestaltet und läd auch zum Baden ein.

Im Anschluß zur Besichtigung der Hafenanlagen, tolle Jachten, kleine bunte Fischerboote und stolze Überseekreuzfahrtschiffe sind dort zu bewundern.

"Seglerherzen" werden sich nur schwer von Hafen "trennen" können.

Weiter in der Stadt, nach VEGUETA dem ältesten Stadtbezirk, über die Plaza de Cairasco, zum Theater de Perez Galdos, NAVI verwenden, ansonsten ( bei den vielen Möglichkeiten, Kreisverkehre und Einbahnen ) " chancenlos".

An der Plaza del Pilar Nuevo un in der Calle los Balcones stehen viele alte Häuser mit kunstvollen Balkonen.

An der Plaza de Santa Ana ( der Platz ist 500 Jahre unverändert geblieben ) die große,

historische Kathedrale – man muss hier eine Stunde zur Besichtigung rechnen – auch mit dem Lift hochfahren – super Blick über die Stadt.

Wenn noch Zeit und Liebe vorhanden, auch das angrenzende Museum ist einen Besuch wert.

Vis avis der Kathdrale, das Rathaus, gleich nebenan in der Casa Regental residierte der Oberbefehlshaber der span. Streitkräfte im 17 Jht.,

Hinter dem Rathaus an der Plaza Ermita del Espiritiu Santo ein schöner alter Brunnen,

An der Rückseite der Kathedrale, unbedingt noch die „Casa de Colan“ Sitz des Inselstatthalters in spanischer Zeit – das Haus weist prächtige Holzbalkone auf.

Am Nachmittag, Richtung Galdar, auf der GC 2,

abbiegen nach Santa Maria de Guida – vorerst Kirchenbesuch – sehenswert -

( gleich oben vor der Kirche ist ein Parkplatz ), danach Erkundung nach dem berühmten Käsegeschäft, dutzende Käsesorten.

( in Richtung der Autobahn, am Ende des Ortes gelegen ).

Allein von den Kostproben wird man satt -, auf Wunsch, einkaufen!

Von Guida hoch zur einzigen ( zu besuchende ) archäologische Ausgrabung nach

"Cenobio de Valeron", ca 300 in den Tuffstein gegrabene Höhlen. Der Anblick ist spektakulär. Der Weg von Guida hinauf zu den Höhlen ist gut beschildert.

Noch weiter führt unser Weg ins Barranco de AGAETE. Das Tal bis zum Ende (Mirador) ausfahren, eines der schönsten Täler der Insel, Tolle Fotos mit Kakteen und Bilderbuch-Landschaft.

Am Abend liegt wieder Puerto de las Nieves am Weg ( wurde alles so eingeplant und geht sich aus), - unbedingt die "Gambas" im „Dedo de Dios" verkosten.

Wenn das Wetter passt, sehr schöner Sonnenuntergang vor Ort.

Von hier aus ist auch schon der TEIDE ( 3.718 m) auf Teneriffa zu erkennen.

Rückfahrt am Abend, wieder auf der GC 2 (Autobahn) nach Las Palmas oder weiter.

Routenvorschlag 4. Tag

Heute ein Tag entlang der Küste.

Über die GC 2 und 1, entlang der Küste, Ausfahrt nach MASPALOMAS nehmen.

Besuch der Dünenlandschaft – sehr interessant, schöne Landschaft am Meer- 1- 2 Stunden einplanen,

Nachfolgend Playa del Ingles, nur kurz anschauen, hier sind die „Touristen“ und „Ballermänner“ zuhause,

Weiter, - ACHTUNG nicht auf der Autobahn, sondern auf der GC 500 entlang der Küste bis Puerto de MOGAN – ( schnell vorbei an den „Bienenwaben-Hotels der Touristen ).

In Puerto de Mogan, Bummel im Hafengelände, sehr schöne Restaurants, wo man den Tag ausklingen lassen kann. Sehr gute Geschäfte, bestens geeignet für Shopping!

Übernachtung dort, oder dann 2 Möglichkeiten zur Rückfahrt

a) über die Berge, wie am 1. Tag ( San Nicolas, GC 200 )

b) die Autobahn zurück bis Las Palmas.

Routenvorschlag 5. Tag

Die GC 21 und 230 hinauf bis zum CRUZ de TEJEDA, die GC 130 zum

POZO de las NIEVES ( Grand Canyon der Insel ), mit den schönsten Ausblicken auf der Insel.

Rückfahrt über die GC 30 nach ARUCAS, .....

Besichtigung der do Kathedrale Iglesia de San Juan Bautista, die Fußgängerzone, aber auch rauf zur MONTANA de Arucas (kurvenreiche Bergstraße ) – schöne Bilder zu den Ausblicken, bis hin zum Atlantik.

Anschließend zurück auf die GC 2, nach links auf GALDAR zu einreihen.

In GALDAR zuerst die Kirche "Iglesia de Santiago de los Caballeros" aus 1778 besichtigen. Nach dem Kirchenbesuch, unbedingt ins Museum "Parque Arqueologico Cueva Pintada" - um dort die Höhlenmalereien der "Cueva Pintada"

zu bewundern und sich auch über die Vergangenheit auf der Insel zu informieren.

Der Tag könnte wieder im "DEDO de DIOS" beendet werden, denn Puerto de las NIEVES liegt nah am Weg.

Routenvorschlag 6. Tag

6. Tag – ein Tagesprogramm zum ausspannen, der FAMILIEMTAG

( einer meiner Lieblingsausflüge auf der Insel )

Besuch des Palmitos – Parks, sehr gute Vorführungen mit Tieren und interessante Besichtigungen ( schönes Aquarium ), auch Delphinshows ( wie immer man dazu steht ), ein Ausflug für die ganze Familie.

Sehr zu empfehlen!

Anreise: kommt natürlich darauf an, wo man wohnt!

...die GC 2 (Autobahn) und 1 nach Maspalomas nehmen,

und dann auf der GC 503 ca 20 km in das Tal Llano de la Gorra, bis zum Ende fahren.

Eintritt in den Park 30 € pP berechnen, aber zahlt sich aus.

Nach diesem Aufenthalt im Park, die tolle Bergfahrt zurück ( viele Fotostopps einplanen ), quer über die Insel, diese Route ist ein Erlebnis:

Dazu zurück bis San Fernando und dann auf der GC 60 über San Bartolome nach Ayacata und die GC 600 bis zum Kreuz hoch.

Abfahrt auf der GC 600 und dann auf die GC 21, zurück nach Las Palmas über Teror und Arucas.

Ich habe in diesem Bericht versucht, ihnen die Insel ein wenig näher zu bringen und einige Routen vorgeschlagen. Mir ist dabei bewußt, dass Kenner der Insel noch mehr vorzuschlagen hätten. Doch soll dieses "Wochenprogramm" in erster Linie den Erstbesuchern auf Gran Canaria ein wenig Hilfestellung bieten.

Noch eine Bemerkung zu den Unterkünften.

In Las Palmas, viele gute Hotels, auch der intern. Ketten,

an der Ostküste ( z.B. in Moya ), viele ruhige, private, durchaus leistbare Haciendas, zahlreiche Privatunterkünfte mit oftmals Ausblick bis hin zum Atlantik, in den meisten Fällen mit Pool.

An der Westklüste, ganze Hotelstädte ( Playa de Ingles, San Augustin, von Maspalomas bis Puerto Mogan ), in vielen Fällen große, dichtgedrängte "Hotelanlagen"

Playa de Ingles ist total auf deutsche Gäste ausgerichtet, sehr gute Infrastruktur,

Pensionisten aus Mitteleuropa verbringen hier die Wintermonate.

…schöne Reise, ich war Februar wieder da…..

..baden kann man im Süden immer wieder zwischendurch, o d e r

nur ein Badeaufenthalt.

Die Flüge von AIR BERLIN sind günstig und pünktlich. Einen Leihwafen bucht man sich leicht über Internet und ist sehr zu empfehlen.

Gleich am Flughafen die Firmen GOLD-CAR und CICAR- beide sehr gut.

..noch FRAGEN, dann hier, wünsche gutes Gelingen,

lg albre 13

München, Deutschland
Beiträge: 14
Bewertungen: 3
2. AW: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

Wow, das ist ja mal eine sehr ausführliche Antwort :)

Gran Canaria hatten wir zunächst einmal nicht in die Überlegungen mit einbezogen, mein Mann war da schon mal und seine Erfahrungen waren nicht grad die besten. Allerdings war er auch in der Touristenhochburg Playa des Ingles.

Nach deinem Bericht werden wir uns aber nochmal bissl informieren und vll. Gran Canaria doch wieder mit einbeziehen bei der Reiseplanung.

Die Tipps von dir können uns sicher weiterhelfen, auch was die Planung vor Ort angeht. Wir wollen zwar nicht so viel durch die Gegend fahren, uns ist eher nach einem entspannten Urlaub wo man einfach die Seele baumeln lassen kann, aber die Ausflugsziele kann man sich ja mal merken und ein paar besuchen.

Vielen Dank schonmal für die ausführliche Beschreibung, da hast du dir wirklich Arbeit gemacht.

Bottrop, Deutschland
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 12.683
Bewertungen: 89
3. AW: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

Obwohl ich Türkeifan bin wäre ich um diese Zeit noch vorsichtig. Wenn überhaupt, dann auf jeden Fall südlich der lykischen Küste, evtl. an der Türkischen Riviera, zwischen Kemer und Alanya. Da kann es schon schön sonnig und warm sein,( muss aber nicht). Mein Mann war mal Ende März in Kemer, da war es zwar schon angenehm warm aber noch kein richtiges Badewetter.

München, Deutschland
Beiträge: 14
Bewertungen: 3
4. AW: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

Danke Patara für deine Einschätzung. Türkei haben wir voerst auch ausgeklammert - da die Wetterlage einfach zu unsicher ist. Sicher kann man auch Glück haben - aber wenn nicht dann sitzt man da...

In der engeren Wahl sind nach weiteren Recherchen Zypern, die Kanaren (Lanzarote, Gran Canaria, Teneriffa), Marokko (Agadir) und die Vereinigten Arabischen Emirate (wobei wir hier noch bissl suchen müssen).

Mittlerweile sind wir auch vom Thema Ferienwohnung etwas abgerückt da wir in der einen Woche doch lieber einfach auf der faulen Haut liegen möchten (wobei natürlich Ausflüge nicht ausgeschlossen sind, ganz klar).

Ist gar nicht so einfach was passendes zu finden.

Ich bin mittlerweile auch soweit dass ich sage: egal wie das Wetter is und wohin es geht - hauptsache eine Woche pures Wohlfühlen, ein schönes Hotel mit nettem Personal und gutem Essen und eine schöne Umgebung. Mehr brauch ich nicht :)

Allerdings möchte mein Mann weiterhin gern in die Sonne - von daher wird weitergesucht.

Hua Hin, Thailand
Beiträge: 544
Bewertungen: 4
5. AW: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

Hier ein Tipp: Thailand, Hua Hin, Hyatt Regency...ein Traum.

München, Deutschland
Beiträge: 14
Bewertungen: 3
6. AW: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

Hallo Fred, danke für den Tipp. Leider ist das dieses Jahr in unserem Budget nicht drin, sonst hätten wir uns in die Richtung schon umgeschaut.

Ich habe mich jetzt mal an unsere Reiseberaterin gewandt die vor 2 Jahren auch unsere Hochzeitsreise nach Mauritius geplant und gebucht hat. Sie hat einen super Job gemacht und sie kann uns vll. auch diesmal einen Urlaub zusammenschustern der zu uns und unserem momentanen Budget passt. Morgen krieg ich Antwort von ihr.

Split, Kroatien
Beiträge: 3
7. AW: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

hallo liebe reisende ich habe eine gute adrese fier sie in kroatien stadt split miteldalmatien es ist nich kalt nicht toer und eine wunder schene villa super unterkunft besitzer schprechen auh deusch neere auskunft imel adrese ist villa-ljubica@hotmail.com wen sie interese haben bitte melden schene grisse aus schene kroatien

Bottrop, Deutschland
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 12.683
Bewertungen: 89
8. AW: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

In Kroatien ist es aber im März/April zum Baden noch zu kalt, jedenfalls normalerweise.

Frankfurt
Beiträge: 280
Bewertungen: 120
9. AW: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

Hallo Heidi,

wollte ehrlich gesagt auch schon Thailand vorschlagen. Im Internet gibts da doch superbillige Pauschalangebote (incl. Flug). Klar muss man die kritisch durchleuchten, aber ob da die Angebote wirklich so viel teurer sind, als die von Dir gennanten Ziele, wage ich zu bezweifeln.

Viele erwarten immer endlosen Sommer in Südeuropa und Nordafrika, aber dem ist nicht so (KANN badewarm sein im Frühjahr - muss aber eben nicht). Wer es wirklich sicher badewarm haben will, muss März/April weiter fliegen.

Klar für eine Woche schon weit bis Thailand, aber ich würde es mal in die Überlegungen mit einbeziehen und einfach mal googeln Sonderangebote Thailand (oder so)...

Viel Erfolg wünscht

ikarusfly

München, Deutschland
Beiträge: 14
Bewertungen: 3
10. AW: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?

@ljubica: Kroatien normalerweise gerne - aber nicht im März/April. Da is es uns eindeutig noch zu kühl dort.

@ikarusfly: wg. Thailand haben wir auch schonmal geschaut, ist uns aber zu teuer - die Angebote (auch mit Frühbucher/Last Minute usw.) die ich bisher gefunden habe gehen los ab 1.050 Euro pro Person.

Unser Budget geht leider nur bis 1.500,00 Euro (+ vll. noch 200 Euro Spielraum) komplett für beide (wg. Fortbildung meines Mannes die er komplett selbst stämmt finanziell+anderen finanziellen Hürden geht leider einfach nicht mehr).

Ich weiß dass es für diesen Preis sowieso recht schwer werden wird was zu finden (eben auch weil Osterferien sind zu der Zeit), aber wir wollen es zumindest versuchen. Mein Reisebüro des Vertrauens ist grad dran Angebote zu durchforsten.

Wir erwarten keinen Supersommer um die Jahreszeit und sind uns durchaus bewusst dass es in Südeuropa auch noch nicht wirklich superduperwarm ist.

Aber wenigstens ein bisschen wärmer und vll. ein bisschen Strand ist ja sicher drin (zumindest vll. auf den Kanaren). Wenns zwischendrin regnen sollte is das halt Pech - damit muss man um die Zeit schon noch rechnen.

Es wäre eben schön wenn wir was finden würden um einfach mal eine Woche rauszukommen und bissl Sonne zu sehen. Letztes Jahr war gar kein Urlaub drin wg. Finanzen und dieses Jahr wirds wohl auch der einzige Urlaub sein den wir machen können. Und den brauchen wir wirklich dringend.

Naja, mal sehen was mein Reisebüro findet.

Antwort auf: Urlaub Ende März/Anfang April - Reiseziel?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.