Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Westl.Mittelmeerkreuzfahrt mit der Costa Deliziosa April 11

Dieburg, Deutschland
Beiträge: 1
Bewertungen: 9
Westl.Mittelmeerkreuzfahrt mit der Costa Deliziosa April 11

Das Schiff allgemein

Ein relativ neues Schiff der italienischen Costa Flotte. Baujahr: 2010 Passagiere: 2826 Länge: 294m Breite: 32,8m BRT: 92 600t.

Die Inneneinrichtung ist eine Geschmackssache. Es ist sehr viel Plastik und Kitsch vereint. Es erinnerte uns an die Casinos in Las Vegas.

Es waren 3 Pools vorhanden. Der Innenpool konnte durch ein Schiebedach geschlossen werden (je nach Witterrung).

An Bord wurde nur mit der Costa Scheckkarte, die man auf seiner Kabine findet bezahlt. Diese Karte muß man vorher mit Euro an dem Bankschiffsschalter aufladen, oder man kann seine Kreditkarte anmelden auf der dann alles abgebucht wird.

Die Buchungen sind korrekt und man kann sie immer auf dem TV-Monitor in der Kabine verfolgen!

Die Passagiere waren meistens Italiener, da es ja auch eine italienische Flotte ist und es eine Reise durch das westliche Mittelmeer war.

Kabine:

Wir hatten eine relativ große Balkonkabine. Die Einrichtung war gut und auch alles vorhanden (Klimaanlage, TV, Fön, etc.) Jeden Tag wurden die Handtücher gewechselt und die Kabine zu unserer vollsten Zufriedenheit gereinigt.

Gastronomnie:

Das Schiff hat 4 Restaurants (1 gegen Bezahlung und 1 Buffet-Restaurant).Das Buffet-Restaurant war für uns das reine Chaos!

Am ersten Tag wollten wir dort frühstücken (da wir nicht wußten, daß es in einem anderen Restaurant teils Bedienung und Frühstücksbuffet gab).

Also im Buffet-Restaurant standen wir erst einmal hilflos rum bis wir einen freien Tisch bekamen. Dieser war nur von Personen frei, nicht aber von den Essensresten der Vorgänger. Es dauerte ewig bis jemand einmal den Tisch abräumte.

Dann wollten wir einzeln unser Frühstück holen. Das war eine einzige Katastrophe.

Man bekam ein großes Plastiktablett und auf diesem mußte man die Brötchen, Marmelade, Butter etc. drauflegen. Es gab keinen Teller!

Am meisten hat uns gestört, daß eine Bedienung uns einfach die Marmelade mit einem Löffel auf das Tablett, ohne irgendein Schälchen, plaziert hat.Dann war der erste Kaffeeautomat den wir finden konnten leer. Bis zum nächsten mußten wir wieder eine Ewigkeit laufen.

Dicht gedrängt von den unheimlich lauten Italienern mit ihren Kindern, denen sie auch keinen Einhalt geboten. Die Tabletts der Kinder waren prall gefüllt und dann wurde die Hälfte auf den Tischen stehen gelassen. Es war schon fast schweinig.

Das ganze war einfach nur eine Massenabfertigung. Am nächsten Tag gingen wir dann in das Bedienungsrestaurant mit Buffet. Da konnte man wenigstens mit Appetit frühstücken. Die Speisen am Nachmittag wurden auch im Buffet-Restaurant eingenommen. Auch da bekam man wieder nur Plastikgeschirr und Gläser. Alles hatte alles den Eindruck von einem Fastfood Restaurant!

Das Abendessen wurde in zwei Etappen serviert und dieses auf Porzellan-Geschirr.

Die Bestuhlung ist sehr eng. Man kam manchmal kaum auf seinen Platz, da immer wieder jemand aufstehen mußte. Auch die Kellner hatten damit ein Problem das Essen zu servieren.

Die Kleidung war leger nur beim Käpten-Dinner war Abendkleidung angesagt.

Service:

Das Personal war freundlich. Die Bedienungen sind meistens Asiaten. Da ist es mit den Fremdsprachen etwas problematisch.Die Bordsprache ist italienisch. Manchmal findet man auch jemanden der etwas deutsch spricht. Am besten kommt man jedoch mit der englichen Sprache zurecht.Manchmal hat man das Gefühl es sind zu viele Bedienungen da und man wird trotzdem nicht bedient. Sie stehen immer nur mit einem Tablett in der Gegend herum und wissen nicht was sie tun sollen.

Sport und Unterhaltung:

Den Pool haben wir nicht genutzt, da er immer, allein schon durch die vielen Kinder, belegt war. Die Animationen waren fast nur in italienisch und auch der Lärmpegel viel zu laut.

Die Shows am Abend im Theater waren spitzenklasse!

Wellnes und Spa haben wir nicht in Anspruch genommen.

4D Kino war nicht kostenfrei!

Landausflüge:

Es waren genügend Landausflüge vorhanden, jedoch viel zu teuer.

Wir gingen auf Eigeninitiative an Land und hatten dabei gute Erfahrungen. Es gibt am Schiffsanlegeplatz meistens einen Shuttlebus für ein paar Euro. Den sollte man nutzen.

Tipps und Empfehlungen:

Wir hatten sehr wahrscheinlich das falsche Datum unserer Reise gewählt, denn die Reiseroute und das Wetter war sehr schön.

Bei unserem Reisedatum waren in Italien noch Ferien und deshalb auch sehr viele Kinder an Bord.

Auf offener See war meistens kein Handyempfang möglich.

1 Antwort
London
Beiträge: 1.923
Bewertungen: 2
1. AW: Westl.Mittelmeerkreuzfahrt mit der Costa Deliziosa April 11

Hallo Renate,

vielen Dank für dein ausführliches Feedback. Wir haben in letzter Zeite eine Reihe von Benutzern, die uns von ihren Erfahrungen auf Kreuzfahrten berichten und viele, die wie ihr, es bevorzugen auf Eigeninitiative Landausflüge zu organisieren.

Schöne Grüße

Bettina

(TripAdvisor Team)

Antwort auf: Westl.Mittelmeerkreuzfahrt mit der Costa Deliziosa April 11
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.