Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Fotografierverbot in United Airlines

Albany, New York
Beiträge: 2.580
Bewertungen: 85
Fotografierverbot in United Airlines

Hallo,

ich habe gestern einen Artikel ueber einen amerikanischen travel writer gelesen, dessen blogs und Reiseberichte bereits in der "Washington Times", "USA today", "BBC" usw. veroeffentlicht wurden.

Zudem fliegt der Mann jaehrlich um die 200.000 Meilen mit United Airlines und ist somit kein Neuling, weder in der Branche des Schreibens noch des reisens.

Kurzum, der Mann bekam ein upgrade fuer die business class und machte mit seinem I-phone ein Bild von dem TV Monitor, der an der Ruecklehne von seinem Vordermann angebracht war (wiegesagt, NUR vom Monitor).

Sofort stand eine Stewardess neben ihm und sagte ihm, es waere an Board nicht erlaubt zu fotografieren und verwies auf die Regelierung von United Airlines, die wie folgt lautet:

"The use of still and video cameras, film or digital, including any cellular or other devices that have this capability, is permitted only for recording personal events.

Photography or audio or video recording of other customers without their express prior consent is strictly prohibited.

Also, unauthorized photography or audio or video of airline personnel, aircraft equipment or procedures is always prohibited.

Any photography (video or still) or voice or audio recording or transmission while on any United Airlines aircraft is strictly prohibited, except to the extend specifically permitted by United Airlines."

Kurzum, der Mann wurde gebeten das Flugzeug sofort zu verlassen, der Pilot weigerte sich ihn an seinem Flug teilhaben zu lassen und der Mann musste sich einen Ersatzflug suchen.

Also wieder etwas gelernt. Es ist somit strikt verboten Bilder von seinem Sitz zu machen, vom Flugzeug selber, vom Personal oder dem equipment.

Es sind nur persoenliche Bilder erlaubt, was jetzt natuerlich wieder Auslegungssache ist wie man "persoenlich" definiert....

Ein Bekannter von mir hatte dasselbe und wurde beim Verlassen des Flugzeugs zur Seite genommen und polizeilich verhoert.

Nur als kleine Warnung. Ein unschuldiges Fotos das die eigene Reise dokumentiert kann einen in ganz schoene Schwierigkeiten bringen, also aufgepasst.

Undine

6 Antworten zu diesem Thema
Bottrop, Deutschland
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 12.681
Bewertungen: 89
1. AW: Fotografierverbot in United Airlines

Vielleicht haben sie Angst, dass ihr Equipment "ausspionier"t wird:-)?! Darf man auch keine Fotos mehr aus dem Fenster machen?

Die Reaktion finde ich aber auch übertrieben, eine "Ermahnung" hätte ja wohl gereicht.

Was mich persönlich schon mal gestört hat war, wenn Leute ihre Kamera überall einfach draufhalten, vor allem auf Personen, z.B. im auch Flugzeug oder Zug. Nicht jeder hat Lust später als "Urlaubsfoto" im Internet aufzutauchen. Und die Welt ist klein! Irgendwann hab ich einen Link zu Urlaubsfotos bei flickr. im Forum eingestellt, und da hat sich tatsächlich jemand auf einem Foto erkannt. Mir war das sehr peinlich, aber zum Glück fand der Herr das nicht schlimm, eher witzig. Und man musste schon genau hingucken.

Albany, New York
Beiträge: 2.580
Bewertungen: 85
2. AW: Fotografierverbot in United Airlines

Ich glaube Fotos aus dem Fenster sind okay, solange Du nicht irgendwelches Flughafenpersonal oder -geraete oder sonst was drauf hast. Sprich, ich wuerde mich an Landschaftsaufnahmen und Sonnenauf- und -untergaenge halten. Ist aber nur meine persoenliche Meinung.

Ich finde es auch uebertrieben, wollte es nur weitergeben.

Meinem Bekannten wurde gesagt wenn er auf seinem naechsten Flug nur die Kamera aus seiner Tasche holt wird er am Ankunftsflughafen vom FBI in Gewahrsam genommen.

Wien, Österreich
Beiträge: 15
Bewertungen: 15
3. AW: Fotografierverbot in United Airlines

Das scheint aber nur bei amerikanischen Fluglinien so zu sein, oder? In meinem Freundeskreis haben wir einen fotografierlustigen Burschen, der knipst und filmt ohne jeden Genierer alles, was ihm vor die Linse kommt, und der wurde noch in keinem Flieger ermahnt ... Es mag da sicher auch auf das Benehmen des Fotografen ankommen, und ob er durch sein benehmen ein Kräftemessen mit dem Personal provoziert ...

lg/Peter

Albany, New York
Beiträge: 2.580
Bewertungen: 85
4. AW: Fotografierverbot in United Airlines

Ich weiss nicht wie das andere Fluglinien handhaben, aber ich weiss es definitiv von United Airlines und wollte es nur weitergeben.

Hamm, Deutschland
Beiträge: 871
Bewertungen: 55
5. AW: Fotografierverbot in United Airlines

Danke Undine, wieder etwas dazu gelernt, auch ich finde es etwas übertrieben aber wenn es nun mal so gewünscht ist sollte man sich daran halten. Ist ja wie mit dem Rauchen es ist verboten und jeder hält sich dran.

LG Gaby

Oelde, Deutschland
Beiträge: 1
6. AW: Fotografierverbot in United Airlines

Was soll schon dagegen sprechen, wenn man Equipment fotografiert? Schließlich sind solche Fotos ja auch Werbung für die Fluggesellschaft. Oder ist das Equipment etwa so schlecht, dass man es nicht fotografieren darf? Anders finde ich es bei Flugbegleitern, da sollte man wirklich vorher fragen. Aber ich habe auch schlechte Erfahrungen mit der Airline gemacht. Erstens drei Stunden Verspätung und zweitens Kein kostenloses Essen! Das Unterhaltungsprogramm an Bord war nur mittelmäßig und man sollte dafür auch noch bezahlen! Frechheit! ich pfeiffe auf United

Antwort auf: Fotografierverbot in United Airlines
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen