Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Auf der Fahrt mit der Aida

berlin
Beiträge: 1
Auf der Fahrt mit der Aida

Im Grunde ein toller Urlaub, mit Abwechslung von Strand,über Kultur bis zum Sport... Besser geht es nicht.

Auch die Kabinen toll und zweckmäßig. Aber: die Kapazitätsgrenze der Aida Schiffe sind schnell erreicht: Sportgeräte durften nur noch begrenzt benutzt werden, beim Essen mußte man lange anstehen, die tollen Strandtaschen von beachbaxx.de waren alle ausverkauft und selbst die Liegen wurden alle mit Handtuch reserviert. Also am besten eine Zeit aussuchen, wo nicht so viele Leute mitfahren, dann ist es ein top Urlaub. Wohl gemerkt: nur für Aida gesprochen

14 Antworten zu diesem Thema
München
Beiträge: 11
1. AW: Auf der Fahrt mit der Aida

Für welches AIDA Schiff gilt das?

Meine Erfahrung war ein wenig anders, die AIDAvita empfand ich als groß, unsere Kabine allein hatte gute 16qm. War echt bequem, viel Platz um die ganzen Sachen zu verstauen.

Das beste fand ich aber das Unterhaltungeprogramm. Es wurde soviel geboten, meine Sorge, dass es langweilig werden könnte, war total unbegründet! Echt klasse, von Sport über Shows bis hin zu Tanzkursen! Wahnsinn.

Naja, hast wohl recht, dass an Seetagen der Fitnessbereich etwas überfüllt sein konnte. Aber mit Liegen hatte wir kein Problem.

Bayern
Beiträge: 10
2. AW: Auf der Fahrt mit der Aida

nach der 3. Kreuzfahrt mit Aida (diesmal Aidadiva) werden wir jetzt wechseln. Aida hat stark nachgelassen, dem Ansturm aufs Essen und eben solche Dinge wie aviator102 genant hat, kommen die einfach nicht hinterher. Auch wenn die Freundlichkeit des Personals sehr gut ist, der allgemeine Service ist einfach nicht mehr derselbe.

Schade.

Frankfurt am Main ...
Beiträge: 1
Bewertungen: 8
3. AW: Auf der Fahrt mit der Aida

Aideiget tatsächlich dabei, mit dem Qualitätsniveau nach ganz unten zu fallen.

Während noch vor einiger Zeit eine AIDA-Reise etwas ganz Besonderes war, ist es jetzt 3-Sterne-Massentourismus und die neuen Schiffe sind nur Blender.

Was läuft falsch: Die Gaststätten sind für die weit über 2000 Gäste viel zu klein, daher nervige Drängelei an den Buffets, viel zu wenig Tische und dazu viel zu kurze Essenszeiten. Niveau: Schulkantine. Auf früheren Fahrten was das Essen sehr schmackhaft und wunderschön dekoriert. Insbesondere bei der Diva ist das Fehlanzeige.

Das deutsche "Profi"-Personal benimmt sich divenhaft: Wir sind die Größten und Besten, die asiatischen Bedienungen und Reinigungskräfte sind aber top.

Weiterer harter Kritikpunkt: Man hat neben der Drängelei oftmals viel zu laute Kabinen, weil diese (entgegen richtigen Kreuzfahrtschiffen) unter(!) der Großküche angeordnet sind. Ab früh 4.00 Uhr erlebt man in der Kabine mit, wie das Frühstück bereitet wird und abends weiß man genau, wann in der Küche Schluß ist. Absolute Fehlkonstruktion.

Fazit: Das einmalige und schöne frühere AIDA-Clubflair ist einem zweitklassigen Massentourismus gewichen. Statt Premium-Kunden traf man überwiegend Just-Aida-Schnäppchenjäger (vielleicht ein erstes Anzeichen eines zerstörten Klasse-Konzeptes).

Das Problem für alte AIDA-Kunden, die sich mittlerweile an Kreuzfahrten gewöhnt haben, ist jetzt: Wo finde ich etwas Ähnliches wie AIDA früher.

Schönes Schiff, legere Kleidung, tolles Essen und tolles Clubflair und interessasnte Leute treffen? Man hat keine Lust mit Krawatte im Urlaub herumzulaufen.

Eventuell das UI-Schiff? Wer weiß etwas?

Bonn
Beiträge: 73
4. AW: Auf der Fahrt mit der Aida

Nee, das kenne ich (noch) nicht. Hast du was vom hören-sagen gehört? Oder warum fällt dir gerade das ein?

Die Schwiegereltern waren letztens auf der Freedom of the Seas unterwegs. Ein Hammerschiff. Aber wohl nicht ganz lässige Club-Atmosphäre, fürchte ich...

Gruß,

Björn

Arnstadt ...
Beiträge: 2
Bewertungen: 20
5. AW: Auf der Fahrt mit der Aida

Ich war jetzt eine Woche auf der AIDAdiva und ich muss sagen, dass alles echt klasse organisiert war. Wir mussten nie beim Essen anstehen -zumal es ja genug Restaurants gibt- und auch unser Zimmer war groß genug. Es waren immer ausreichend Liegen an den Pools vorhanden. Die meisten zwar in der Sonne, aber das war nicht das Problem. Das Programm war auch Klasse und im Theatrium hat man eigtnlich auch immer einen Sitzplatz bekommen. Wir hatten überhaupt keine Probleme und wen das anstehen und so nervt, der kann sich ja Ausflüge dazubuchen (es gibt ja auch Badeausflüge). Der Service war auch echt Klasse-obwohl man an der Rezeption manchmal ein wenig anstehen musste. Aber das war das geringste Problem, denn man hat ja genug Zeit. Die Kellner waren auch alle sehr nett. Ich denke aviator102 hat Recht. Man darf einfach nicht eine Zeit wählen, wo es überbucht ist. Auf jeden Fall hat es total Spaß gemacht und ich kann es weiterempfehlen.

Beiträge: 2
Bewertungen: 16
6. AW: Auf der Fahrt mit der Aida

Aida als gesamtes Kozept hat sich leider unter dem neuen Besitzer nicht zum positiven entwickelt. Wenn man schon längere Jahre als Gast mitfährt, bemerkt man die Veränderungen. An vielem wird gespart und vieles was früher als selbstverständlich galt, lässt man sich heute teuer bezahlen.

Ich werde mich nun, nachdem ich maßlos über ein paar Aida typisch Dummheiten an Bord geärgert habe, nicht mehr buchen. Ein paar Bespiele:

- Wasser, das man jeden Tag braucht kostet 2,50/Flasche - eine Frechheit sondergleichen um den Preis!

- man verzichtet immer wieder auf Luxus Nahrungsmittel wie z.B. Nutellla!

- Das Internet lässt man sich teuerst bezahlen und dann funktioniert es nicht und wenn dann mit einer Qualität zum davonlaufen! Wenn man es bei einer längeren Reise dann auch noch beruflich braucht, dann ....

- gratis Drinks, wie z. B. Sektempfang zum Neujahr gibt es 15 Minuten! Kein Witz!

- Die Shows und Parties spotten mittlerweile jedem Vergleich zu vor 5 Jahren.

Jede Woche werden die gleiche Shows gezeigt. Wenn man so wie Heuer 14 Tage von Bangkok die Asientour mitmacht, dann haste Pech gehabt.

- klar eingewisses Publikum, das einen begrenzten Kleidervorrat hat gibt es überall und Aida soll ja Leger sein. Aber was sich Heuer zu Weihnachten auf der Diva abgespielt hat, war stärker Tobak! Flipflopps und Shorts .... Suuuuper Kontrolle seitens der "Aufsicht", aber Hauptsache sie haben meine Hermes-Sandalen am Vorabend bemerkt.

- die Ausflüge sind völlig überteuert und haben aus der Asienroute leider auch teilweise laaaaange Transfers, weil es billiger ist in Container Terminals anzulegen, weil dort die Liegegebühr ....echt toll so stinkender Hafen wie in Vietnam!

- wenn man sich auch mit Vielreisenden Aida Gästen unterhält, dann teilt man fes, dass es auch anderen aufgefallen ist und viele sehen sich wie ich auch schon nach neuen Anbietern um. ( Mein Schiff, MS Europa, ...)

Kurz gesag:

 Aida will nur mehr Kohle machen und das urspünglich deutsche Konzept das Qualitätsansprüche ist leider mit dem neuen Besitzer der Carneval Group verloren gegangen. Schade, aber so sind nun mal die Amis, Kohle machen bis der Arzt kommt und dann dürfen es andere Ausbaden, hier die Gäste!

Ich war lange zufriedener Gast an Bord diverser Aida Schiffe auf verschiedensten Routen, aber jetzt ist Schluss!

Essen, Deutschland
Beiträge: 1
Bewertungen: 2
7. AW: Auf der Fahrt mit der Aida

Wir waren wohl 14 Tage vor Arne G in Südostasien unterwegs. Auf dem Schiff waren ca. 2000 Gäste in der darauffolgenden Fahrt über Weihnachten und Neujahr sicherlich noch einige hundert mehr.

Der Trend ist eindeutig. Mit jeder Reise wird es etwas schlechter und kommerzieller. Nach wie vor ist AIDA eine Möglichkeit eine interessante Reise zu machen und viel zu sehen - jedoch eindeutig mit absteigender Tendenz - so dass auch wir uns schon nach anderen Möglichkeiten umschauen. Auch die Tendenz noch grössere Schiffe zu bauen gefällt uns überhaupt nicht.

Auf unserer Fahrt war es bis auf zweimal (einmal nach der Seenotrettungsübung) kein Problem einen Platz im Restaurant zu bekommen. Meistens haben wir im Marktrestaurant 20-30 Minuten nach Öffnung gegegessen. Da war der erste Ansturm auf da Buffet schon vorbei ...

Hinsichtlich des Showprogramms wurden wir wohl für dumm verkauft. Shows sind ständig ausgefallen wegen Krankheit eines Sängers (der wahre Grund war vermutlich: in der ersten Woche waren wohl statt sechs nur vier Sänger an Bord) oder zu hohem Seegang (an den Proben konnte man erkennen dass das Ensemble zumindest teilweise die exclusiv auf der AIDA Diva vorgeführte Show überhaupt nicht beherrscht - wie denn auch wenn man Anfang der zweiten Woche angereist ist)

An der Rezeption bilden sich oft lange Schlangen, der Gast ist nicht König sondern wird oft so abgefertigt dass man möglichst wenig Aufwand verursacht.

Das Problem mit den Industriehäfen und der Südostasienreise kann ich nur bestätigen. Hinzu kommen kurze Liegezeiten die individuelle Touren zumindest erschweren wenn nicht unmöglich machen. Ebenso die überhöhten Kosten für den Transfer.

- In Brunei sollten wir für 30 Minuten und ca. 30-40 kmTransfer in die Hauptstadt 26,50 pro Person bezahlen. Mit dem öffentlichen Bus kostete das 2 Singapur Dollar hin- und zurück.

- Nach Saigon kostete der Transfer 49,50 Euro. In der Stadt war nur wenig Zeit - zuwenig jedenfalls um sich eines der Museen anzuschauen.

- Für die Tour in Bangkok am Tag der Abreise mussten wir 89 Euro bezahlen - obwohl der Weg Laem Chabang - Bangkok meiner Meinung nach schon im Reisepreis enthalten war. Auf diesem Ausflug wurden wir viel zu schnell durch die sehr interessanten Tempel geschleust am Ende zwei Stunden in einem Einkaufszentrum geparkt in dem man Gross-Buddhas erstehen konnte die für mindestens 95% des Publikums völlig uninteressant waren. Die Ankuft am Flughafen war mindestens eine Stunde früher als im Prosplekt angegeben - lange schlangen vor dem Early Check in Schalter und Wartezeiten von ca. einer Stunde war das Ergebnis.

Einzig am Ausflug in Malaysia war (Kuala Lumpur zu Fuss, 64,50 Euro), abgesehen von ca. 2h Fahrt vom Hafen in die Stadt nichts zu bemängeln: gutes Mittagessen im Hotel, sehr guter Reiseführer mit dem wir duch die Stadt gefahren sind und der auch auf der Hin- und Rückfahrt viel über Land und Leute erzählt hat.

Wiesbaden ...
Beiträge: 1
Bewertungen: 11
8. AW: Auf der Fahrt mit der Aida

Den Beitrag von Arno G oben kann ich direkt übernehmen. Selbst für eine kostenlose reise (Gewinn) war die zeit auf der Aida in der Karibik zu schade.

Für mich kommt das unternehmen nicht mehr in frage.

Schlechter Service und essen bekommt man ja leider an jeder Ecke.

Absolut nicht empfehlenswert .

Thurgau, Switzerland
Beiträge: 1
Bewertungen: 3
9. AW: Auf der Fahrt mit der Aida

Auch ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie meine Vorredner. Meine letzte AIDA Reise war noch zu einem Zeitpunkt, als AIDA nur einfach "AIDA" hiess. Welten, nein ganze Galaxien liegen dazwischen. Wir waren jetzt 1 Woche auf der AIDAsol auf den Kanaren. Das Schiff war voll belegt und mir persönlich einfach zu gross. Allein der Massenandrang an den Restaurants, furchtbar. Gemütlichkeit und Essen geniessen ist etwas ganz anderes. Kein Platz auf dem Sonnendeck. Im Theater schlug man sich fast um die Plätze. Der Service war nach wie vor gut. WLAN sehr teuer, und sehr langsam. Leider bin ich geschäftlich darauf angewiesen.

Nochmal AIDA ? Ich weiss nicht. Wenn, dann auf einem kleineren Schiff. Ich denke aber, wir werden "Mein Schiff" ausprobieren, da haben wir viel Positives gehört.

Albany, New York
Beiträge: 2.580
Bewertungen: 85
10. AW: Auf der Fahrt mit der Aida

Ich war noch auf keinem der Aida Schiffe aber dafuer auf mehreren Kreuzfahrten amerikanischer Gesellschaften und jetzt muss ich mal wirklich dumm fragen wo hier eigentlich die Ueberraschung liegt.

Ich denke mal Internet ist auf jedem Schiff teuer UND langsam.

Leute die sich gesammelt im Pulk zu Stosszeiten zum Abendessen ect. anstellen gibt es auch immer und ueberall und dass sich die Shows und das Abendprogramm irgendwann mal wiederholt finde ich eigentlich nur verstaendlich und die Regeln zur Kleiderordnung, nun das ist Sache des Personals darauf hinzuweisen.

Wir waren im Dezember mit Norwegian Cruise Line unterwegs und da braucht keiner in Shorts, Tank top oder zerrissenen Jeans zum Abendessen auftauchen.

Mal abgesehen, dass es sich nicht gehoert in gewissen Restaurants und von wenig Takt, Manieren und Respekt zeugt, so finde ich es richtig vom Personal die Leute darauf hinzuweisen und ihnen unter den Umstaenden und in dem Aufzug das Lokal zu verweigern.

Antwort auf: Auf der Fahrt mit der Aida
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.