Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Mount St. Helens

Anschrift: WA 98649
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
97 %
Platz Nr. 21 von 1.070 Sehenswürdigkeiten in Washington
Zertifikat für Exzellenz 2014
Art: Gebirge, Vulkane, In der freien Natur
Aktivitäten: Bergsteigen, Wandern
Gebühr: Ja
Empfohlene Besuchsdauer: Über 3 Stunden
Hilfreiche Informationen: Angebote für Jugendliche
Details zur Sehenswürdigkeit
Art: Gebirge, Vulkane, In der freien Natur
Aktivitäten: Bergsteigen, Wandern
Gebühr: Ja
Empfohlene Besuchsdauer: Über 3 Stunden
Hilfreiche Informationen: Angebote für Jugendliche
Bewertung schreiben

183 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    144
    34
    5
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Rostock
Bewerter
10 Bewertungen 10 Bewertungen
4 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
3 von 5 Sternen Bewertet am 16. Oktober 2014 über Mobile-Apps

Ich habe heute bei leider nicht so gutem Wetter den Mount St. Helens besucht. Ich bin ziemlich davon überzeugt, dass sich die Reise bei gutem Wetter (Sonne oder zumindest nicht wie heute Regen u. starkem Wind lohnt). Die Fahrt dort hin zieht sich ziemlich und man kann ohne Sicht auch den Mount St. Helens samt seiner Ausläufer nicht sehen. Im... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Munster, Deutschland
Top-Bewerter
130 Bewertungen 130 Bewertungen
50 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
34 "Hilfreich"-<br>Wertungen 34 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. September 2014 über Mobile-Apps

Das optimale Ziel für einen Tagesausflug. Das Observatorium ist sehr gut zu erreichen. Man kann dort auch noch auf den Aussichtspunkt klettern. Aber man ist hier auf einer ordentlichen Höhe. Die Luft ist ganz schön dünn. Man sieht hier immer noch die Auswirkungen des letzten Ausbruchs, obwohl faszinieren ist, wie schnell sich die Natur erholt. Vorsicht auf der Zufahrtsstraße. Die... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Frankfurt am Main, Deutschland
Top-Bewerter
70 Bewertungen 70 Bewertungen
42 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
47 "Hilfreich"-<br>Wertungen 47 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. August 2014

Man kann sich dem Mount St. Helens von zwei Seiten aus nähern. Einmal von Westen (Johnston Ridge) und von Norden (Windy Ridge) . Wir haben beide Punkte besucht und beide sind absolut empfehlenswert. Johnston Ridge: Hierher kommt man von der Abfahrt der I-5 in ca 1,5 Stunden. Schon kurz nach der Ausfahrt kommt man an einem Visitor Center vorbei, welches... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Neubiberg, Deutschland
Senior-Bewerter
19 Bewertungen 19 Bewertungen
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. August 2012

An besten kann man den Mnt. St. Helens vom Johnston Ridge Observatory erleben. Bis dorthin führt eine gut ausgebaute Strasse mit grossem Parkplatz. In dem Observatory gibt es regelmässige Filmvorführung die den Ausbrauch von 1980 dokumentiert. Von dem Observatorium hat man auch einen schönen Blick auf den Krater. Um die gigantischen Ausmasse der Zerstörung zu erleben sollte man eine Wanderung... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Wetzlar, Deutschland
Top-Bewerter
139 Bewertungen 139 Bewertungen
32 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
69 "Hilfreich"-<br>Wertungen 69 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 7. Juli 2011

Der Mount St. Helens, nach dem Ausbruch im Jahr 1980 zur National Volcanic Site erhoben, bietet einen fantastischen Eindruck in die Gewalt der Natur und ihre Fähigkeit wie ein Phoenix aus der eigenen Asche wieder aufzuerstehen. Mein erster Besuch stammte aus dem Jahr 1995, so dass ich nun die weitere Entwicklung seit dieser Zeit genau beobachten konnte. Am Ende der... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Frankfurt am Main, Deutschland
Top-Bewerter
154 Bewertungen 154 Bewertungen
49 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
37 "Hilfreich"-<br>Wertungen 37 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. Juni 2011

Wir können einen Ausflug dorthin nur empfehlen! So etwas beeindruckendes haben wir noch nicht gesehen. Wir waren im Juni von Portland aus dort, es war nichtmal ein wettertechnisch guter Tag (Regen) sodass wir in den unteren Regionen gar nicht viel gesehen haben. Als wir dann aber oben ankamen waren wir sozusagen zwischen den Wolken, und die Sicht auf den Krater... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Chicago, Illinois
Top-Bewerter
62 Bewertungen 62 Bewertungen
23 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. Februar 2011

Bei unserer Tour an der Westküste entlang nach Seattle haben wir auch den Mt. St. Helens erkundet. Während der Anfahrt bekommt man schon den ersten Eindruck, was während des Vulkanausbruchs im Jahr 1980 hier alles los war. Wir sind dann gleich bis zum Johnston Ridge Observatory gefahren, was man auf alle Fälle nicht auslassen sollte. Dort haben wir die angebotene... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Chicago, Illinois
Top-Bewerter
56 Bewertungen 56 Bewertungen
16 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 31. Oktober 2010

Waehrend unseres Westkuesten Trip haben wir natuerlich auch einen Stopp am Mt. St. Helens eingelegt. Schon allein die Gegegend die wir waehrend der Anfahrt gesehen haben war beeindruckend. Da bekommt man den ersten Eindruck, was der Vulkanausbruch 1980 alles angerichtet hat. Wir sind dann bis zum Johnston Ridge Observatory gefahren, was auf alle Faelle einen Besuch wert ist. Unbedingt auch... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Stuttgart, Deutschland
Senior-Bewerter
19 Bewertungen 19 Bewertungen
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Oktober 2010

Die Strecke von Seattle oder Portland nach Toledo zieht sich etwas und lohnt sich wirklich nur bei klarer Sicht - aber so bald man von der 5 auf die 505 abfährt, kann man den Adams und auch später den Mt. St. Helens bereits aus der Ferne sehen. Nach der Abfahrt auf die 504 sind es noch ca. 39 Meilen bis... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Monheim
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. Juli 2010

Der Besuch des Mt. St. Helens lohnt einen Umweg. Man erreicht die "Blast Zone" über den Highway 54, den man bis zum Ende durchfahren sollte; er endet abrupt in einem Wendekreis mit Parkmöglichkeiten. Das Ausmass des Ausbruchs in 1980 wird vor allem auf den letzten Meilen deutlich, wo entlang des Highways noch Asche, zerstörte Bäume etc. zu sehen sind. Informativ... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja

Reisende, die sich Mount St. Helens angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Mount St. Helens? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um automatische Benachrichtigungen über neue Bewertungen zu erhalten, um Feedback von Reisenden zu beantworten, Fotos zu Ihrem Eintrag hinzuzufügen und vieles mehr.

Eintrag verwalten

Fragen & Antworten

Fragen? Erhalten Sie Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Mount St. Helens.
Veröffentlichungsrichtlinien
Häufig gestellte Fragen:
  • Benötigen auch Kleinkinder eine Eintrittskarte?
  • Wie komme ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin?
  • Gibt es vor Ort ein Café oder Restaurant?