Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Cluburlaub vs. "richtiger Urlaub"

Wien
Beiträge: 23
Bewertungen: 11
Cluburlaub vs. "richtiger Urlaub"

Hallo ihr Lieben,

wollte mich hier mal umhören wie ihr zu den diversen Urlaubsarten steht. Ich bin Mitte 20, daher wohl gerade in der Blüte meines Lebens und kann mich mit Gleichaltrigen (und zumeist auch älteren Leuten)bezüglich Urlaubsdestinationen und wie man den Urlaub dort verbringt so rein gar nicht identifizieren.

Ich höre immer nur von All Inclusive Cluburlauben im Süden, wo man sich um die Sonnenliegen streiten muss und auch rund um das Buffet ordentlich gekämpft wird. Für die Kultur, Eindrücke und kulinarischen Genüsse interessiert sich fast gar keiner. Wichtiger ist hier immer laufende Animation und wehe es gibt nicht die neuesten und schnellsten Wasserrutschen. Die Leute kommen dann zumeist nur genervt und gestresster vom Urlaub zurück, da nicht alles so gepasst hat, wie's im Reisekatalog stand. Aber: Alljährlich das selbe (Trauer-)Spiel! Warum denn?

Ich kann das so gar nicht nachvollziehen... ich bin schon viel verreist, habe aber meistens in Appartments o.ä. genächtigt, alles mit Selbstverpflegung untertags. Keinerlei Animation und ich habe dennoch immer wieder einen traumhaften Urlaub erlebt. Ein einziges Mal ein Cluburlaub als Jugendlicher und damals hab ich mir schon geschworen, dass ich das nie wieder machen möchte.

Weshalb sind diese Cluburlaube so beliebt? Die Kosten? Nun, die kann ich auch in Grenzen halten, wenn ich selbst alles buche und quer durch die Landschaft ziehe. Ist das reine Gemütlichkeit? Was bewegt die Menschen dazu? Wenn ich verreise, möchte ich doch auch das Land kennenlernen. Gibt es hier "Leidgenossen" die das auch so sehen? Oder vielleicht gibt es hier auch begeisterte Cluburlauber die berichten können, weshalb gerade ein Cluburlaub DER Urlaub schlechthin ist. Eure Meinungen dazu würden mich jedenfalls sehr interessieren!

LG beviki

2 Antworten zu diesem Thema
Schwyz, Schweiz
Reiseziel Experte
für Schweiz
Beiträge: 5.518
Bewertungen: 368
1. AW: Cluburlaub vs. "richtiger Urlaub"

Hallo beviki

Vielleicht nimmt man uns andere auch nicht wahr, weil wir selten oder nie Fragen stellen und unsere Reisen so planen wie wir denken, dass sie zu uns passen

Dann ist es auch eine Frage des Alters. In deinem Alter zogen wir Kinder gross, und der Urlaub musste kindgerecht sein, weil es so am einfachsten für alle war.

Später haben wir vieles auf eigene Faust erkundet.

Heute " lassen wir uns reisen" speziell in SriLanka, wobei WIR die Route bestimmen, oder die Route bestimmt unsere Reise (wegen Ueberschwemmungen oder so, wie dieses Jahr).

Cluburlaube dürften günstiger sein mit AI oder so für Leute, welche ewig hungrige Kids dabei haben und selber viel Alkohol trinken. Für uns haben wir festgestellt, dass es günstiger ist die Mahlzeiten individuell zusammenzustellen. (Speziell in SriLanka)

Und wir finden auch, dass das Planen einer Reise viel Spass macht

Bottrop, Deutschland
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 12.837
Bewertungen: 93
2. AW: Cluburlaub vs. "richtiger Urlaub"

Hallo beviki,

für uns kam ein Cluburlaub nie in Frage. Als die Kinder kleiner waren haben wir meist Ferienhäuser gebucht, da lag dann die "Animation" bei uns Eltern.

Vielleicht wäre es manchmal in einem Club lustig für die Kinder (und hilfreich für uns) gewesen, aber ich glaube nicht, dass sie es richtig vermisst haben.

In unseren ersten Urlauben als "verwaiste" Eltern haben wir uns ein paar Clubs und Resorts angesehen und waren dann ganz sicher, dass dies nie eine Urlaubsform für uns sein würde! Wir sind viel zu selbstständig und vielleicht auch "eigenbrötlerisch", um diesen ganzen Rummel schön zu finden. Und ich finde es ganz furchtbar schade, wenn ich höre, dass manche Leute nicht mehr von ihrem Urlaubsort sehen als die Hotelanlage . Und das schönste Vergnügen darin besteht möglichst ständig gefüttert , getränkt und bespaßt zu werden:-)).

Wir waren zwar nie "Rucksacktouristen", dafür hat uns vielleicht ein bisschen mehr Mut und Abenteuerlust gefehlt, aber wir haben stets unsere Urlaubsziele auf eigene Faust gründlich "erforscht".

Aber ich kann auch Leute verstehen, die mit Kindern verreisen und diese Form wählen.

Meist möchten sie fest überschaubare Kosten (!!!), keine ( bösen) Überraschungen, die Kids sollen unterhalten werden und alles soll irgendwie abgesichert sein.

Und leider ist es immer noch günstiger in Deutschland eine Pauschalreise zu buchen als sich ein Paket zusammenzustellen. Vor allem in Ferien.

Ich finde, dass jeder so reisen soll wie es für ihn am angenehmsten und besten ist. Denn auch der Erholungsfaktor ist ganz wichtig, vor allem wenn man nur ab und zu verreisen kann.

Tschüss

patara01

Zuletzt geändert: 13 April 2011, 18:39
Antwort auf: Cluburlaub vs. "richtiger Urlaub"
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.