Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Jüdisches Museum

Nr. 45 von 1.042 Aktivitäten in Berlin
Zertifikat für Exzellenz
Stadtviertel:
Kreuzberg
Diesen Eintrag verbessern
Karte
Satellit
Ihre Kartenakualisierung wurde angehalten. Zoomen Sie heran, um aktualisierte Informationen anzuzeigen.
Zoom zurücksetzen
Karte wird aktualisiert …
Die ausgewählten Filter sind noch immer aktiv.
In Ihrem Ansichtsfenster sind keine Stecknadeln vorhanden. Verschieben Sie die Karte oder ändern Sie die Filteroptionen.
Stadtviertel
Stadtviertel
Wegbeschreibung anzeigen
Anschrift: Lindenstrasse 9-14, 10969 Berlin, Deutschland
Telefonnummer: 49 0 30 25993-300
Webseite
Heute
10:00 - 20:00
Jetzt geschlossen
Alle Öffnungszeiten anzeigen
Öffnungszeiten:
Mo 10:00 - 22:00
Di - So 10:00 - 20:00
Buchen Sie im Voraus auf Viator
Am besten bewertet
Weitere Infos
13 $*
oder mehr
Halbtägige Führung zu Fuß: Jüdisches Leben in ...
Gründe für eine Buchung auf Viator
  • Tour-Highlights und vollständiger Reiseplan
  • Einfache Online-Buchung
  • Niedrigster Preis garantiert
Weitere Informationen ›

Highlights von TripAdvisor-Bewertern

Alle Bewertungen zu 1.472 lesen
Besucherwertung
  • 799
    Ausgezeichnet
  • 354
    Sehr gut
  • 191
    Befriedigend
  • 73
    Mangelhaft
  • 55
    Ungenügend
einzigartige Architektur

sehr interessante Dauerausstellung mit multimedialer Information über Geschichte, Gebräüche und Esskultur, aussergewöhnlicher Bau mit hoch interessanten Entdeckungsräumen. Nicht ... mehr lesen

Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit Opodo

4 von 5 SternenBewertet am 18. Oktober 2014

Ähnliche Aktivitäten in Berlin

Foto hinzufügen Bewertung schreiben

1.472 Bewertungen von unserer TripAdvisor-Community

Gesamtwertung abgeben und Bewertung schreiben
Einmal anklicken, um zu bewerten
  Klicken Sie zum Bewerten
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Hebräische zuerst
  • Indonesisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
5 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 2. Juni 2015

In 15 Räumen sieht man eine multimediale Inszenierung zur Abraham/Isaac-Geschichte, die in drei Religionen überliefert ist. Alte Buchdokumente, Gemälde, Zeichnungen, Objekte, Videos, Fotos und Rauminstallationen. Total beeindruckend und emotional packend ist der Bezug zur heutigen Zeit und dem Thema Opfer-Täter, und auch Eltern-Kind.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Beitragender der Stufe 
6 Bewertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Mai 2015

Sehr eindrückliche, interessante Ausstellung, die uns die jüdische Kultur näher gebracht hat. Die Architektur im ersten Teil ist in ihrer Schlichtheit sehr anregend und beeindruckend! Ein Besuch reicht nicht alles zu erfassen!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Potsdam, Deutschland
Beitragender der Stufe 
166 Bewertungen
91 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 304 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Mai 2015

alles in diesem großen Museum ist schräg; man sollte sich viel Zeit mitnehmen, um die Vielfalt dieses Museums zu realisieren. Die Architektur ist einzigartig und grandios. Selbst der Raum ohne Dinge macht nachdenklich!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
8 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. April 2015

Das beeindruckende Bauwerk von Daniel Liebeskind vermittelt Geschichte und Kultur auf eine besondere Art. Es schafft Eindrücke, die eine Annäherung an und Auseinandersetzung mit dem schwierigsten Thema der deutschen Geschichte auf eine gute Weise ermöglichen. Wir haben schon eine Menge Museen besucht, dieses gehört zu den Highlights.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Stuttgart, Deutschland
Beitragender der Stufe 
417 Bewertungen
90 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 162 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. April 2015

Daniel Liebeskind hat in diesem Museum die vielen Schicksale im Holocaust sehr eindrucksvoll "umbaut". Vor allem der stille Raum, der kaum beleuchtet und nur natürlich belüftet ist, hat mich beeindruckt, aber auch die Installation mit den Stahlplatten in Form von Schädeln auf denen man geräuschvoll balanciert. In den oberen Etagen wird die Geschichte des Judentums erklärt. Dafür braucht man wirklich... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
47 Bewertungen
12 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 33 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 11. Februar 2015

Neben den Exponaten ist hier vor allem der Bau sehens- und erlebenswert. Liebeskind hat hier ein beeindruckendes Denkmal geschaffen: Ich habe den Bau schon besucht, als er noch leer war, aber auch in seiner eigentlichen Funktion als Museum hat er nichts von seiner Eindringlichkeit und Ausdruckskraft verloren

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Wiesbaden, Deutschland
Beitragender der Stufe 
76 Bewertungen
5 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 42 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. Oktober 2014

Da stimmt einfach alles. Die Architektur, die Installationen, Multimedia, Darstellungen. Das werde ich sicherlich nie vergessen. Teilweise gingen die dargestellten Schicksale sehr an die Nerven, musste mit den Tränen kämpfen. Ein absolutes Muss bei einem Berlin Besuch.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Beitragender der Stufe 
4 Bewertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. Oktober 2014

sehr interessante Dauerausstellung mit multimedialer Information über Geschichte, Gebräüche und Esskultur, aussergewöhnlicher Bau mit hoch interessanten Entdeckungsräumen. Nicht gefallen hat mir der unhöfliche Ordnungsdienst.

Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit Opodo

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Aachen, Deutschland
Beitragender der Stufe 
67 Bewertungen
16 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 59 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 11. Oktober 2014

Dieses Museum beschäftigt sich mit der deutsch-jüdischen Geschichte seit der Zeit des Römischen Reiches. Auf sehr vielfältige Weise wird das Leben der Juden in Deutschland in der Antike, im Mittelalter und in der Neuzeit beschrieben. Es werden zahlreiche sehr interessante Einzelschicksale beschrieben. Auf jeden Fall ist der Audioguide empfehlenswert!! Der Holocaust nimmt (glücklicherweise) nur einen kleinen Teil der Ausstellung ein.... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Freiburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
26 Bewertungen
7 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. Oktober 2014

2000 Jahre Deutsch-Jüdische Geschichte werden spannend und anschaulich dargestellt. Man betritt das Museum durch einen Altbau aus dem 18. Jhdt, die Ausstellungen befinden sich im spektakulären Zick-Zack-Neubau des Architekten Daniel Libeskind. Sogar wenn das Gebäude leer wäre, würde sich allein dafür ein Besuch lohnen. Tipp: auf jeden Fall beim Ticketkauf im Eingangsbereich einen Audio-Guide mitnehmen. Die Ausstellung beginnt bei den... Mehr 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja

Reisende, die sich Jüdisches Museum angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Jüdisches Museum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Jüdisches Museum

Adresse: Lindenstrasse 9-14, 10969 Berlin, Deutschland
Telefonnummer: 49 0 30 25993-300
Ort: Europa  >  Deutschland  >  Berlin>  > Kreuzberg
Öffnungszeiten:
Sonntag 10:00 - 20:00
Montag 10:00 - 22:00
Dienstag 10:00 - 20:00
Mittwoch 10:00 - 20:00
Donnerstag 10:00 - 20:00
Freitag 10:00 - 20:00
Samstag 10:00 - 20:00

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um automatische Benachrichtigungen über neue Bewertungen zu erhalten, um Feedback von Reisenden zu beantworten, Fotos zu Ihrem Eintrag hinzuzufügen und vieles mehr.

Eintrag verwalten

Fragen & Antworten

Dies sind die Fragen der früheren Besucher und die Antworten von Jüdisches Museum sowie von anderen Besuchern.
1 Frage
Frage stellen
Fragen? Erhalten Sie Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Jüdisches Museum.
Veröffentlichungsrichtlinien
Häufig gestellte Fragen:
  • Benötigen auch Kleinkinder eine Eintrittskarte?
  • Wie komme ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin?
  • Gibt es vor Ort ein Café oder Restaurant?

Aufenthalt in Kreuzberg

Profil des Stadtviertels
Kreuzberg
In Kreuzberg mit seinen zahlreichen Immigranten schlägt das revolutionäre Herz Berlins, doch beginnt zurzeit ein neues Kapitel in der Geschichte dieses zentral gelegenen Viertels. In den 1950er und 1960er Jahren siedelten sich türkische Gastarbeiter am Kottbusser Tor an, während in den 1980er und 1990er Jahren Hausbesetzer und Künstler kamen, um hier ein sorgloses Leben zu führen. Sogar ein altes Krankenhaus wurde zum Schauplatz von Ausschreitungen zwischen den Hausbesetzern und der Polizei. Auch wenn Sie in Kreuzberg heute noch die besten Kebab-Läden der Stadt und viele Clubs in Kellergewölben finden, hat sich doch auch vieles geändert. Das Krankenhaus wurde in ein Kunstzentrum umgewandelt und es eröffnen immer mehr Stadtcafés, Restaurants und Designergeschäfte. Steigende Mieten und die fortschreitende Gentrifizierung bedrohen den Geist dieses Viertels an der Spree, doch eine sehr engagierte Gemeinschaft hält am Erbe Kreuzbergs fest und kämpft für den Erhalt seiner rebellischen Identität.
Dieses Stadtviertel ansehen