Falsche Leistungsausschreibung

Wir haben bei ab-in-den-urlaub.de eine Pauschalreise mit einem Doppelzimmer mit Balkon auf Meerseite gebucht. Die Buchung wurde entsprechend per Email bestätigt, doch auf der Rechnung und den Reiseunterlagen des Reiseveranstalters DERTOUR wurde daraus ein Doppelzimmer zur Strassenseite. Auf der Website waren mehrere Doppelzimmer zur Strassenseite in demselben Hotel ausgeschrieben. Da das gewählte Angebot ca. € 400 teurer war, sind wir davon ausgegangen, dass das Zimmer auf Meerseite liegt.

Dem Mangel haben wir den Reiseveranstalter sofort nach Erhalt der Unterlagen per Email mitgeteilt. Da eine Rückmeldung ausblieb haben wir uns am gleichen Tag telefonisch an den Reiseveranstalter gewendet, wo uns mitgeteilt wurde, dass sie uns keine Auskunft erteilen können, da die Reise nicht direkt bei ihnen gebucht wurde. Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, dass auf der Buchungsbestätigung auf einen kostenlosen Rücktritt hingewiesen wurde, die Frist aber vor unserer Buchung lag: Buchung am 3.9 um 23:00, Rücktrittsfrist bis 3.9 um 19:30!

Darauf haben wir noch am gleichen Abend telefonisch an ab-in-den-Urlaub gewandt, wo uns, nach 58 Min. in der Warteschlaufe, bestätitgt wurde, dass die Ausschreibung auf der Website offensichtlich fehlerhaft ist. Man wollte uns am nächsten Tag nach Abklärung mit den Reiseveranstalter kontaktieren, was jedoch ausblieb. Danach erfolgten weitere 3 Anrufe bei ab-den-urlaub, wo wir jedes Mal vertröstet wurden. Der Vorfall liegt nun schon eine Woche zurück und wir haben das Vertrauen in verloren und wollen auf keinen Fall mit DERTOUR verreisen.

Aufgrund dieser Fakten sind wir der Meinung, dass wir kostenlos von dieser Reise zurücktreten können, was wir ab-in-den-urlaub mehrfach mitgeteilt haben. Jedes Mal werden wir jedoch mit weiteren Abklärungen vertröstet.

Hat jemand Erfahrung mit einer falschen Katalogausschreibung? Herzlichen Dank für eure Kommentare.