Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

Wien, Österreich
Reiseziel Experte
für Ladakh, Usbekistan, Neukaledonien, Portugal
Beiträge: 991
Bewertungen: 222
Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

REISEN und SICHERHEIT !

Sicheres Reisen – einige Tipps und Anregungen……

In Verbindung mit langjähriger Berufserfahrung auf diesem Gebiet und Reisetätigkeit erlaube ich mir einige Anregungen anzuführen um IHRE Reisen sicherer zu gestalten:

 Schreiben sie nie ihre detaillierte Wohnadresse auf die Kofferanhänger, NAME und STADT/LAND genügt …

 ..als Ergänzung eine Adressen/Visitenkarte in den Koffer

 führen sie immer Reisepasskopien mit und legen sie diese „gegengleich“ in die Koffer….

 ….legen sie NIE ihren Zimmerschlüssel ablesbar auf den Tisch-

 …sperren sie ihr Zimmer am Abend (von innen ) immer ab……

     ….vorhandene Hotelsafes sollten immer benützt werden.

 …“führen“ sie auf Reisen NIE „Schmuck“ am Körper mit…

 …den Preis für das Taxi immer (wenn absehbar ) vor der Fahrt vereinbaren…

 …notieren sie sich das Taxi-Kennzeichen noch vor dem Zustieg ( insbesondere in südamerikanischen Staaten )..

 ..Bargeldbezug nur am Automaten ( nicht bei den „Geldwechslern“ )..

 …decken sie ihre PIN-Eingabe mit einer Hand ab…

 …speichern sie unbedingt den ICE ( Intern.-Call -Emergency ) im Handy ab…

…und erkundigen sie sich vor Ort nach der jeweiligen Notrufnummer des Reiselandes

 ..geben sie nie leichtfertig in Urlaubslaune ihre Adresse an Fremde, welche sie soeben kennen gelernt haben…..

 …melden sie sich vor „Dschungel/Abenteuerfahrten ( privat u kurzfristig organisiert ) in ihrem Quartier vorher ab….

> …Sie sollten auch immer eine Taschenlampe im Gepäck mitführen…

> ….nach WLAN – Benützung im Hotel – sorgfältig „aussteigen“…..

> …geben sie NIE ihre Zeit der Abwesenheit in den Anrufbeantworter ein ( hier spricht der Butler, die Herrschaften werden später antworten - genügt )…

       ….ich weiß, alles schon gewusst, aber man weiß ja NIE !!!

            

        Gute und sichere Reise,

              lg aus Wien….

48 Antworten zu diesem Thema
Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.579
Bewertungen: 86
1. AW: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

Ich moechte dem meine strategien beitragen. Ich habe auf meinem koffer ID nur meinen namen und die telefonnummer. Nie die adresse, ich moechte nicht nach hause kommen und das haus ist leer geraeumt.

Eine kopie meines reisepasses wuerde ich ehrlich gesagt lieber bei mir tragen als im koffer zu lassen. Das sind sehr persoenliche daten, die braucht nicht jeder kennen.

Bei reisen in gewisse laender registriere ich mich, fuer den fall des falles bei meiner botschaft.

Ein guter tip fuer fotografen ist meines erachtens auch noch vor der reise das Canon oder Nikon halsband der kamera abzumachen und gegen ein einfarbiges, neutrales einzutauschen.

Warum werbung auf 50 meter mit seiner kamera machen? Jeder " spezialisierte" dieb schaut sich nur nach der farbe rot auf schwarz um = Canon und gelb auf schwarz steht fuer Nikon.

Jeder weiss, dass man auf reisen teuren schmuck zuhause lassen soll, gute spiegelreflexkameras sind ebenso teuer und werden gern geklaut.

Neuster hingucker fuer diebe ist teures schuhwerk. Wer sich teure schuhe leisten kann, bei dem wird wohl mehr zu holen sein als bei anderen.

Das fiele mir gerade dazu ein. Undine

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.579
Bewertungen: 86
2. AW: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

Mir ist noch ein Tip eingefallen. Im Koffer selber habe ich obendrauf immer einen dina 4 grossen Pappdeckel liegen auf dem mit einem dicken Faserstift mein Name und meine E- mail Addresse steht. Falls die Fluginfo am Koffer aussen abgeht und man nicht mehr weiss wem der Koffer gehoert wird er geoeffnet und voila... Jetzt wuesste man es und kann mich, dank der E-mail Addresse weltweit kontaktieren.

München
Beiträge: 420
Bewertungen: 105
3. AW: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

"Ein guter tip fuer fotografen ist meines erachtens auch noch.." da habe ich zu deinen guten Tipps noch einen eigenen: Kameratasche ist bei mir in entsprechenden Ländern oder Reisezielen immer eine Plastiktüte aus einem lokalen Supermarkt. Die Objektive werden einzeln sicher verpackt und dann alles zusammen in einer Stofftasche in die Tragetasche.... da hat noch nie jemand danach gegriffen.

Zuletzt geändert: 24 März 2012, 12:02
Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.579
Bewertungen: 86
4. AW: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

Ich habe sie in ner Tragetasche wie sie Studenten quer ueber der Brust tragen. Somit sieht man wie ein reisender Student aus. Kommt auch keiner drauf wenn man mit Sweatshirt Hoodie, so einer Tasche, Jeans und Turnschuhen daher kommt.

Hongkong, China
Beiträge: 4.945
Bewertungen: 109
5. AW: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

Noch ein paar Nachfragen zu den Tipps:

 …“führen“ sie auf Reisen NIE „Schmuck“ am Körper mit…

--> verstehe ich nicht. Kommt sicher darauf an, wo man hinfaehrt oder ist alles ausser D, AT, CH, UK gleich potentiell voll von Raubrittern?

 …den Preis für das Taxi immer (wenn absehbar ) vor der Fahrt vereinbaren…

--> na dann viel Spass. In Bangkok fuehrt das z.B. vom Flughafen zu durchschnittlich 100% Auspreis. Taxamater halre ich fuer die bessere Alternative und vorab ueber die lokalen Taxipreise erkundigen. Ansonsten kann man schwer den richtigen Preis vereinbaren.

 …notieren sie sich das Taxi-Kennzeichen noch vor dem Zustieg ( insbesondere in südamerikanischen Staaten )..

--> oder aber fotografieren Sie die Zulassung des Fahrers im Taxi. Er wird dann ggf nervoes und kann nicht mehr ordentlich fahren, aber man hat seinen Namen bzw Nummer. ;-)

Wieder Bangkok Flughafen: einfach den Zettel behalten, den man bekommt. Der ist gleichzeitig Beschwerdepostkarte und es steht die Fahrernummer darauf.

 ..Bargeldbezug nur am Automaten ( nicht bei den „Geldwechslern“ )..

--> mache ich zwar aus Kostengruenden so, aber es gibt durchaus serioese Wechselstuben in vielen Laendern und fuer manche Leute ist das die guenstigere Alternative (z.B. UK Bankkarten of mit hohen Gebuehren)

 …speichern sie unbedingt den ICE ( Intern.-Call -Emergency ) im Handy ab…

--> was ist damit gemeint?

> …Sie sollten auch immer eine Taschenlampe im Gepäck mitführen…

--> Falls ein Atomkraftwerk ausfaellt?

> ….nach WLAN – Benützung im Hotel – sorgfältig „aussteigen“…..

--> wieso genau das?

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.579
Bewertungen: 86
6. AW: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

Zu "fuehren sie immer eine taschenlampe im gepaeck mit sich" kann ich nur sagen, ich habe immer eine dabei. egal ob handgepaeck oder ob ich im urlaub "nur so" mit dem taeglichen programm in der stadt los bin.

bestes beispiel... wir waren vor ein paar jahren in aegypten und haben eine wuestentour mitgemacht.

der fahrer ist wie ein wahnsinniger ueber die duenen gebrettert, nachts gab es abendessen bei den beduinen im zelt, alles schoen und gut.

auf der rueckfahrt nach hurghada brettert er durch die pechschwarze wueste und uns platzt ein reifen. natuerlich hatte kein mensch eine taschenlampe dabei und wir mussten den reifen mit der beleuchtung eines eingeschalteten handys anbringen. NICHT ideal.

mir sind schon mehrere situationen untergekommen wo ich (ab dann) dankbar fuer die taschenlampe war.

im hotel nach der WLAN benutzung wieder ausloggen mache ich auch. es braucht sich keiner in meinen account, was auch immer er sein mag, einloggen und mitmischen.

Undine

Schwyz, Schweiz
Reiseziel Experte
für Schweiz
Beiträge: 5.400
Bewertungen: 332
7. AW: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

Ich habe wie Undine immer mindestens eine Taschenlampe dabei,

> ..Bargeldbezug nur am Automaten ( nicht bei den „Geldwechslern) < gilt sicher in Ländern, wo man das Aussehen der Noten nicht so im Kopf hat, wir haben in Osteuropa vor der Eurozeit erlebt, dass man versucht hat, uns Noten aus Ländern mit schlechterem Wechselkurs "unterzujubeln"

 >NIE „Schmuck“< stimmt auch für mich ( gemeint sind nicht Tatoos!!!)

>WLAN in Hotels< nutzen wir nie

Und in SriLanka schaut komisch, wer nicht vorab gehandelt hat, mit Tuk-Tuk oder Taxi-Fahrern ( und selbst das garantiert nicht, dass der Fahrer nicht versuchen würde, mehr zu bekommen) Was wiederum nicht für alle Fahrer gilt.

Albany, New York
Reiseziel Experte
für Oberbayern, New York
Beiträge: 2.579
Bewertungen: 86
8. AW: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

Ich finde auch es kommt drauf an wohin man in urlaub faehrt. in aermeren laendern traegt man weniger schmuck als beispielsweise was ich in entweder usa oder deutschland, oesterreich oder england anhaette.

zu "den fahrpreis vorher vereinbaren" kann ich aber aus eigener erfahrung noch sagen, nur weil man ihn vorher vereinbart heisst nicht, dass der fahrer sich dann auch dran haelt. muss man auch damit rechnen.

um aber nochmal auf die taschenlampe zurueck zu kommen, ich war auch schon in flugzeugen und sass genau unter der lampe auf meinen sitz, die als einzige im flugzeug "nicht" ging, logisch...

ich habe im uebrigen auch oft die angewohnheit mir meinen koffer mit dem von meinem mann zu teilen und in der annahme zu packen, dass mein koffer/ oder seiner erstmal nicht ankommt.

der vorteil davon ist, wenn einer der beiden koffer abhanden kommt und (tage) spaeter erst geliefert wird, hat man dennoch fuer die zwischenzeit was.

Ausserdem haben wir immer Kopien von unseren Paessen dabei. Beide Paesse auf einem Blatt, er hat eine Kopie und ich eine. Man weiss ja nie.

Undine

Zuletzt geändert: 24 März 2012, 21:03
Hongkong, China
Beiträge: 4.945
Bewertungen: 109
9. AW: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

Ja, die Taschenlampe nutzt sicherlich auch zu Hause bei Stromausfall prima.

Den Tipp mit dem Namen und Kontaktdaten im Koffer finde ich gut. Ich habe in allen Koffern Visitenkarten auf denen mindestens Telefonnummer und Email Adresse stehen - allerdings nie meine private Wohnadresse. Zum Teil habe ich die Handynummer auch aussen auf dem Koffer selbst.

Ausloggen aus einem Account ist sicherlich immer sinnvoll, wenn auch das Risiko sehr klein ist (jemand muesste vor dem Auto Logout die Session abgreifen, welche man selbst nicht mehr nutzt, dann Unsinn damit machen, das Gesetz des Landes muesste den Accounteigner als einzig haftbaren festlegen und das Hotel muesste entsprechend die Historie speichern). Daher sehe ich es nicht als expliziten Reisetipp.

Krefeld, Deutschland
Reiseziel Experte
für Wien
Beiträge: 644
Bewertungen: 35
10. AW: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!

Ich bin nicht ängstlich, aber viele Diebstähle lassen sich ohne Aufwand vermeiden.

Die Spielgereflex kommt mir auf keine Urlaubsreise mit.....die etwas teurere Digi macht genauso gute Bilder, ist handlicher und passt in jede normale Handtasche, die ich dann in der Regel quer trage.

Man sollte auch immer nur das an Geld mitnehmen, was man vermutlich ausgeben will und eine Kreditkarte in einer Innentasche von Jacke, Hose etc.

Und Kleingeld und kleinre Scheine lose in der Tasche, sind sofort griffbereit Zudem habe ich immer nur den Reisepass mit - steht keine Anschrift drin, falls es doch zum Diebstahl kommt! Im Hotelsafe bleibt dann der Personalausweis, Geld und sonstige Wertsachen. Den Hausschlüssel habe ich immer bei mir, falls der Safe doch geknackt wird.

Da ich im Koffer keine Wertsachen habe, befindet sich weder innen noch aussen ein Hinweis , wem der Koffer gehört. Wenn er weg ist, ist er halt weg...

Und sich nie wie ein Touri anziehen und benehmen. In Europa ist man als Europäer am besten geschützt, wenn man sich äußerlich von den Einheimischen nicht unterscheidet. Und bitte unbedingt vorher informieren, wo die Plätze sind, wo z.B. die Drogenkriminalität zu Hause ist. Es kann auch nicht schaden, einige Brocken der Landessprache zu lernen und zu verstehen.

Niemand kann sich völlig vor Diebstahl und Schlimmerem schützen, aber man muß es den Tätern ja nicht auf dem Tablett servieren....

.

Antwort auf: Reisen und Sicherheit - Hinweise u Anregungen!
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen